Schilddrüsenunterfunktion

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pina70 20.02.06 - 17:24 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin 35 (bald 36) J. und im 8. Übungszyklus. Da mir ein wenig die Zeit davonrennt, habe ich mal ein paar Hormone überprüfen lassen. Ergebnis: Schilddrüsenunterfunktion (TSH basal: 4,2 mIU/l). #schock

Ich bin heute am 12. Zyklustag. Seit drei Tagen nehme ich eine halbe Tablette L-Thyroxin 75. Nach sieben Tagen soll ich eine ganze Tablette nehmen und nach acht Wochen zur Kontrolle kommen. Ich frage mich nun, ob ich es in der Zwischenzeit weiter versuchen kann, schwanger zu werden, oder ob ich besser verhüten sollte, bis ich richtig eingestellt bin. Noch weiß ich ja gar nicht, ob die Dosis, die ich bekomme, überhaupt die richtige für mich ist... #kratz

Weiß jemand Rat?

Viele Grüße

Pina70

Beitrag von rosi40 20.02.06 - 18:13 Uhr

Hi Du!
Du kannst ruhig versuchen, weiter schwanger zu werden, die Wahrscheinlichkeit ist bei einem erhöhtem TSH Wert aber nicht sehr groß.

Dein TSH Wert sollte so um eins herum sein, dann ist es optimal bei Kiwu.
Ganz wichtig: die Tabletten während der SW weiternehmen und sogar erhöhen - aber da sprich mit deinem FA.

Da ich selbst eine Unterfunktion hatte und hashimoto habe, kann ich dir nur raten auch deine Antikörper testen zu lassen - da müßtest du dann zusätzlich Selen und lebenslang SD Hormone nehmen - ist aber nicht schlimm.

Laß dir folgende Antikörper im Blut messen:
TPO-AK
TG-AK
TRAK

Sprich aber auf jeden Fall auch mit deinem Frauenarzt!

Das gute daran ist, dass ich seit ich meine SD-Hormone nehme es mir sooo viel besser geht - seit Jahren das erste Mal munter nicht dauernd müde - fühl mich so frisch - unglaublich.

Zusätzlich hab ich in meiner SD Fundgrube gesucht und dir einige interessant links reinkopiert:

http://www.labor-bo.de/fileadmin/PDF/Aktuelles/Diagn._Info_05-05_TSH.pdf
http://www.schilddruesenforum.de/
http://www.nuklearmedizin.org/Patienteninformation.htm
http://hometown.aol.de/_ht_a/nirome/texte4.html
http://members.aon.at/shg.schilddruese/page_4_1.html
http://www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Hormone.html
http://www.ht-mb.de/forum/forumdisplay.php?f=4
http://extranet.medical-tribune.de/volltext/PDF/2005//MT_Deutschland/37_mtd/MTD_37_S40.pdf
http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?t=9692
http://www.neoscreening.de/DGNS/KB/Hypo/KB_Hypo.htm#LABORBEFUNDE
http://www.onmeda.de/krankheiten/kretinismus.html

Alles Liebe
Lilli

Beitrag von pina70 20.02.06 - 18:43 Uhr

Liebe Lilli,

vielen Dank für Deine Antwort und die vielen Link-Tipps. Da werde ich mich mal durchwühlen.

Die Antikörper wurden bereits getestet: Alle negativ. :-) Die Ursache meiner SD-Unterfunktion ist unklar. :-(

Viele Grüße

Pina70

Beitrag von superzicke141177 20.02.06 - 20:09 Uhr

Hallo Lili,

hätte nur gern gewusst, ob du die Selen-Tabletten selbst zahlen musst, oder ob du die per Rezeptgebühr bekommst.

LG
Tina

Beitrag von tifi75 20.02.06 - 18:13 Uhr

Hallo Pina70,
ich bin 31 und wir üben bereits schon seit fast 3 Jahren!!#schmoll
Bei mir wurde nach langem hin und her auch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt.
Ich nehme nun seit Oktober letzten Jahres jeden Morgen 1 Tabl. L-Thyroxin 50 und bin damit gut eingestellt.
Mein FA hat zu mir nicht gesagt, dass ich erst dann schwanger werden darf, wenn ich richtig eingestellt bin.
Von demher, würde ich mir deshalb keine Sorgen machen!

