"Zehengang" Ein Problem!?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tiegerchen 20.02.06 - 15:58 Uhr

Hallo,

meine Tochter läuft total oft auf Zehenspitzen und ich meine beobachtet zu haben das es häufiger geworden ist. Am meißten fällt es auf wenn sie keine Schuhe trägt. Eben zu Hause oder in der Spielgruppe. Bin in letzteren auch schon darauf angesprochen worden. Frage mich natürlich was das sein kann. Den Satz: Jasmin wird eine kleine Balletttänzerin mag ich echt nicht mehr hören. Solch ein Gang kann doch auf die Dauer nicht gut sein bezüglich der Haltung und ihren Füßen. Mache mir jedenfalls schon nen Kopf und morgen gehe ich mal mit ihr zum Kinderarzt. Mich interessiert im Vorfeld einfach wer dieses "Problem" kennt? Was kann man dagegen machen?

LG: Melanie+Jasmin 19 Monate.

Beitrag von junkes 20.02.06 - 16:19 Uhr

Hallo Melanie,

Meine Kleine (17 Monate) hat das letztens beim Kinderarzt auch gemacht (auf Zehen gehen). Sie tut dies nur, wenn sie barfuss läuft. Mit Strümpfen kommt es nie vor.

Der Arzt meinte, dass die Kleinen so ihre Füsse trainieren, damit die Muskeln sich besser entwickeln und die FÜsse kräftiger werden :-D

Also offensichtlich kein Grund zur Beunruhigung.

LG

Daniela

Beitrag von fiori 20.02.06 - 16:23 Uhr

Hallo,

kann es sein das sie als baby in einem Gehfrei saß?
Denn viele Babys die im Gehfrei sitzen laufen später auf den Zehenspitzen.

Mein Sohn nämlich auch.Er ist fast bis zu seinem 2.Geburtstag auf Zehenspitzen gelaufen wenn er barfuß oder in Socken war.
Aber jetzt ist alles vorbei und er läuft normal.

fiori#blume

Beitrag von tiegerchen 20.02.06 - 19:13 Uhr

Mach mir schon Gedanken wegen Haltungsschäden oder das sich die Sehnen an den Füßen verkürzen können. Leider hatte sie ein Gehfrei. Hab es aber nie benutzt damit sie das Laufen lernt. Erst als sie es konnte hab ich sie schonmal reingesetzt weil sie Spaß daran hatte damit rum zu fahren und Musik zu machen. ( Das Teil machte Tiergeräuche und spielte Melodien ab) Hatte auch immer den Eindruck sie war schon so groß das ihre Füße komplett den Boden berührten. Hm...Mal hören was der Kinderarzt morgen sagt...
Melanie

Beitrag von engel202 20.02.06 - 22:26 Uhr

Hallo!
Also meiner ist auch auf den Zehenspitzen gelaufen, hatte mal unsere Turntante im Kinderturnen drauf angesprochen, und die meinte das es ganz normal ist. Die kinder probieren aus wie sie ihr Gleichgewicht halten oder das man ja wenn man auf Zehenspitzen steht größer ist. Was sie auch gemeint hat, das die Kinder damit auch damit Ihren Schließmuskel unbewußt trainieren. Ausschließen konnte das er eine zu starke Körperanspannung denn das kann auch der Grund dafür sein. Also mach dir keine gedanken.

PS: Meiner ist auch im Gehfrei gelaufen, und jetzt läuft er normal


Liebe Grüße Dani und Julian ( 18 Monate)

Beitrag von 3blade3 20.02.06 - 20:31 Uhr

Hallo. Dies machen einige Kinder, ist nicht bedenklich. So eine Phase hatte unser Sohn auch, irgendwann verschwand es von alleine und er war weder im Gehfrei noch hat er Schäden jetzt. LG