wörter wie W... A...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von charljoshi 20.02.06 - 15:02 Uhr

Hallo Ich bin neu im Chat, wer kann mir helfen
Mein Sohn joshua beschimpft mich immer wieder als SCH... Mum, oder Wi... Mum, und das sind nicht mal die schlimmsten Wörter :-(. Ich dachte die Phase ist vorbei und kommt nicht wieder, aber ich hab mich wohl geirrt.Dabei machen wir schon so viel dinge mit ihm , sind im Früh förder zentrum(er hat ein paar defizite mit der Warnehmung),und kümmern uns liebevoll um ihn.Helft mir bitte, ich weiß nicht mehr weiter #heul

Beitrag von julia76 20.02.06 - 15:26 Uhr

hei hallo

Kopf hoch das wird. Mein sohn 6 jahre hatte das auch. Also mich beschimpfte er nicht aber diekinder im Kiga. Er hat auch eine wahrnehmungstörung. Ich gehe mit ihm zu ergotherapie und in einer turngruppe wo er mit weniger Kinder sich lernen muss sozialiesiren.
Mit wurde allerdings auch gesagt das diese störung durch das schlechte Hören verrusacht werden kann. Er bekommt am Donnerstag nun diese PAukenröhrchen.
Aber ich muss stolz sagen , das er sich die letzten wochen gewandelt hat wie ein blatt. So lieb und fürsorglich. Und ausgelichen, habe ihn selbst nicht erkannt.#liebdrueck Manchmal rengt sich das ganz von alleine ein. Und auf die schimpfwörter gar nicht reagieren, das ärgert ihn dann noch mehr , aber er wird es irgendwann lassen. Denn in dem moment wil er provozieren.
Wünsche dir alles gute

julia 3 jungs und Princess inside

Beitrag von charljoshi 20.02.06 - 20:53 Uhr

Danke julia, das baut mich etwas auf#danke. Wir haben schon sovieles ausprobiert, sämtliche Hörtests#kratz, turnstunden, töpferstunden, fußball, ja sogar kinderjoga machen wir im momment:-), aber irgendwie fruchtet überhauptnichts.Aber sehen wir weiter#augen,es wird bestimmt bald wieder.Danke nochmals und viel glück mit deinen dreien und bald vieren
Kerstin

Beitrag von max_guevera 20.02.06 - 21:14 Uhr

Hallo,
ich sehe das etwas anders als meine Vorschreiberin. Ich weiß nicht, wie alt dein Sohn jetzt ist, aber ich habe solche Schimpfworte nie toleriert. Ich habe meinen Kinder immer erklärt, dass man Menschen so nicht betitelt, dass es diese Menschen traurig macht etc.pp.
Du bist seine Mutter und er darf dich nicht beleidigen. Sei konsequent, liebevoll kümmern ist die eine Seite, Grenzen setzen die andere.
Gruß
Max

Beitrag von maupe 21.02.06 - 09:40 Uhr

Hi, da muss ich aber auch sagen, dass Wörter dieser Art nicht im entferntesten gedulded werden bei uns. Nicht mal als Phase ist das zu entschuldigen.
Eine klare Ansage an das Kind wie man sich in der Familie unterhält ist doch eigentlich nicht zu schwer. Was die Kinder untereinander draussen treiben entzieht sich natürlich weitestgehend.

LG maupe

Beitrag von tipse66 23.02.06 - 22:12 Uhr

hallo,
ich habe drei jungs (7,5,3) der älteste benutzt keinerlei schimpfwörter. die beiden jüngeren kommen des öfteren mit einer neuen errungenschaft nach hause. ich sage dann sie sollen mir mal erklären was das ist, weil ich es nicht wüsste. natürlich können sie das nicht. ich sage dann nur, daß es ziemlich peinlich werden kann , wenn man auf der straße gefragt wird was das schimpfwort bedeutet und ich es lieber lassen würde. denn schließlich will man ja nicht vor den anderen als dumm dastehn.
das hilft bei uns fast immer
lg petra