Plötzlich Wasser in den Beinen was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von picard 20.02.06 - 15:22 Uhr

Hallo,
ich hatte bisher noch keine wirklich schlimmen Beschwerden in der Schwangerschaft. Nun habe ich aber seit gestern Wasser in den Beinen. Heute noch schlimmer als gestern. Ich habe richtig fette harte Waden bekommen und fühle auch einen leichten Druck im Gewebe.
Ich weiß, dass das vorkommt, aber so plötzlich und massiv?
Kennt ihr Hausmittel dagegen?
Wann sollte man zum Arzt gehen. Mein nächster Termin ist am 1.3. Ist das noch früh genug?
Ich bin davon jetzt etwas überrascht und habe darum so viele Fragen und die Suche im Forum ist leider immer noch außer Betrieb.
Für Eure Antworten bin ich sehr dankbar!
Viele Grüsse
Claudia+#baby (28.SSW)

Beitrag von nupsi74 20.02.06 - 15:29 Uhr

Hallo Claudia,

ich habe auch nicht sofort etwas unternommen, aber inzwischen trage ich "sexy" Kompressionsstrümpfe.
Die sind zwar nicht super bequem, aber erträglich. Und seitdem ich die Srtümpfe trage habe ich auch wieder Fesseln ;o)
Soweit ich weiß kannst Du ruhig noch bis zum 1. März warten, aber in dieser Zeit muss Dein Herz halt verstärkt pumpen...

LG Anja

Beitrag von letta79 20.02.06 - 15:44 Uhr

Halo,
versuche die Beine möglichat viel hochzulegen.
Am schlimmsten ist stehen und sitzen.
Dann besser laufen damit die Muskeln arbeiten und die Flüssigkeit wegpumpen.
Ansonsten kauf dir doch ein paar günstige Kompressionsstrümpfe für zuerst und lass dir dann welche vom Arzt verordnen.

LG letta:-D

Beitrag von mara299 20.02.06 - 15:49 Uhr

Hallo !

Ich hatte 'ne Gestose kenn mich ganz gut mit den Wassereinlagerungen aus.
Würde mich meiner Vor"schreiberin" anschliessen und sagen das du mal bei deinem FA anrufst und fragst ob es möglich wär die "sexy" Strümpfe zu bekommen ... gibt übrigens auch wirklich hübsche, mit Muster und Blumen falls dich das beruhigt.
Würde den FA Termin vielleicht aber trotzdem vorziehen, reine Vorsicht zur Kontrolle.
Ansonsten solltest du viel, viel Eiweiß zu dir nehmen ; Fisch (den ich ja rein gar nicht mochte), Quark, Joghurt, etc. ...
Bäder in Salzwasser (totes Meersalz), schwimmen (auch wenn man sich im Badeanzug nicht gerade sexy fühlt), evtl. Akupunktur ...

Wünsch dir alles Gute, Mara + Til

Beitrag von payola 20.02.06 - 16:14 Uhr

Meine Hebi hat zu Brennesseltee geraten, der entwässert etwas (mußt demnach auch öfter zur Toilette..) Habe das Problem auch hin- und wieder. In meinem schlauen Buch steht, das es soweit normal ist. Beine hochlegen tut gut, die Strümpfe evtl. auch. Sollte jedoch dein Hals /Gesicht wegen dem Wasser stark anschwellen mußt Du zum Arzt, da es ggf. SS-Vergiftung sein kann. WEnn Du sehr viel Wasser hast, würd ich auch raten nochmal zur FA zu gehen.
Alles Gute weiterhin

Beitrag von sanny1987 20.02.06 - 16:28 Uhr

Hallo Claudia!!!


Also gegen Wasser hat man mir geraten einen Reistag zu machen. Das heist den ganzen tag nur Reis und nix anderes. Aber am besten ohne Salz Kochen und dann mit Apfelmus essen.
Schadet nicht und soll helfen.
Hoffe konnte dir helfen.


Gruss Sanny mit#ei im Bauch

Beitrag von mara299 20.02.06 - 16:47 Uhr

HILFE !!!

Hab eben noch mal reingesehen weil mir noch was einfiel ... nu ist's wieder weg weil ich so geschockt war was man dir geschrieben hat ...

AUF GAR KEINEN FALL einen Reistag - das ist das Schlimmste was du machen kannst !
Brennesseltee verschafft nur kurzzeitig Linderung und meist wird es danach noch viel schlimmer !

Ich bin keine Hebamme und keine Ärztin, aber auch bei denen gehen die Meinungen auseinander, frag deinen Arzt und deine Hebamme was du tun kannst ... die kennen dich und deine Verfassung am besten !

LG, Mara

Beitrag von picard 20.02.06 - 17:01 Uhr

Hallo Mara,
danke für Deine Hinweise. Ich bin leider erst letzte Woche von Sachsen nach NRW umgezogen. Daher bin ich das erste mal bei dem neuen Arzt und eine Hebamme habe ich noch nicht.
Übrigens Dein Baby sieht wirklich niedlich aus.
Liebe Grüsse
Claudia+ #baby

Beitrag von mara299 21.02.06 - 09:01 Uhr

Hallo ...

ich hoffe du liest das hier noch.

Wo in NRW wohnst du denn ?
Ich bin ursprünglich aus Niedersachsen ... Grenzbereich NRW ... schöne Gegend.

Wenn du noch irgendwelche Fragen hast kannst du mich gern über meine VK anschreiben ... hatte wie gesagt eine Menge mit Wassereinlagerungen zu kämpfen.

Wünsch dir viel Glück auf der Suche nach einer neuen Hebamme und hoffe das der Arzt gut ist ... hab wärend meiner Schwangerschaft auch oft gewechselt wegen Reisen und Umzug. Til kam in Deutschland (Darmstadt) zur Welt. Jetzt sind wir aber wieder zu hause, in Finnland.

Von dem Brennesseltee max. eine Tasse und am besten morgens - ansonsten kommst du von der Toilette nie wieder runter in der Nacht und ein bißchen Schlaf brauch eine werdende Mama ja.

LG, Mara + Til (der sich ganz herzlich für das Kompliment bedankt)