irgendwie mach ich alles falsch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathleen2605 20.02.06 - 14:43 Uhr

huhu

komme eben vom arzt, weil katharina immer sooo viel spuckt und ich schon alles mögliche ausprobiert habe um das zu unterdrücken, bzw besser werden zu lassen.....er meint da könne man nich viel machen ausser warten bis sie anfängt zu laufen,sitzen,krabbeln etc#kratz

naja das is ja noch nich mal schlimm,ausser das ich nich mehr weiß wie ich und wann ich noch waschen soll;-)

katharina is jetzt 18wochen alt und wiegt 7900g#schock(bei einer größe von ca 63-67cm...und er arzt bei der u4 hatte sogar nur 59.5gemessen was ich aber nie glauben konnte#kratz und deswegen selber noch 2mal nachgemessen habe) und er meint das wäre eindeutig viel zu viel und es könnte sein dass das jetzt schon ein anzeichen dafür is das sie später bzw ihr lebenlang übergewichtig sein wird#kratz#heul

ich kann es ja verstehen das es sagt ich solle SOFORT mit dem brei wieder aufhören(sie bekommt mittags ein paar löffel gemüsebrei oder frühkarotten mit kartoffeln und nachmittags bekommt sie ein obst gläschen,bzw soviel wie sie davon essen möchte,is immer ganz unterschiedlich mal nur ein paar löffel und dann haut se mir fast das ganze gläschen weg#hicks) aber soll ich deswegen nur noch mit der flasche hier rum laufen?ich meine wenn sie doch davon satter wird als von der ollen flasche? was kann ich denn dagegen machen?#schmoll
aber ich meine es steht doch nich umsonst auf den gläschen drauf"nach dem 4en monat" darüber kann man ja streiten was das zu bedeuten hat...entweder is es die 21te lebenwoche oder so wie ich es gerechnet habe,am 14.02.2006 beginnt der 5te lebensmonat#kratz und der arzt sagt sogar erst nach dem 6ten lebensmonat#kratz
also wie gesagt darüber kann man sich streiten wie das gemeint is......

hab irgendwie das gefühl das ich alles falsch mache,gebe ich ihr jetzt wieder nur noch die flasche is hier nur noch gebrüll,weil sie nich vernünftig satt wird, gebe ich ihr aber die gläschen weiter nimmt sie davon noch schneller zu als von der milchnahrung#gruebel............

achja und ich soll ihr pro mahlzeit NICH mehr als 180ml(sie bekommt die HIPP 1) geben und das auch nur alle 4 std oder noch länger#augen#kratz#gruebel

wie gesagt ich weiß nich wie ich es richtig mache, ja jetzt werden wieder viele anfangen von wegen es is euer kind und ihr entscheidet wie ihr es füttert und womit,aber wenn einem alle irgendwie was anderes erzählen(arzt,meine eltern,die eltern von meinem freund,die ihr sogar schon grießbrei aus der flasche geben:-[#schock dachte echt am samstag mich tritt ein pferd als ich die da abgeholt habe und das gesehn hab)

#danke fürs lesen meines jammer berichtes;-)

liebe grüße kathleen+#babykatharina 14.10.2005

Beitrag von kamikatzen 20.02.06 - 15:14 Uhr

Hallo Kathleen

hab ich es richtig verstanden das deine kleine zuviel wiegt??#kratz
Du machst nix faslches.#liebdrueck
Mein Neffe war bei der U3 wog 3900 gramm und er wollte immer essen den die Milch reichte nicht 200ml und das jede 2stunde am besten,dann bei der U4 8100 gramm#schock. Die Ka meinte UUUiiii das ist aber viel und dann erzählte meine Schwester das er von der Milch nicht wirklich satt wird ,da meinet selbst die KA das sie etwas kartoffeln oder halt brei geben soll nur er darf dann bei der U5 nicht mehr als 11 kilo wiegen,was war er wog ca,10 kilo . Und jetzt ist er schon 18 montae und wiegt grad mal 11 kilooder 13 kilo #kratz so um den dreh, er hat viel abgenommen als er anfing zu laufen.

