Wie lange trinken eure Kleinen so ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moonangel17 20.02.06 - 18:19 Uhr

Hallo zusammen !

Meine Kleiner ist eine Frühgeburt und hatte von Anfang an Probleme beim Saugen.

Deshalb sind wir vom Stillen nun zur Flaschennahrung übergegangen, weil er immer nur ca. 20 ml geschafft hat, ca. 30 Minuten Pause war und dann wollt er weitertrinken. Das haben wir fast zwei Wochen durch gezogen. Es wurde nicht besser....
Er wird sehr schnell müde, auch an der Flasche. Wer hat noch Erfahrungen diesbezüglich gemacht, bzw. hat Tips welche Sauger gut sind usw.

Danke !
Liebe Grüße
moonangel

Beitrag von kaptainkaracho 20.02.06 - 18:48 Uhr

Hallo Moonangel

Mein Schnuffel war auch so ein Esser
Allerdings bekam er davon u.a. auch bauchweh und Blähungen und meine hebi meinte, das Füttern + Bäuerchen + Wickeln darf zusammen 45min max dauern und es sollten zwischen der Mahlzeiten 1,5Std liegen, da ansonsten wieder Bauchweh kommen kann.

Da unser ein schlechter Esser war! (mittlerweile haben wir das supi hinbekommen und er futtert schnell und ordentlich) mussten wir ihn beim Füttern immer annimieren in dem wir an der Flasche zogen (als würde man ihm die Milch klauen) oder nach links und rechts drehen.
Wenns ganz hart kam, hab ich ihn auch mal in die ferse gezwickt. #hicks

Aber so trinkt er schnell und gut, und Bauchweh hat er auch nie wieder gehabt.

Sauger haben wir bei Prenahrung Teesauger gehabt (da Prenahrung so dünn ist) und jetzt bei der 1er normale Milchsauger von 0-6Monate

#liebdrueck Alexa + Christian*20.12.05

Beitrag von ladyswoon 20.02.06 - 19:17 Uhr

Hallo Alexa!!!

Mein Kleiner wurde auch am 20.12.2005 geboren!

Was kann dein Kleiner schon so?

Wenn du magst kannst du mich ja über meine VK erreichen.

#liebe Grüße

Karina & #baby Simon 20.12.2005

Beitrag von kaptainkaracho 20.02.06 - 20:52 Uhr

Hallo Karina

Was mein Engel besonders gut kann ist trinken und ewig wach bleiben *gähn*
Wir haben da so ein kleines Schlafproblem (er schläft leider nie und das ist fast nicht übetrieben, denn er schläft am ganzen Tag und Nacht gerade mal 8Std wenns hoch kommt)
Aber er dreht schon ganz wild sein Köpfchen wenn er an meine Schulter gelehnt ist um Bäerchen zu machen, hampelt rum wie ein Irrer únd er kann schon lachen und brabbeln und vor 2 Tagen hat er seine Zunge entdeckt und spielt damit

Ansonsten kann er wunderbar dicke Krokodilstränchen rauspressen und am liebsten ist es ihm wenn alle um ihn herumspringen :-p;-)

Und Dein Würmchen?

Beitrag von ladyswoon 21.02.06 - 21:34 Uhr

Huhu!!!

Das mit den Krokodilstränchen hat mein Kleiner auch schon voll gut drauf.;-)

Den Kopf konnte er schon fast von der Geburt an schon selber halten und jetzt geht es sogar schon ohne wackeln.#freu Am liebsten liegt er auf dem Bauch den dann kann er so schön gucken und was ihm daran am besten gefällt, er kann selber bestimmen wohin er schauen mag.

Langsam fängt er an mit seinen Händchen auf Sachen zu zubewegen die man vor ihm hin hält aber mit dem Greifen ist noch nix.

Schlafen tut mein Kleiner super. Abends nach der letzten Flasche (zwischen 20-21 Uhr) schläft er dann 7-8 Std. Am Tag schläft er dann mal hier und mal da ne halbe Std außer wenn wir mit dem KiWa unterwegs sind, da verschläft er die ganze Zeit. #freu

Mit dem Brabbeln hat er auch schon ziemlich früh angefangen und seine lieblingsbeschäftigung ist mit der Mama zu lachen oder da zwischen zu reden wenn Mama und Papa sich unterhalten wollen.

Ich hoff du kannst die Zeit mit deinem Kleinen genauso genissen wie ich!

#liebe Grüße

Karina & #baby Simon der jetzt schon seit ner halben Stunde schläft

Beitrag von sonnenschein_oktober 20.02.06 - 21:13 Uhr

Hallo Moonangel,

ich kenne deine probleme nur zu gut. Unser #baby hatte es auch recht eilig und ist 8 wochen zu früh auf die Welt gekommen :-(

Zunächst hatte ich Milch abgepumpt, war dann aber so ausgelaugt und übernachtigt, dass wir schließlich nach immerhin 3 Monaten auf Fertigmilch umgestiegen sind.

Er hatte zunächst auch nur 20-30 ml in ca. 40-50 Minuten pro Mahlzeit getrunken, nach ca. 2 - 2,5 Stunden war die nächste Fütterung dran.
Auch war er ziemlich schnell erschöpft und schlief ein.

So, hier ein paar Tipps:

- Ich habe ihn immer wieder hochgenommen und aufstoßen lassen. dabei ist er auch etwas wacher geworden.
- Ansonsten habe ich mich mit ihm unterhalten, um ihn wach zu halten. Zwischendurch die Milch warmstellen (er ist ein Gourmet und mag keine kalte Milch).
- Die Handinnenflächen bzw. Fußinnenflächen massieren.
- Die Backen (nahe am Mund) kreisend massieren: Regt den Saugreflex an
- Frontanellen "kitzeln"
- Hört sich vielleicht etwas #schock an: Unser Baby hat - wenn er müde war - die Zunge nach oben geklappt. Vorsichtig die Zunge nach unten klappen -> Flasche rein ->Backen massieren -> und er trank. Im Krankenhaus haben die es z.T. auch so gemacht.

Irgendwann wird er stark genug sein, mehr und schneller trinken. #huepf

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. Schreib doch mal, ob es dir weitergeholfen hat.

Viele Grüße, Sonnenschein






Beitrag von moonangel17 21.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo !

danke für die vielen Tips. Werde heute gleich mal testen.
Hat dein Baby gleich nach der Geburt getrunken oder wurde es per Sonde ernährt ?
Habe manchmal das Gefühl, dass bei ihm der Saugreflex nicht richtig angeregt wurde, da er die ersten drei Tage nur per Infusion ernährt wurde.
Wie lange ward ihr in der Klinik ? Und wie kommst du damit klar ?
Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße
Moonangel + Nils 14.12.2005