Meine Ma haut mich um ...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von harry3 20.02.06 - 13:28 Uhr

Hallo,
ich muss hier einfach mal was loswerden und euch fragen, wie ihr das findet ...
Mein Bruder und seine Frau bekommen ein Kind, ich bin mit meinem Mann seit einigen Jahren dabei, es zu versuchen. Meine Familie weiß um unser Problem, allerdings haben sie nicht immer alles mitbekommen, weil ich sie auch schätzen wollte und weil sie mir vielleicht eh nicht die richtigen Tipps gegeben hätten ...Naja, aber vor meiner Ma sind schon öfter ein paar Tränen geflossen.
Nun sieht es bei mir gerade so aus - ich lasse mich mit Akupunktur behandeln und gehe das KiWu-Thema gerade wieder sehr aktiv an ...
Aber ich ahne jetzt schon, dass meine Tage demnächst kommen - Ausfluss ist schon wieder etwas dunkler und bin in totaler Heullaune ...
Aber egal, habe (fröhlich) mit meiner Ma telefoniert und sie erzählte mir, dass sie gerade das Zimmer meines Bruders umgestaltet - sie sprach von KINDERZIMMER!!! Wenn wir zu Hause zu Besuch sind, schläft mein Mann in diesem Zimmer ...
Also, sie meinte, da würde dann ja der Wickelraum sein und sie hätte gerade Bärchengardinen gekauft!!!
Und dann sagte sie im Spaß, wir sollten uns doch jetzt auch mal anstrengen, dass es klappt. Ich war echt sprachlos und sagte ihr bedrückt, dass ich wohl demächst wieder meine Tage kriege. Da meinte sie etwas lapidar, naja, es würde ja nicht immer gleich klappen und dass sie mir einfach schön erzählen wollte, was sie denn alles so unternimmt. Und dann fragte sie, ob ich fröhlich sei? Denn das ist immer ihr Fernziel, alle müssen fröhlich sein .... echt unglaublich. Ich meinte nur, naja, mir würde es jetzt eben so gehen, wie es mir geht.
Dann hat sie ein Gespräch über meine Arbeit angefangen und gemeint, ich würde ja wirklich interessante Sachen machen, so als sei das ein Ersatz ...
Ätzend!!! Am schlimmsten finde ich, wie sie so themenmäßig hin und her springt und wie ich merke, dass ich mit meiner Reaktion ihr "Hurra, ich werde Oma-Gen" total störe. Sie lebt jetzt in einer Welt aus Bärchengardinen und schafft es nicht mal, etwas sensibel mit mir umzugehen. Ich finds so scheiße!!!!!!!
Ich mein, ich bin ihre Tochter und ich finde es so erschreckend, dass sie nicht differenziert damit umgehen kann.
Selbst früher, als meine Cousine ein Baby bekam und meine Ma mich total aufgeregt anrief (obwohl meine Cousine und wir überhaupt keinen Kontakt haben) und ich meinte, dass ich mich nur begrenzt freuen kann ... weil dieses Thema für mich eben belastet ist und wil ich meine Cousine kaum kenne ... da meinte sie, ich solle doch nicht so reagieren, SIE würde sich ja schließlich auch nicht darüber beschweren, dass sie keine Enkelkinder haben würde.
Was sagt ihr dazu???? Und eigentlich haben wir ein sehr gutes Verhältnis ......... Kann man sich kaum vorstellen, oder?
Ich habe ihr schon öfter den Kopf gewaschen wegen ihrer manchmal unsensiblen Art, aber irgendwie finde ich das alles , sorry, beschissen. Ich meine, mein Mann wird mit Sicherheit nicht mehr in dem neuen Kinderzimmer schlafen. Das ist einfach zu lächerlich. Ob sie sich darüber Gedanken gemacht hat?
Oh Mann, ich musste das hier einfach mal loswerden. Wie seht ihr das alles? Vielleicht ja ganz anders?
Also, ich freue mich über Rückmeldung!
Zerknirschte Grüße von Harry

Beitrag von ma7schi 20.02.06 - 13:32 Uhr

Darf sich keiner in deiner Umgebung auf ein Baby freuen, die Oma darf sich nicht auf ihr 1. Enkelkind freuen, weil du im Moment noch keine Kind hast?

Ich glaube, du solltest an deiner unsensiblen Art arbeiten.

