Hab Angst vor einer erneuten Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von angel81 20.02.06 - 12:02 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich habe am Donnerstag einen bzw. zwei sstest´s gemacht beide sind positiv#freu

Ich freue mich sehr darüber, doch die Freude wird durch eine fehlgeburt vor 1 1/2 Jahren gebremst. Ich habe wahnsinnig Angst zum FA zu gehen und eine schlechte Nachricht zu bekommen.#heul

Ich fühle mich soweit gut (außer :-% übelkeit) und das ich Blähungen habe...<- da kommen wir zum Punkt...
Ich weiß nicht ob das wirklich blähungen sind...#schmoll

Was soll ich denn jetzt machen?
Hat jemand solch ähnlichen Erfahrungen gemacht?
#danke

Beitrag von yosch 20.02.06 - 13:40 Uhr

Hallo Angel,

ich habe zwar keine ählichen Erfahrungen gemacht, hoffe Dir trotzdem ein wenig helfen zu können.

Ich habe in meiner jetzigen SS auch starke Blähungen. Denke, das dies mit deiner SS zusammenhängt. Doch Du mußt zum FA gehen, gerade da du leider schon eine Fehlgegurt hattest. Der kann Dir dann auch definitiv sagen, wie Du dich nun verhalten sollst.

Und nun wünsche ich Dir alles Glück auf Erden.#klee

#liebdrueck yosch

Beitrag von stephanie.harkort 20.02.06 - 20:14 Uhr

Vielleicht kann ich Dir ja einwenig Mut machen:

Ich hatte Ende Januar 2005 eine Fehlgeburt und bin JETZT in der 40. SSW.

Meine (zweite) Schwangerschaft ist wirklich ABSOLUT super, klasse, prima, (fast gänzlich) beschwerdefrei.....verlaufen und nun habe ich am Sonntag Entbindungstermin (naja....zumindest "offiziell" ;-) ).

Und dann zu Deinen Blähungen:
Das hatte UND habe ich auch (jetzt noch....). Und mit Übelkeit (wirklich auf alles - aber ohne zu Brechen, obwohl ich es mir in dieser Zeit wirklich gewünscht habe) :-% hatte ich circa in der 7-9 SSW. Übrigens bei mir genau in der Zeit in der ich bei der ersten Schwangerschaft die Fehlgeburt hatte. Danach nichts mehr.

Ich hatte auf jeden Fall auch ersteinmal Angst....ABER sie ist bei mir dann immer weniger geworden (mit jeder SSW, die wie ich finde immer schneller vorbei gingen). Auch als ich (so ab der 8. SSW) gemerkt habe, dass es diesmal anders ist wie beim ersten Mal (rein körperlich, aber auch vom Gefühl her), ist es steil bergauf gegangen.

Auch habe ich in unserem Babytagebuch unserem jetztigen Kind von der ersten Schwangerschaft "erzählt" (bzw. Kopien von den Ultraschalluntersuchungen miteingeklebt) und sein Geschwisterchen sozusagen "mit ins Boot geholt" - auch das hat mir irgendwie geholfen......

Wünsche Dir (Euch) eine gute, gemeinsame Zeit der #schwanger-schaft und einen für Dich stimmigen, irgendwann vielleicht angstfreien (freieren) Weg......

Liebe Grüße
Stephi und Johanna

Beitrag von bibabutzefrau 20.02.06 - 21:53 Uhr

Ich hatte am 11.Februar 2004 eine Fehlgeburt und am 11.Februar 2005 habe ich meine Tochter bekommen...
Geh zum Arzt,was bringt es wenn du daheim sitzt und dich verrückt machst.
Ich hatte auch ein mulmiges Gefühl aber im Prinzip kannste eh nichts gross machen.

Wenn dieses Baby zur Welt kommen will dann tut es das auch-und mmorgen will ich hier lesen dass du beim Arzt angerufen hast.
Was soll es übrigens sonst sein-wenn nicht Blähungen?

MORGEN_DOCTORE!;-)

Alles Gute für deine SS!

Tina

Beitrag von efus 21.02.06 - 10:34 Uhr

ich kenne das gefühl das du meinst mir ist auch übel und habe zudem noch manchmal so schmerzen als würde ich meine regel bekommen ich meine ich bin ungewollt schwanger aber ich hab mich dafür entschieden und will es jetzt nicht mehr verlieren ich hab einen tremin beim fa und werde ihn einfach alles fragen (auch wenn es ewig dauern wird ;-) ) auf jeden fall viel glück und meld dich mal wie es gelaufen ist bis dann liebe grüsse eva

Beitrag von angel81 21.02.06 - 11:06 Uhr

Vielen lieben Dank für eure lieben Mails,
ich habe einen richtigen Aufschwung erlebt denn anscheinend gibt es viele die die gleichen Ängste #schwitz durchstehen und ich fühl mich nicht so allein damit.
Ich habe für Donnerstag einen Termin beim FA und gehe da zwar mit gemischten Gefühlen#gruebel hin aber bin dennoch viel positiver eingestellt.
Vielen vielen lieben Dank euch allen #blume . Ich wünsche euch natürlich auch alles #liebe und Gute für eure #schwanger schaft und eure Knirpse #flasche.

Liebe Grüße Angel

Beitrag von schmetterling7 23.02.06 - 16:12 Uhr

hallo angel
erst mal herzlichen Glückwunsch
ich wünsche dir viel Kraft und Glück!
Mir gings genauso.
vor fast 2 Jahren hatte ich auch eine Fg
und wir üben nun seit 3 monaten
und hab auch total Angst vor einer Fg
Seit dem wir üben (also 3 monate)
drink ich weder Alkohol noch nehm ich Tabletten
ich schau ständig dass ich warm angezogen bin
und mich nicht überlaste
obwohl ich noch nicht mal ss bin...
ich wünsche dir dass alles gut geht!