LG
tifi75

Beitrag von pina70 20.02.06 - 18:47 Uhr

Liebe tifi75,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich bin gespannt, ob ich mit L-Thyroxin 75 richtig eingestellt bin. Nicht dass ich noch eine Überfunktion bekomme. ;-)

Viele Grüße

Pina70

Beitrag von katja199 20.02.06 - 18:16 Uhr

Hallo,
bei mir wurde im Mai 2005 auch ein Unterfunktion festgestellt. Und nehme seit daan die selben Tabeltten. Nach 6 Wochen war bei mir wieder alles in Ordnung. Nur mein Zyklus ist dadurch ganz außer Kontrolle geraten. Aber mit Agnus castus bekommt man das wieder gut hin.
Meine FÄ hat gesagt, dass ein TSH Wert bei 1.0 gut sei um schwanger zu werden. Meiner liegt wieder bei 1,3 . ALso okay. Ich habe weiter versucht schwanger zu werden, aber leider hat es bisher nicht geklappt. Liegt aber nicht an der Unterfunktion. Also übt weiter, denn jeder Zyklus zählt.

Liebe Grüße Katja

Beitrag von pina70 20.02.06 - 18:50 Uhr

Liebe Katja,

vielen Dank für Dein Posting. Du hast vollkommen recht: Jeder Zyklus zählt! Ich hatte schon Angst, ich würde nun wertvolle Monate verlieren, bis ich richtig eingestellt bin. Wer weiß, was sonst noch alles nicht stimmt... Wir stehen noch ganz am Anfang der Ursachensuche. #schwitz

Viele Grüße

Pina70

Beitrag von katja199 20.02.06 - 19:03 Uhr

Hallo,
mess doch mal die Tempi damit du weißt, ob du überhaupt einen Eisprung hast. Denn es ist ja bekannt, dass man nicht immer einen hat.
Ich nehme nämlich Tamox 30, die die Follikelbildung fördern, damit es ein schönes großes Ei wird. Schlägt super an, aber leider hat es trotzdem noch nicht geklappt.

Liebe Grüße Katja

Beitrag von pina70 20.02.06 - 19:34 Uhr

Hallo Katja,

die Tempi messe ich nun schon seit einigen Zyklen. Neuerdings benutze ich auch Persona. Nach Tempi und Persona habe ich wohl einen Eisprung. Relativ spät erst (18. bis 20. ZT), aber immerhin. Die zweite Zyklushälfte war bisher immer relativ kurz (max. 10 Tage). Kann das auch alles mit der SD-Unterfunktion zusammen hängen?

Viele Grüße

Pina70

Beitrag von katja199 21.02.06 - 16:02 Uhr

Hallo,
sorry das ich erst jetzt schreibe, aber war gestern im Kino. Wenn die zweite Zyklushälfte zu kurz ist, dann kann es auch eine Gelbkörperschwäche sein. Solltest das mal mit deiner Fä abklären.
LIebe Grüße

Katja

Beitrag von sonja31 20.02.06 - 19:38 Uhr

Hi,

ich bin 33 Jahre.

Letztes Jahr hatte ich mit einem Wert von 3,58 eine Fehlgeburt erlitten. Kein Arzt hatte gemeint,deswegen etwas unternehmen zu müssen.

Die Werte wurden aber 2003 überarbeitet und deshalb geht die Norm nur noch bis 2, was leider die wenigsten Ärzte wissen.

Ich wurde also nicht behandelt und 1 Jahr später war der Wert bei 11,9.

Habe jetzt Euthyrox Tbl. 75 µg genommen und nach 4 Wochen lag der Wert bei 0,35 also suppppper für Kinderwunsch laut meiner HA.

Aber ich musste durch Eigeninitiative darauf kommen.

Ich kann Dir nur empfehlen, Deine Werte einstellen zu lassen. Wenn dies nicht richtig geschieht, steigt leider das Risiko für eine Fehlgeburt um das 3fache. Wenn die Werte aber eingestellt sind, genau wie bei einer anderen Frau auch.

Wenn Du eine Hashi hast, also ein Entzündungsprozess der Schilddrüse wird Dir aber auch von Jodtabletten abgeraten, würde das auf alle Fälle mit der HA besprechen und oben erwähnte Antikörper untersuchen lassen.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von pina70 21.02.06 - 08:45 Uhr

Liebe Sonja,

vielen Dank für Deine Antwort. Es tut mir sehr leid, dass Du eine Fehlgeburt erlitten hast. Ich hoffe sehr, dass ich das nicht auch erleben muss. Ich bin sehr froh, dass meine SD-Unterfunktion nun erkannt wurde und behandelt wird. Eine Entzündung der Schilddrüse habe ich wohl nicht, denn Antikörper habe ich keine.

Viele Grüße

Pina70