M.

Beitrag von i.s.82 20.02.06 - 13:36 Uhr

halloi #huepf

also das ist dein ernst das deine mam schon ein kinderzimmer für eurer"noch nicht kind" hat????-habe ich das richtig verstanden?-wenn ja dann kann ich es kaume glauben da es völlig übertrieben vo ihr ist!

ich habe ne idee-sage ihr doch einfach ihr wollt keine kinder mehr da dich dein job einbindet-fertig!!!#huepf
dann fragt sie wenigstens nicht mehr!

#kuss und viel glück #klee ines2ÜZ +15 monate alten sohn!

Beitrag von ma7schi 20.02.06 - 13:39 Uhr

Falsch verstanden, das Zimmer ist für das Kind ihres Bruders, auf das sie neidisch ist.


M.

Beitrag von i.s.82 20.02.06 - 13:53 Uhr

achso ist das#kratz na dann versteh ich es auch net -soll sie doch glücklich sein entlich tante zu werden#freu

Beitrag von jojo1980 20.02.06 - 14:35 Uhr

finde das sind ganz schön harte worte von euch!
könnt ihr euch denn so gar nicht in ihre lage versetzen????

also, ich kann sie gut verstehn, ich war erstmal auch ehrlich gesagt ein wenig traurig, als ich hörte, dass meine schwester gleich im 2.ÜZ schwanger geworden ist... wo wir doch schon so lange üben .... erst nachdem ich diese nachricht verdaut hatte, konnte ich mich darüber freuen tante zu werden ... ist doch verständlich, wenn man sich selber nichts mehr als ein kind wünscht und es nicht klappen mag, oder?

Beitrag von heisil 20.02.06 - 13:40 Uhr

Hallo Harry,

kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Es ist einfach so, dass sich die meisten leute gar nicht vorstellen können, wies ehr man darunter leidet. Auch oft die nicht, die einem so nahe stehen. Sicher meint deine mama es nicht böse, aber trotzdem trampelt sie mit solchen Aktionen auf deinen Gefühlen rum.

Lass dich nicht entmutigen. Irgendwann wirds auch bei dir klappen, vielleicht ja schon ganz schnell. Drücke dir die Daumen, dass die Akupuktur Wirkung zeigt.

#liebdrueck
Silke

Beitrag von harry3 20.02.06 - 14:20 Uhr

Hallo Silke!#danke#danke#danke!!
Ich brauche heute wirklich nur ein bisschen Aufmunterung. Das ist alles.
Ich sende dir einen #liebe Gruß und #liebdrueck und wünsche dir alles Gute!
Grüßchen von Harry

Beitrag von barzoli 20.02.06 - 13:54 Uhr

Hallo Harry,
lass dich mal #liebdrueck
ich kenne das problem...........zwar nur begrenzt aber meine schwester hat ende letzten jahres auch ihr 2tes kind bekommen und seitdem sind meine gefühle und bedürfnisse auch abgemeldet nur noch baby baby baby.......
da fühlt man sich sehr schnell mal alleine gelassen und unverstanden,gerade auch in so einer sensibelen zeit.
Aber besinnt Euch auf Euch und Eure Bedürfnisse und versucht diese auch zu vermitteln, so ein freudiges ereigniss in der Familie versperrt halt oft die Sicht für anderes.
Übrigens wollte ich michnoch bei Dir bedanken für den tollen Link mit dem Büchlein ich sucht du.Ich habs bestellt und mein Freund hat sich Riesig gefreut.
Ich wünsche Euch alles Gute
#liebe-Barzoli

Beitrag von harry3 20.02.06 - 14:04 Uhr

Hallo,
oja, das tut gut, zu hören, dass du schon mal ähnlich gefühlt hast ... :-D!
Ich bin ja auch gar nicht dauergefrustet, aber eben jetzt gerade ...
Als mein Bruder mir sagte, dass sie ein Kind bekommen, war ich einfach nur glücklich, ich hatte sogar das Gefühl, dass jetzt eine Art "Ordnung" hergestellt ist - keine Ahung, woher das kommt. Aber ich habe mir das Ultraschallbild angesehen und war einfach nur happy.
Habe mich riesig mit ihnen gefreut und tu es auch immer noch. Ich finde auch, dass ihr Baby gar nichts mit uns zu tun hat.
Aber irgendwie bin ich etwas allergisch dagegen, wenn meine Ma manchmal so Sachen raushaut. Sie ist oft etwas unsensibel, hat sie selbst auch schon gemeint. Tja ... etwas mehr Distanz halten ist wichtig für mich.
Ich danke für die aufmunternden Worte an diesem etwas grauen Tag #liebdrueck
Und dass euch das Büchlein "Ich such Du" auch so gut gefällt, freut mich sehr!!
#liebe Grüße
Harry

