Dann bleibt die Nase eben dreckig...! :-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julirei 20.02.06 - 12:44 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Julian (geb.11.Mai 05) ist ein absolut lieber kleiner Junge. Aber wenn es darum geht, die trockenen großen Popel aus seiner Nase zu entfernen, wird er zur Furie.#schock Dabei bin ich sooooo vorsichtig mit den Wattestäbchen. Ich mache immer vorher alle Fenster und Türen zu, sonst denken die Nachbarn noch, dass ich den armen Kerl foltere.#augen Er schreit wie am Spieß und hält natürlich auch nicht still.
Bin für jeden Tipp und Trick dankbar.
Vielleicht sollte ich ihm langsam mal beibringen wie man popelt, dann bin ich nich mehr die Böse!#kratz :-p

Liebe Grüße, Julia

Beitrag von fk4 20.02.06 - 12:47 Uhr

Probier docj mal, ihm eine Kochsalzlösung einzuträufeln.
Dann kommt das ganze Zeug von selber runter.
Lg Manu mit Leonie

Beitrag von nicolausi71 20.02.06 - 12:57 Uhr

Da bin ich ja froh, das es nur nicht mir so geht ;-)

Also wenn ich nur mit einem Wattestäbchen aus 'zig Meter Entfernung winke, wird mein Kleiner ganz hysterisch #schock. Er versucht sich mit Drehen und Wenden aus dieser Situation zu befreien. Ich wußte gar nicht was für eine Kraft so ein 7 Monate altes Baby hat....

Er hat aber auch schon seit längerem Schnupfen, sodass ich die Popel entfernen muss, da er sonst nicht richtig Luft bekommt. Aber sag einem Baby mal: "Ich meine es doch nur gut...."

Bin mal gespannt ob es da Tricks gibt, wäre auch sehr dankbar.
Diese Absaugdinger habe ich auch schon probiert, aber auch unnütz für richtige "Popel" und sich wehrende Babys....

nicolausi mit Luke (7,5 Monate)

Beitrag von engelchen28 20.02.06 - 13:49 Uhr

hi julia!

probier's doch mal, ihm kochsalzlösung ins nasenloch zu geben und dann nach 10 - 15 min mit einem gedrehten taschentuch die popel zu entfernen.

sophie mag naseputzen auch nicht sehr gerne, lässt sich aber ganz gut ablenken. gewisse dinge müssen halt sein - wie z. b. popel entfernen, WENN sie die atmung behindern. wenn's nur ein "kosmetisches" problem ist, lass ich die biester, wo sie sind #;-)!

lg

julia mit sophie (8 monate)