Wie ist das jetzt bei einem Krupp-Anfall?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hellmi 20.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo Zusammen

Wir haben uns neulich unterhalten was man bei einem Krupp-Anfall machen soll. Die eine sage Ab ins Bad, heißes Wasser aufdrehen bis es Dampft und dann das Fenster auf und einen Notarzt rufen. Die andere meint Heißes Wasser ja aber keinefalls Fenster öffnen und selber ins KH fahren. Was stimmt den nun?
Danke schon mal.

Lg Kerstin und Lukas

Beitrag von desiderata 20.02.06 - 13:36 Uhr

Hallo Kerstin!
Genau die gleiche Frage haben wir uns auch gestellt, die einen sagens so, die anderen so (wie oftmals bei Sachen Kindern #heul), deshalb (und um überhautp mal aufgeklärt zu sein) habe ich letzte Woche einen "Erste Hilfe Kurs bei Kindernotfällen" gemacht und da wurde auch das vorgehen bei Pseydo-Krupp-Anfällen durch genommen.
Ich zitiere:
Das aller, aller wichtigste bei so einem Anfall wurde uns gesagt, ist, dass die Eltern m ö g l i c h s t viel Ruhe ausstrahlen (so viel man eben in so einer crassen Situation an Ruhe ausstraheln kann, wenns dem eigenen Kind schlecht geht!) Aber das soll suuuper wichitg sein!
Bei einem Psyeudo-Krupp-Anfall (lauter, bellender Husten, erschwertes Atmen) ist am besten feuchte + kühle Luft.
Offtmals sollen diese Anfälle im Herbst, Winter oder Frühjahr auftreten, was gut ist, weil man das Kind dann auch schnell warm einpacken und mit ihm an die kühle Luft gehen kann.
Man kann auch ganz heißes Wasser (z.B. in der Badewanne) laufen lassen + das Fenster aufmachen, damit die feuchte (aber eben auch warme) Luft abkühlt, somit feucht + kühl ist.
Oder man macht den Kühlschrank auf und setzt sich mit dem Kind davor (aber ob die Luft dann so feucht? weiß nicht so recht. Gebe nur wieder was der auf dem Kurs gesagt hat)
Ich würde beim ersten Mal, wenn sowas passiert aber auf jeden Fall, parallel zu einer dieser Maßnahmen, den Notarzt rufen!
Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen! :-)
Liebe Grüße,
Desiderata

Beitrag von kaeseschnitte 20.02.06 - 13:26 Uhr

http://www.pseudokrupp.de/tips_fuer_eltern/tipps.htm
grüsse
kaeseschnitte