Falscher Zeitpunkt? Falscher Mann? Falsches Leben?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Durcheinander 20.02.06 - 12:38 Uhr

Hallo liebe Urbianer,
ich bin momentan total durch den Wind und weiß nicht, was ich machen soll. Die Vorgeschichte:
Ich habe vor einem Jahr einen total netten Mann kennen gelernt. Wir gingen zusammen weg, knutschten im Auto rum, doch ich "konnte" einfach nicht... ich hatte noch meinen Ex im Hinterkopf und habe es diesem Mann auch gesagt. Dass ich Zeit brauche.... er hat es akzeptiert...
In der Zwischenzeit hat sich das mit meinem Ex wieder erwärmt. Doch es funktionierte einfach nicht, ich klammerte mich an eine Hoffnung, die nicht mehr existierte...

In meiner schwächsten Zeit wurde der Kontakt zu "Ihm" dann wieder stärker. Ich habe mich dann bewusst auf eine Beziehung mit ihm eingelassen. Und mich gewundert, wie leicht es doch eigentlich ist, sich neu zu verlieben. Doch dieses Mal holten ihn die Zweifel ein. Nach zwei Monaten meinte er, er könne das nicht. Er sei momentan nicht reif für eine Beziehung. Es liege nicht an mir, wir könnten Freunde bleiben...

Nun ja, sind wir auch. Haben jetzt die vergangenen zwei Monate oft telefoniert. Ich habe ihm gestanden, wie sehr mich die Sache mit meinem Ex noch belastet, dass ich nicht weiß, wie ich abschließen soll. Er ist in dieser Zeit zu meinem "besten Freund" geworden, ich bin mir schon vorgekommen wie in Harry und Sally...

Nun, gestern ging es mir wieder brutal schlecht. Er kam vorbei... und plötzlich küssten wir uns. Sein Blick, wie er mich angesehen hat... ich weiß nicht, wie ich es deuten soll...
Ich für meinen Teil glaube, dass er noch gewaltig viel für mich empfindet aber glaubt, nur auf die "Ich bin dein Bester Freund"-Schiene meinem "EX" gerecht werden zu können. Ich weiß auch nicht...

Ich mag ihn total gern, genieße seine Anwesenheit, seine Berührungen, seine Küsse... wenn er da ist, dann ist mein Ex ganz ganz weit weg. Aber ich möchte ihn nicht dafür benutzen, meinen Ex zu vergessen. Das muss ich alleine schaffen und erst wenn ich das alles verarbeitet habe, eine neue Beziehung anfangen.
So weit die Theorie.
Doch er fehlt mir. Seit er mich gestern geküsst hat ist alles wieder da, die ganzen Gefühle. Der Schmerz, als er mir nach zwei Monaten sagte, er sei nicht bereit für eine Beziehung.
Und ich weiß nicht was ich machen soll...

Ach ja, am Samstag waren wir gemeinsam auf einem Ball. Rein freundschaftlich. Er hatte niemand zu hin gehen, ich hatte niemand zum hin gehen, also gingen wir zusammen. Und wie stellte er mich seiner Schwägerin vor? "Das ist eine Arbeitskollegin"...
:-(

Ich habe das Gefühl dass er auch noch eine Menge für mich empfindet und er sich auch total unsicher ist und Angst vor einer Beziehung hat. Und ich auch noch mit meinen Ängsten. Und wie soll das denn dann gut gehen?
Ich habe Angst ihm zu gestehen, wie ich mich fühle. Ich habe ihm ziemlich ehrlich und ziemlich viel von meinem Ex erzählt, den ganzen Schmerz, meine Gefühle, das alles.... nun glaube ich dass er immer glauben wird ich "benutze" ihn nur, um vom Ex los zu kommen...

Ich weiß irgendwie nicht weiter :-(

Beitrag von sweethart 20.02.06 - 13:21 Uhr

Lasst euch beiden Zeit. Warte ab, wie es sich weiter entwickelt. Er hat dich nicht umsonst geküsst und grübelst auch nicht umsonst. Du musst dich ein wenig öffnen und dann klappt das alles. Wie lange warst du mit deinem Ex zusammen und wielange ist das her?

Beitrag von babette35 20.02.06 - 21:11 Uhr

Ich würde auch sagen, hier spielt der Zeitfaktor die wichtigste Rolle.
Ihr "habt" Euch ja, ob eine tolle Freundschaft oder vielleicht irgendwann auch eine glückliche Beziehung, wird man sehen.

Beitrag von Durcheinander 20.02.06 - 21:32 Uhr

Ich weiß auch nicht.
Wollte ihm heut schon einen Brief schreiben und das alles hinein schreiben... ist so schwierig...:-(

Beitrag von babette35 20.02.06 - 22:04 Uhr

Das könntest Du doch auch tun!! Ist manchmal sogar besser, als ein persönliches Gespräch. Du kannst ihm Deine Hoffnungen, Zweifel, Gefühle usw. ruhig mitteilen, finde ich.
Allerdings solltest Du ihm soviel "Raum" lassen, daß er nicht das Gefühl hat, es läuft jetzt UNBEDINGT und GANZ DRINGEND auf eine Beziehung hinaus. Denn da bist Du Dir selbst ja nicht ganz sicher.