Ich weis zwar nicht wieso der Arzt darauf kommt das dein Kind übergewichtig wird aber mach die nicht verrückt, wenn deine kleine nicht mit Milcher mehr satt wird gib ihr ruhig brei ect.
Ups ist etwas lang

LG monika

Beitrag von kamikatzen 20.02.06 - 15:21 Uhr

ach hab die größe vergessen #hicks
mein neffe bei der U3 56cm 3900 gramm
U4 65cm 8100 gramm

und mein kleiner spatz war bei der U4 64 cm und 5930

Das ist schon ein großer unterschied zwischen meinen Neffen und meinem Sohn, nur jetzt ist mein kleiner schon 13 monate und wiegt 10.400 gramm bei einer große von 75cm.#freu

Beitrag von mara299 20.02.06 - 15:17 Uhr

Hallo !

Mich hat die Kinderkrankenschwester ganz verwundert angesehen weil Til erst seit dem 5. Monat Brei bekommt ... ich finde diese Angaben auf den Gläsern auch absolut ungünstig ... nach dem vierten Monat ... deine Kleine ist also seit dem 14.02. naaach dem vierten Monat.
Im Allgemeinen würde ich die anderen reden lassen was sie wollen, gerade die generation Mütter und Schwiegermonster tendieren dazu Mäusen schon Wurst geben zu wollen - nach dem Motto hat ihnen nicht geschadet, wird unseren Kleinen auch nicht schaden.
Naja, anderes Thema.
Vertrau auf euren Kinderarzt ... wenn sie wirklich eine so rapide Gewichtszunahme hat, dann ist es einfach zu viel des Guten und davon kann sie krank werden.
Du bist die Mama und auch wenn du, wie du schreibst das Gefühl zu haben alles falsch zu machen, das wird werden ... wir lernen halt alle nie aus.

LG, Mara + Til

Ps. #liebdrueck

Liebe Eltern,
ich komme zu Euch als ein kleines, unreifes Wesen mit der mir ganz eigenen Persoenlichkeit. Ich bin nur kurze Zeit bei Euch – geniesst mich.
Nehmt Euch Zeit herauszufinden, wer ich bin, wie ich mich unterscheide von Euch und was ich Euch geben kann.
Bitte gebt mir Nahrung, wenn ich hungrig bin. In deinem Bauch, Mama, habe ich keinen Hunger gekannt, und Zeit und Uhren sind mir noch fremd.
Bitte haltet mich nah an Eurem Koerper, liebkost mich, streichelt mich, kuesst mich, erzaehlt mir. In deinem Bauch, Mama, fuehlte ich mich auch immer getragen und ganz nahe bei dir. Ich war da nie allein.
Ich hoffe, Ihr seid nicht zu enttaeuscht, wenn ich nicht das perfekte Baby Eurer Traeume und Hoffnungen bin. Seid auch nachsichtig und grosszuegig mit Euch selbst, wenn Ihr nicht die perfekten Eltern seid, die Ihr so gern waert.
Erwartet nicht zuviel von mir neugeborenem Baby, und erwartet auch nicht zuviel von Euch als Eltern. Gebt uns beiden sechs Wochen – sozusagen als Geburtstagsgeschenk. Sechs Wochen fuer mich, dass ich reifen kann, mich stabilisiere und meinen Rhythmus finde, und sechs Wochen fuer Euch, wieder allmaehlich zu Euch zu kommen und mich in Euer Leben zu integrieren.
Bitte vergebt mir, wenn ich viel weine. Habt Geduld mit mir. Mit der Zeit werde ich immer weniger weinen und Euch mit meiner Gesellschaft erfreuen.
Achtet gut auf mich – schaut mir aufmerksam zu, denn ich kann Euch auch so ohne Worte sagen, was ich brauche, wie Ihr mich troesten koennt und was mich zufrieden macht. Ich bin wirklich kein Tyrann, der zu Euch gekommen ist, um Euch Euer Leben zu vermiesen. Aber der einzige Weg, wie ich Euch momentan zu verstehen geben kann, dass mir etwas fehlt, ist Weinen.
Bitte denkt daran, dass ich ganz schoen zaeh und widerstandsfaehig bin. Ich kann schon viele Fehler aushalten, die Ihr anfangs aufgrund Eurer Unerfahrenheit natuerlicherweise machen werdet. Solange Ihr mich lieb habt, kann eigentlich gar nichts schiefgehen.
Bitte achtet auch auf Euch. Seht zu, dass Ihr Euch ausgewogen ernaehrt und genuegend Ruhe und Bewegung bekommt, damit Ihr Euch in den Zeiten, in denen wir zusammen sind, gesund und kraeftig fuehlt. Versucht, zwischen “unwichtig” und “wichtig” zu unterscheiden, seht Dinge gelassener – dann koennt Ihr mich viel besser geniessen.
Und bitte hegt und pflegt auch Eure Beziehung zueinander, weil diese mein Naehrboden ist und mir zeigt, wie man Menschen liebhaben kann.
Wenn ich momentan Euer Leben ein bisschen durcheinander gebracht habe, so denkt daran, dass dies nur voruebergehend ist. Ich danke Euch beiden.
Euer Kind

