Brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mellystern24 20.02.06 - 14:32 Uhr

Wie sicher ist dein eigentlich so eine Insemation und wie sicher klappt es bei sowas?

Da gibt es doch mehr oder?

Insemation

IVF (Invitrofertilisation)

ICSI (Intracytoplasmatische Spermieninjektion)

was würdet ihr mir raten...

danke melly #stern

Beitrag von silke2007 20.02.06 - 14:53 Uhr

Hallo Melly,

warum müsst ihr denn eine Insemination machen? Liegt es an den #schwimmer von deinem Männe?

Insemination macht nur Sinn, wenn deine Eileiter frei sind. Bei vielen wird aber nach 6-8 Inseminationen (evtl. sogar noch früher, hängt von den #schwimmer ab) eine IVF / ICSI empfohlen.

Chancen bei einer Insemination liegen bei ca. 10 - 15%, bei einer IVF / ICSI bei ca. 20 - 30%.

LG, Silke

Beitrag von mellystern24 20.02.06 - 15:02 Uhr

Nein die #schwimmer von meinem Mann liegen sogar über der Norm, aber bei mir stimmt soviel nicht. Das immer ich der störende Faktor bin...

und ich denke mir immer, wenn ich es mir sowieso wünsche, kann ich auch gleich so eine Insemation angehen. Weil wieso lange rumquälen?
Bei mir wird im März die Bauchspiegelung durchgeführt samt Eileiterdurchgängigkeittest....

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion, viele männliche hormone und ich kann jetzt einfach nicht mehr. Deswegen denke ich mir warum weiter quälen und nach im Juni über wir nun 2 jahre und ich mag nicht mehr warten....

sorry wenn ich egoistisch klinge, aber ich kan nimmer.

melanie#heul

Beitrag von silke2007 20.02.06 - 15:13 Uhr

Also, als erstes mal lass deine Schilddrüse einstellen. Das ist wichtig, könnte einer evtl. Schwangerschaft im Wege stehen. Normwerte habe ich jetzt leider nicht zur Hand.

Dann warte erst die Bauchspiegelung ab. Wenn sich dann rausstellt, das deine Eileiter nicht durchgängig sind oder evtl. sogar noch mehr vorliegt (Endometriose) bleibt euch sowieso nur der Weg der künstlichen Befruchtung.

Wenn die Eileiter durchgängig sind, lass deine Hormone richtig einstellen bzw. bleibt dir dann die Stimmulation zur Follikelreifung (mit Clomiphen / Menogon usw.) und "Sex nach Plan".

Inseminationen sind ein Kostenfaktor und werden meistens auch nur von KiWu-Kliniken durchgeführt.

LG, Silke

PS.: Du musst Geduld haben. Wir sind seit 2 Jahren am üben, seit Juni 05 bei einer KiWu-Klinik und immer noch nicht schwanger.

Beitrag von mellystern24 20.02.06 - 15:29 Uhr

ja das versteh ich ja alles, aber ich bin schon seit 2 jahren bei einer Kinderwunsch klinik, und die Schilddrüse ist ein gestellt und die Hormone und alles ist eingestellt.... aber es klappt einfach nicht. wir haben schon paarmal eisprung ausgelöst und wir haben immer Sex nach Plan und auch an der anderen Tagen... nur leider, klappt es nicht.... ich bleibe immer liegen danach und ich messe Temperatur nur es klappt nicht

und meiner Meinung nach habe ich alles ausgereizt was geht, ausser diese Durchgängigkeitstest und das wird auch kein wunder bewirken...

melly #stern

Beitrag von silke2007 20.02.06 - 15:44 Uhr

Hallo Melly,

Hormone gecheckt, Postcoitaltest auch in Ordung, Schilddrüse eingestellt.

Nur BS mit GBS fehlt noch. So viel Geduld musst du noch haben, bis das Ergebnis da ist. Mich wundert, das deine KiWu-Klinik erst jetzt eine BS empfohlen hat.

Aber egal wie es ist, sprich deinen Doc auf eine IVF an. Vielleicht können ja die #schwimmer vom Männe eine EZ nicht durchstoßen oder die Qualität der EZ ist nicht gut.

Und falls eine IVF gemacht werden soll, bitte vorher zur genetischen Beratung um Erbkrankheiten auszuschliessen.

Viel Glück

Silke

Beitrag von mellystern24 20.02.06 - 16:37 Uhr

was ist ein Postcoitatest? was ist eine genetische Beratung und was meinst du mit den EZ durchstossen?

melly #stern

Beitrag von silke2007 20.02.06 - 17:02 Uhr

Hi,

1. beim Postcoitaltest wird geschaut, ob sich Spermien im Zervixschleim befinden und ob die überhaupt noch am leben sind. Manchmal ist der Schleim so aggressiv, das da kein #schwimmer durchkommt.

2. genetische Beratung. Sollte vor einer IVF / ICSI gemacht werden um wie gesagt Erbkrankheiten auszuschliessen (Down-Syndrom usw.) Da kann man anhand der Chromosomen manchmal sehen ob irgendeine Erkrankung vorliegt, was das schwanger werden oder schwanger bleiben hindert. Da wird dann Blut abgezapft und dann untersucht. Ist nicht schlimm ;-)

3. Manchmal fehlt den #schwimmer ein Enzym, was dazu führt, das die Eizellen nicht "durchstossen" (befruchtet) werden können. Das kann aber nur anhand einer IVF geklärt werden.

Hoffe, konnte dir weiterhelfen.

Grüsse,
Silke