Tagesmutter-worauf achtet ihr???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ela_moon 20.02.06 - 13:40 Uhr

Hallo,
ich will Pascal (9Wo) ab Anfang Maerz fuer ein paar Stunden in der Woche zu einer TM geben. Bin grad auf der Suche. Worauf achtet ihr bei der Auswahl der TM und welche Fragen sind wichtig???

#Danke
Manuela

Beitrag von engelchen28 20.02.06 - 13:43 Uhr

hi manuela!

guck mal auf der seite www.tagesmutter.de!

dort sind viele hilfreiche tipps!

lg

julia mit sophie (8 monate), die auch 1 x pro woche 2 std. von einer TM betreut wird

Beitrag von dani0101 20.02.06 - 13:56 Uhr

Hallo Manuela,

geht mir auch so suche ab August eine und das fällt mir sooo schwer eine zu finden :-(

Sympatisch sollte sie/er sein!!!!!
Hmm Urlaubs/ Krankregelung ist wichtig

Erziehungsstil der Pflegeperson! Finde es wichtig wenn sie so klein sind das er/sie auch zum schlafen hinlegen kann also ein Bettchen
#kratz ach ja was die Betreuung kostet will man ja auch wissen!

Steht irgendwo bei Urbia noch mal zum nachlesen!

Gruß Dani

Beitrag von kleineute1975 20.02.06 - 14:14 Uhr

Hi

am Anfang habe ich mir auch solche Gedanken gemacht, aber als ich dann eine angeschaut hatte, war ich von ihr direkt begeistert. Sie hat selber noch zwei Kinder (was für mich auch wichtig ist und sie sollten älter sein, damit sie sich auch mit meinem Kind beschäftigen kann).....

keine Tiere waren mir wichtig und sonst sollte sie sympathisch sein das war mir das wichtigste...

Zum Erziehungsstil habe ich ihr jetzt nichts gesagt,sie macht nichts was ich nicht will...mein Kleiner geht Montags und Dienstags einen ganzen Tag dorthin. Für den Mittagsschlaf habe ich ihr ein Reisebett und einen Schlafsack besorgt (den gleichen den wir auch zu Hause haben) sie macht mittags das gleiche Ritual wie ich zu Hause und auch sonst sage ich ihr wann es schlafenszeit und Essenszeit...der rest wie sie mit ihm spielt etc....überlasse ich ihr, ein wenig vertrauen gehört da schon zu....bei uns klappt es super....

Ich gebe meiner Tagesmutter 250 Euro im Monat sie passt auf von 07:30 bis 16:30 Uhr, sie bekommt das GEld jeden Monat auch wenn ich mal Urlaub habe (dann brauche ich nicht immer die Std. genau zu zählen)

Urlaubs und Krankheisvertretung tja da mußte als Mutter durch, wenn das mal ist.....

also es klappt super..

Ich habe ihn abgegeben da war er vier Monate (habe ihn aber schon ab der Geburt schonmal jede Woche für ein paar Std. hingegeben damit er die kennen lernt.

LG Ute mit Jonas 23.07

Beitrag von ela_moon 20.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo Ute,
genau so hatte ich das auch vor... jetzt mit ein paar stunden anfangen, damit der kleine sich eingewoehnen kann. musste mich von meiner mum nun aber als "rabenmutter" nennen lassen :-(. naja, aber was soll ich tun? ich hab hier in der naehe keine omi oder opi #kratz...
ich hab mir heute eine tm angeschaut, die hat selber 3 kids (zw. 0-6 jahre) und betreut noch 3 kids. weiss nicht, ob das nicht zuviel ist. ansonsten war sie super nett....

naja, mal sehen!
wie hast du deine tm gefunden?

liebes #schoen
manuela (die eigentlich keine rabenmutter sein will!! :-))