Beitrag von buzzelmaus 20.02.06 - 15:25 Uhr

Hallo Kathleen,

ich denke, Du machst es schon richtig! Allerdings würde ich zum einen den Verwandten auf die Finger klopfen und klar sagen, dass sie nur das zu essen bekommt, was Du vorgibst. Und dann würde ich ihr wirklich weniger Obst geben, bzw. Obst mit Getreide. Denn es ist nunmal so, dass Obst süss ist (wenn auch natürliche Süsse). Oder gibt ihr doch einfach mal ein Gemüsegläschen. Ich verstehe sowieso nicht, warum alle zwischendurch immer nur Obst geben, Karotte oder Kürbis oder so sind auch lecker - und gesund.

Und ansonsten würde ich wirklich konsequent die Flasche anbieten. Lass sie soviel trinken, wie sie möchte und dann gut.

Emily bekommt immer noch ihre HA Pre und mittags Kürbis-Kartoffel mit Fleisch. Sie hat momentan auch alle zwei Stunden Hunger auf Milch. Ich geb ihr dann soviel, bis sie satt ist. Meinen Schwiegereltern musste ich vor einer Woche auch auf die Finger hauen, weil wir gerade mal 3 Tage mit Beikost angefangen hatten und sie ihr einfach nachmittags ein Obstgläschen gefüttert haben. Ich habe klar gemacht, dass wir bestimmen, was sie essen soll und was nicht. Und da die Kleinen Mäuse meistens mit Obst nicht so viele Probleme haben (ich meine, es zu essen), als mit Gemüse. Und die Babys wirklich Geschmack lernen und zwar für das restliche Leben, liegt bei uns die Priorität auf Gemüse. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass die Dinge, die die Babys schon während der Beikost gerne und oft gegessen haben, sie auch später gerne mögen. Eine gesunde Ernährung (die auch vielen Krankheiten vorbeugt) kann somit gelernt werden. Und dafür lohnt es sich alle mal konsequent zu sein. Die kleinen Racker stehen noch früh genug mit ihren Kulleraugen vor uns und wollen am besten die ganze Tafel Schokolade.

Du machst sicherlich nicht alles falsch, sonst würde es Deiner Maus ja nicht so gut gehen. Aber vielleicht musst Du nun wirklich etwas konsequenter sein - Deiner Maus zu liebe. Und Red mit Deinen Schwiegereltern - Beikost gehört nicht in die Flasche!

Lass Dich nicht runterziehen, Du machst es wirklich super!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (6 Monate)

Beitrag von kathleen2605 20.02.06 - 15:38 Uhr

huhu

danke für euren zuspruch, hab jetzt eigentlich eher damit gerechnet runter gemacht zu werden,weil ihr jetzt schon brei gebe#hicks

naja der arzt sagte noch, das wenn ich das weiter gebe erstens ihr gewicht rapide in die höhe steigt und das nich gut is weil sie ja schon sooo viel wiegt und zweitens dass das allergie auslöser gefärdent is wenn sie jetzt schon brei bekommt, naja dann frage ich mich warum auf den gläschen nach dem 4ten monat steht#kratz hmmm keine ahnung aber die leute wissen schon wie sie junger mütter verunsichern:-[

ich soll sie ja nur alle 4std füttern oder die zeit noch länger herauszögern und dann auch nur höchstens 180ml, auf gar keine fall nochmal was an milch nach machen#kratz ja sag mal spinnt der denn? ich kann mein kind doch nich hungern lassen, und ausserdem habe ich schon oft gehört das es viele "dickerchen" gibt und das sich dann mit dem laufen oder krabbeln wieder gibt;-)

und das mit dem grießbrei aus der flasche fand ich auch nich gut und das hab ich sie auch spüren lassen, kann ihr meine meinung nur nich so ins gesicht sagen,w eil wir den eltern von meinem freund viel zu verdanken haben und ich weiß nich wie ich ihr das sagen soll, ohne das sie das falsch versteht

liebe grüße kathleen+#babykatharina die gerade wieder wach wird#huepf