SVV oder Autoaggression

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von derschwarzenick 20.02.06 - 18:14 Uhr

Ich habe morgen einen Arzttermin wegen sogenanntem selbstverletzendem Verhalten. Den meisten dürfte das als "Ritzen" bekannt sein, es äussert sich aber auch in anderen autoaggressiven Formen. Bei mir ist das Schlagen bis zu Blutergüssen, Kratzen mit den Fingernägeln und Schlagen gegen den Kopf und tritt vor allem bei Stresssituationen auf. Ich habe das allerdings erst seit der Geburt meines Kindes vor knapp zwei Jahren, war aber auch schon mal zwei Jahre in Therapie wegen Depressionen und Suizidgedanken vor fast zehn Jahren.

Meine Frage: kennt das jemand von euch und hat vielleicht sogar eine Therapie gemacht? Wie geht das Umfeld damit um? Wissen die Bescheid? Wäre schön, wenn mir jemand (auch gerne über Visitenkarten) Erfahrungen schildern mag. Bitte verzeiht, dass ich einen neuen Nick gewählt habe, aber mir ist das sonst zu heikel.