Jemand Erfahrung mit Akkupunktur bei Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sasi77 20.02.06 - 12:12 Uhr

Hallo,

seit ein paar Tagen ist mir ziemlich übel-vor allem morgens.
In meiner 1. SS hatte ich Akupunktur gegen Rückenschmerzen und gegen Sodbrennen.
Angeblich soll es ja auch bei Übelkeit helfen.
Hats jemand probiert?
Und kann ich jetzt schon die Hebamme in Anspruch nehmen?

LG
Sasi und #cool 14 Monate und #ei 6.ssw

Beitrag von frion 20.02.06 - 13:02 Uhr

Hallo Sasi!

Bei mir hat Akupunktur super geholfen. Ab dem Zeitpunkt wo du Schwanger bist, hast du Anspruch auf eine Hebamme, die Krankenkasse übernimmt also die anfallenden Kosten für die Akupunktur.

Hatte bei beiden SS hefitge Übelkeit und habe viel :-% . Bei dieser SS war meine Hebamme schon in der 7. SSW bei mir und hat Akupunktur gemacht. Nach den ersten 2-3 Sitzungen wirds erst etwas schlimmer, was aber normal ist. Nach 10x AP war die Übelkeit weg.
In der ersten SS habe ich erst sehr spät von der Möglichkeit erfahren (18. SSW), aber es hat auch damals sofort geholfen.

Ruf einfach mal (d)eine Hebamme an und probiers aus. Jeder reagiert anders auf AP. Mir hat sehr geholfen.

Wünsche dir eine gute Besserung!

Liebe Grüße,
Marion (34. SSW)

Beitrag von sasi77 20.02.06 - 14:40 Uhr

Hi,

oje wird das viel schlimmer?
Ich hab jetzt schon Probleme meinen Sohn zu bändigen wenn es mir immer schlecht ist...

LG
SASI

Beitrag von smile27 20.02.06 - 13:05 Uhr

Hallo Sasi #liebdrueck,

ich hab die Akupunktur gegen Übelkeit :-% gestern abend erfolgreich abgeschlossen.

Bei mir wurden jeweils 3 Nadeln gelegt, Handgelenke und Kopf. Zuerst an 4 aufeinanderfolgenden Tagen akupunktiert, dann ein Tag Pause,Akupunktiert, nochmal ein Tag Pause, Akupunktiert und 2 Tage Pause....das wars ;-)

Bei mir ist die Kotzerei :-% vorbei - endlich, bei meinem Sohn hab ich bis zum Ende ständig erbrochen :-% und Brechreiz gehabt, jetzt gehts mir echt gut, kann es Dir also nur empfehlen.....

Bezahlen musst Du es selber, Deine Hebamme wird Dich beraten, bei mir kostete es pro Sitzung 10 EUR, a 20 Minuten.....wenn Deine Hebi keine Akupunktur macht, frag sie, ob sie Dir eine Kollegin von Ihr empfehlen kann, die die Ausbildung gemacht hat zur Akupunktur, denn nicht jede Hebi macht Akupunktur,.....

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei, es lohnt sich auf jeden Fall #pro

LG smile #sonne + Paulchen (15 Monate) #baby + #ei

Beitrag von sasi77 20.02.06 - 14:39 Uhr

Hallo,

ist dir auch anfangs noch schlechter geworden-also eine erste Verschlimmerung?
Ich muß ja nicht brechen...also noch nicht.
Aber ich hatte das bei Nr. 1 auch...immer übel und so 4x hab ich gebrochen.

Tut das am Kopf weh?

LG
Sasi

Beitrag von smile27 20.02.06 - 14:43 Uhr

Hallo Sasi,
ich war nach jeder Sitzung geschafft, bin immer bald schlafen gegangen...wir haben es immer abends gemacht, wenn Junior im Bett war....
Die Nadel im Kopf tat nicht weh, die in den Handgelenken schon.....konnte während der sitzung keinen finger ohne Schmerzen bewegen.....aber Hauptsache es hilft.....
also so richtig übel ist mir nach den Sitzungen nicht geworden, nur leicht, keine Brecherei......
Wenn Du noch Fragen hast, frag ruhig
LG Jessi

Beitrag von sasi77 22.02.06 - 12:42 Uhr

Hi!

Da ich gestern ständig brechen mußte bin ich zur Hebi. (und zum FA-konnte das Herz schlagen sehen!)
Heute und gestern hatte ich dann Akku.
Mir tats auch weh. Bei meinem Sodbrennen beim 1. Kin d
hab ich fast nichts gespürt.
Aber die in den Handgelenken die taten echt weh. Gestern hatte ich welche in den Beinen und heute in der Magengegend.
Wenigstens ist das Erbrechen vorbei!!!
Wie oft warst du? Wann hats bei dir geholfen?

LG Sasi 7.ssw

Beitrag von smile27 22.02.06 - 12:47 Uhr

Hallo Sasi,
die Hebi war meine ich 6 mal bei uns zu Hause abends und hat akupunktier.....mir ist jetzt tagsüber nicht mehr schlecht, nur noch morgens beim Zähneputzen....sonst hab ich aber ständig erbrochen...es war nach den ersten 3 Sitzungen meine ich weg....
LG Und alles Gute
Jessi

Beitrag von babyschnucki23 20.02.06 - 13:04 Uhr

Hallo !!

Ich habe es auch in meiner 2. #schwangerschaft angewendet..
Meine erste #schwangerschaft war wie ein Bilderbuch und bei der 2. war mir den ganzen Tag übel ab der 7 ssw. Ich bekam 2 Wochen Akkupunktur und danach war sie weg. Also ich würde es immer wieder machen..

Viel erfolg und alles gute

LG Schnucki mit D.J 2 jahre und 23ssw