Hirseflocken in Milchflasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von charly2611 20.02.06 - 18:32 Uhr

Hallo,

möchte jetz auch gerne die letzte Mahlzeit ersetzen. Stille momentan nur noch morgens und möchte jetzt demnächst gerne morgens auf Flasche umstellen.
Sollte und kann ich ihm da auch ein paar Hirsfelocken mit reinmachen??
Basti ist nun knapp 7 Monate alt und bekommt zu den anderen Mahlzeiten Breie, hin und wieder mal eine Milchflasche.

Was sagt ihr? Und wenn ja, wieviel Hirse kann denn da so auf 200ml Milch, damit es nicht zu dick wird und aus dem Sauger (Brei) nichts mehr herauskommt?

Danke
Steffi

Beitrag von jezzi 20.02.06 - 19:20 Uhr

Also, Paul bekommt abends auch Hirsebrei. Oft schafft er aber nicht alles per Löffel. So gebe ich ihm den Rest dann aus der Flasche.

Ich schüttel erst 220 ml Wasser und gebe da die vorgegebene Menge Alete 1 Milchpulver rein. Kannst allerdings auch normale Milch ehmen. Jedenfalls ergibt das dann 250 ml Milch. Davon schütte ich 200 ml in einen Topf und erhitze das. Da gebe ich dann 3 eßl. Hirseflocken rein + 4Tl Birnenmus. Diesen Brei füttere ich dann erst mit dem Löffel. Wenn er das nicht mehr mag ( weil er abends einfach oft zu müde ist) schütte ich den Rest Brei zu den übrigen 50 ml in die Falsche. Das ist dann so dass es gut durch den Sauger passt. Hoffe ich konnte dir helfen und hab nicht zu wirrwarr geschrieben

Gruß Jessi und Paul