Beitrag von anna0725 20.02.06 - 13:48 Uhr

Hallo

Also wie ich dich verstanden habe, wird deiner mutter zum ersten mal Oma und ich finde es total in Ordnung das sie sich freut. Schlisslich kann sie ja nichts für das du noch keine Kinder hast. Du kannst aber deswegen nicht immer jetzt schlechte laune haben es gibt Leute die bleiben ohne kinder und du hast ja noch paar jahre zeit, geh die sache etwas locker an und dann wirst du sehen das es schneller geht als man denken kann

LG Anna+Nick(8mon)+#baby(9ssw)

Beitrag von huppala 20.02.06 - 13:46 Uhr

Also, ich bin auch der Meinung, dass Du toleranter Deiner Mutter gegenüber sein solltest. Sie freut sich nun mal. Und willst Du allen Ernstes, dass sie Dir das nicht erzählt?

Und warum schläft Dein Mann in Deinem alten Kinderzimmer und Du nicht?

Ich versteh hier rein gar nichts und finde auch irgendwie, dass es hier nicht so richtig hergehört.

Anne

Beitrag von harry3 20.02.06 - 13:52 Uhr

Hallo zusammen,
tja, irgendwie haben hier wohl alle recht - egal, wie weit die Meinungen auseinanderliegen.
Es ist sicher richtig, tolerant zu sein und es ist auch sicher berechtigt, für sich traurig zu sein.
Im übrigen freue ich mich SEHR auf das Kind meines Bruders und das wissen auch alle.
Irgendwer fragte eben, warum mein Mann in diesem Zimmer schläft und ich nicht auch? Das liegt einfach daran, dass es bei meiner Ma zu Hause sehr wenig Platz gibt und sie nur zwei Minizimmer mit Einzelbetten für uns hat. Für ein kleines Wochenende dort ist das ja auch egal.
Dass das Thema hier nicht hingehört finde ich allerdings nicht, denn ich glaube viele Kinderwunschfrauen haben eben auch mal schwarze Tage, wo sie schlecht damit umgehen können, dass es bei vielen anderen, aber bei ihnen nicht klappt. Gerade, wenn sie schon spüren, dass die Regel wieder kommt... Immer nur positiv sein, geht irgendwie auch nicht.
Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass sich eure Wünsche erfüllen!
Alles Liebe,
Harry

Beitrag von simone_2403 20.02.06 - 13:51 Uhr

Hallo Harry

Du bist eifersüchtig,enttäuscht und unglücklich und sehalb sollen auch alle anderen so fühlen.Das geht nicht.

Es ist immerhin ihr Enkelkind das da kommen wird und nur weil ihr noch nicht das Glück hattet soll sie sich nicht freuen?Ich find das ziemlich anmaßend von dir.

Ich verstehe deine trauer das du noch nicht das erehnte Enkelkind leifern konntest,dennoch...freu dich für deinen Bruder und versink nicht in Wut und Enttäuschung.Das tut dir und dem Rest der FAmilie nicht gut.

lg

Beitrag von sabine78 20.02.06 - 20:21 Uhr

also ich kann dich gut verstehen. klar, darf deine mutter sich über ihr enkelkind freuen. aber sie muss es ja nicht so rauskehren, wenn sie gerade mit DIR telefoniert. ich finde, da sollte sie schon so mitfühlend sein, wo sie doch anscheinend weiss, dass ihr schon länger übt.
mich würde das auch genauso treffen. aber es gibt eben immer unsensiblerer leute, wahrscheinlich ist deine mutter eben auch so. macht sich über sowas einfach keinen kopf. nehm es ihr daher besser nicht allzu übel......oder sag es ihr nochmal wie sehr dich das trifft. dann wird sie es sicherlich verstehen warum du gerade nicht glücklich darüber sein kannst.