Jucken-Ansäuern der Scheide

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanja19851 20.02.06 - 17:10 Uhr

Hallo liebe (werdende) Mamis!

Das Thema ist mir zwar etwas peinlich, aber ich möcht auch deshalb nicht unbedingt zum FA... #hicks

Habe seit ca. 2-3 Tagen ein leichtes Jucken genau am Scheideneingang. Es juckt auch eigentlich nur wenn ich mich nach dem Pipi machen abwische und eine Weile danach. Hab auch vermehrt Ausfluss - dieser ist aber weder verfärbt, noch riecht er.

Habe seit einer Infektion Prevegyne Scheidentabletten, da nehm ich 1 pro Woche (also 2 x wöchentlich ne Halbe).
Jetzt aber trotzdem dieses Jucken.

Wisst ihr was das sein kann?

Hab schon ans Ansäuern der Scheide gedacht - wisst ihr wie genau ich das am besten mach und mit welchem Joghurt?

#danke fürs lesen & natürlich Eure Anworten!

#liebe Grüße

tanja19851 + #ei Kevin (34+1)

Beitrag von daniel1012 20.02.06 - 17:25 Uhr

Hi Tanja19851,

also meine Hebi hat gesagt, da ich das selbe Problem habe nur gleichzeitig auch nen Pilz der sich seit zwei Wochen sehr wohl bei mir fühlt, Naturjoghurt von Lidl oder Plus abends vor dem Schlafengehen an die Scheidenwände zu schmieren. Dieser würde den Säuregehalt der Scheide wieder in den Norm bereich setzen.

Also nicht verzargen ausprobieren. Mir hilft es.

Lg Nadine und Tochter Leni inside 29 SSW

Beitrag von grashalm 20.02.06 - 17:30 Uhr

Und meine Hebi hat gesagt, falls man da irgendwelche Infektionen o.ä. hat sollte man möglichst Baumwollslips tragen, auf jeden Fall nichts aus Polyester oder so, damit wenigstens bisl Luft nan kann..

LG Kris

Beitrag von joisy 20.02.06 - 18:43 Uhr

Hi Tanja,

bin auch eine Infektionsgeplagte Schwangere. Pass halt nur gut auf, bakterielle Infektionen können Vorwehen auslösen. Das ist mir vor drei Wochen passiert! Ich bin zum Glück Freitags abends noch spät ins KH gefahren und wurde gleich dabehalten. Eine Woche Bettruhe und sieben Tage Antibiotika! Aber wir haben die Gebärmutterhalsverkürzung stabilisiert und jetzt ist alles wieder in Ordnung. Uns geht es wieder gut! Aber das hat mir gezeigt, dass man diese Infektionen nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Von der Infektion hatte ich gar nicht wirklich was gespürt, halt nur von den Vorwehen.

Ansäuern kannst Du die Scheide wunderbar mit einfachen, neutralen Joghurt mit lebenden Kulturen (steht drauf). Meine Hebi sagte mir noch wenn möglich nakisch schlafen - möglichst viel Luft dran lassen ;-). Tagsüber nur Baumwoll-Slips und möglichst keine Slip-Einlagen tragen, da diese Plastik enthalten und somit die Luft fernhalten.

Alles Gute
Anja (30. SSW)