Schwanger trotz negativem Test???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hasi3001 20.02.06 - 13:01 Uhr

Hallo Zusammen,

ich erzähl euch jetzt mal was los ist und hoffe, jemand kann mir helfen! Das ist quasi eine Zusammenfassung seit letzten Donnerstag:

Ich warte auf meine Regel, das ist ja nicht das schlimme. Ich habe allerdings schon zwei Tests gemacht einen am Montag und einen gestern. Beide negativ.

Meint ihr ich war zu früh?

Hatte meine letzte Regel am 19.01.06. Also wenn ich schwanger wär, würde ich mich sehr freuen.

Hab auch komische Symptome: Zeihen im Unterleib, Brust ist ok! Bin heute morgen um vier aufgewacht und mir war mehr als Übel. Bin dann wieder eingeschlafen und um 6 das gleiche Theater. Bin erst mal liegengebliegen, weil ich dachte, ich muss sonst, naja ihr wisst schon. Bin müde. Bin sehr unsicher! Hat jemand etwas ähnliches erlebt? Oder ist das nur meine Psyche?

Nachdem sich nun meine Übelkeit durch den ganzen Tag zog, geht es mir heute prima. Seit heute morgen spannen meine Brüste! Normalerweise hab ich das, wenn ich mein Regel bekomme, aber immer eine Woche vorher. Dafür ist es dann jetzt was spät, bisher tickt mein Zyklus wie ein schweizer Uhrwerk. Immer 28 Tage pünktlich.

Und meine Krise geht weiter! Ich hab Samstag noch nen Test gemacht! Auch negativ. Der hätte ja anschlagen müssen! Also denke ich mal nicht Schwanger zu sein. Ich warte mal bis Mittwoch und mach mir dann einen Termin beim FA.

LG Hasi

Beitrag von aprilmama2 20.02.06 - 13:08 Uhr

Hi!
Tsja - mein erster Test war auch negativ... (Jetzt 33. SSW). ;-)
Geh zum Arzt - je früher, desto besser, dann weißt du nämlich bescheid.

Die Anzeichen können auch von Stress herrühren oder einem Virus (MagenDarm)...

Viel Glück!

Andrea

Beitrag von hasi3001 20.02.06 - 13:14 Uhr

Erst mal danke für eure Antworten! Übel ist mir nicht mehr, dafür hab ich das Gefühl, dass meine Brüste jeden Moment explodieren und es piekt im Unterleib. Ich ruf jetzt den FA an, datt wird mir jetzt langsam zu kurrios!

Ich sag auf jeden Fall bescheid, wenn ich was weiß!

LG Hasi

Beitrag von hase2102 20.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo Hasi!

Ich würde eine SChwangerschaft nun nicht unbedingt ausschließn. Die Symptome sprechen ja doch sehr dafür.
Für einen Tet ist es allerdings noch sehr früh. Würde damit noch ein wenig warten. MAch dir einen tErmin beim FA in einer Woche, dann dürftest du es genauer wissen.

Drück die beide #pro das es klappt. Viel #klee und laß es uns wissen wenn es geklappt hat!

LG, katja mit Lea (28.12.04)

Beitrag von frion 20.02.06 - 13:16 Uhr

Hallo,

bei meiner ersten SS hatte ich auch 2 negative Tests. Hatte auch anzeichen einer SS und bin dann zum Arzt gefahren und hab dort einen Test machen lassen. Dieser war dann positiv. :-)

Alles Gute!

LG,
Marion (34. SSW)

Beitrag von hasi3001 20.02.06 - 13:23 Uhr

Hi! Das ist ja echt schräg! Mir scheinen die Dinger sind gar nicht so zuverlässig! Kosten aber dafür ein Schweinegeld. Unglaublich!

LG Hasi

Beitrag von babyjenny 20.02.06 - 13:16 Uhr

Hallo!!das gleiche problem habe ich auch im moment..und bei meinen beiden kindern war es auch so...alles teste negativ...(aus der apotheke)..sogar der beim fa da war ich schon beim ersten in der 8ssw beim 2ten in der 5ssw..man konnte es nur per us feststellen...

lg jen

Beitrag von hasi3001 20.02.06 - 13:21 Uhr

Hi! Ja dann weißt du ja wie ich mich fühle! Das ist echt merkwürdig! Schwanke zwischen FA oder noch nen Test machen. Sind denn diese Tests so unzuverlässig? Bei meinen ersten beiden Schwangerschaften (leider beide FG) vo ca. 2 Jahren sind die direkt angesprungen und ich war nicht mal drüber. Vielleicht ja auch ein gutes Zeichen, das diesmal alles anders ist. Wer weiß!

LG und danke

hasi

Beitrag von mona_81 20.02.06 - 15:15 Uhr

Hallo,

die Anzeichen könnten schon auf eine Schwangerschaft hin deuten und man hat ja schon oft gehört dass die Tests nicht ganz sicher sein sollen.

Wollte Dir aber noch den Tip geben nicht zu früh zum Arzt zu gehen, da diese Tests noch später anschlagen als die aus der Apotheke oder Drogerie.
War bei mir auch so. Mein Test zu Hause zeigte zwar positiv an, aber beim Arzt konnte man noch nichts auf dem Ultraschall sehen und auch der Test war negativ bei ihm. Nach zehn Tagen war ich dann noch mal dort und dann schlug auch der Test sofort poitiv an und man konnte auf dem US etwas sehen. Du könntest natürlich auch einen Bluttest machen lassen, dann kann der Arzt es auch früher sehen.

Wünsche Dir alles Gute und dass alles so läuft wie Du es Dir wünschst.

LG, Ramona mit Robin(2 J.) und #ei(morgen 24ssw) :-)