die geburt von mirco notkaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von steffielove 20.02.06 - 13:32 Uhr

am 8.2.06 sind wir mit blasensprung ins klinikum fulda gefahren.so um 11 waren wir da aber nichts mit wehen.danach dürfte ich nur liegen .um 18 uhr wieder ctg ein paar leichte wehen sonst nichts.nachts auch nichts.um 8 wieder ctg immer noch nichts muttermund immer noch nur zwei finger breit.arzt will einleiten.und es tut sich an wehen immer noch nichts.nur die herztöne werden unrergelmäßig.auf ein mal 4 ärzte im zimmer,schauen nach mir.und endlich komme ich in den kreissaal,werde an den tropf gelegt.kann ja sein das das baby zu wenig zu trinken bekommen hat.aber die herztöne sind immer noch nicht regelmäßig.und immer noch keine wehen.der oberarzt kommt untersucht mich und ich bekomme gesagt das es sein kann das sie ein notkaiserschnitt machen müssen.die hebamme sucht schon die sachen zusammen.kann noch kurz meinem mann bescheid sagen das es evtl einen kaiserschnitt gibt.kaum habe ich aufgelegt kommt der arzt rein und sagt das es jetzt ganz schnell gehen muß also kaiserschnitt.ab in den op pta bekommen.und schon geht es los.habe nur einen druck auf den bauch gespürt und dann den kleinen mirco schreien gehört.nur mein mann war leider nicht ganz pünklich da.wollte gerade in den aufwachraum und er hat seinen sohn schreien gehört.nur das zunähen hat eine ewigkeit gedauert.als ich dann endlich in den aufwachraum gekommen bin hatte mein mann seinen kleinen sohn auf den arm.und das er es schön warm hatte war er oben ohne.aber jetzt ist alles okay bei mirco#baby



mfg steffielove manuel max und mirco