14. ÜZ und bald Untersuchung beim FA zwecks Kiwu, wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnoffi 20.02.06 - 19:28 Uhr

Hallo Ihr lieben Urbianerinnen,

nachdem ich nun vor gut 10 Tagen in den 14. ÜZ gerutscht bin, habe ich am Donnerstag die zweite Untersuchung beim FA zwecks unerfülltem Kinderwunsch. Mein FA wird diesmal nach den Follikeln schauen und dann die weitere Vorgehensweise besprechen. Bin schon ganz gespannt was jetzt auf mich zukommt. Schliesslich habe ich ziemlich lange gebraucht, mich zu diesem Schritt durchzuringen, aber nachdem meine Freundin ganz doll mit mir geschimpft hat, hab ich ihren Rat befolgt und einen Termin beim FA gemacht.

Was habt ihr so für Erfahrungen mit den ersten Untersuchungen gemacht und was wurde bei euch untersucht. Mein FA meinte, dass bei mir die Wahrscheinlichkeit gross ist, dass meine Eileiter verschlossen sind, da ich als Kind eine Blinddarm-OP hatte. Habt ihr schonmal davon gehört und gibt es jemanden unter euch, bei dem das der Fall war?

Bin jetzt irgendwie ganz neugierig auf Donnerstag und überhaupt auch etwas ängstlich. Einfach ängstlich vor einer negativen Diagnose. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich so lange brauchte um endlich zum FA zu gehen. Zum Glück habe ich einen sehr guten und verständnisvollen FA. Bei ihm fühl ich mich sehr gut aufgehoben.

Könnt ihr mir etwas von meiner Angst und Unruhe nehmen??? Wäre über ähnliche Erfahrungen sehr dankbar.

Lieben Dank und lieben Gruss,
eure Anja.#liebdrueck

Beitrag von lisa_heide 20.02.06 - 19:40 Uhr

Hallo Anja,
ich bin jetzt im 8.ÜZ und leider hat es auch noch nicht geklappt... oder doch? ... weiß es eigentlich ja noch nicht.
Mein Arzt hat festgestellt dass ich zuwenig Gelbkörper produziere und meine Gebärmutterschleimhaut vor dem Eisprung zu flach ist. Ohne Medikamente ist die Chance Schwanger zu werden bei mir super gering. Ich bekomme Clomifen, welches ich zwischen dem 5.-9. ZT eingenommen hatte. Das Clomifen fördert das Eiwachstum, so dass sich auch mehr Follikel (Eibläschen) bilden. Da ich im letzten Zyklus (also jetzt) mehr Follikel hatte (3 Stück) wird beim Eisprung mehr Gelbkörper produziert. (Die anderen 2 Follikel produzieren für den letzten der nötig ist das Gelbkörper mit) Der Eisprung wurde mit Predalon ausgelöst, damit man den Termin besser berechnen kann.
Nun bin ich mal gespannt ob sich in diesem Zyklus was getan hat. Mein Eisprung ist ja erst 2 Tage her... Ich habe aber so Ziehen in der rechten Leistengegend und zeitweise Sodbrennen. Das können doch nach 2 Tagen keine Anzeichen sein?
Vorher habe ich Agnucaston genommen was eigentlich auch gut sein soll. Es fördert auf pflanzliche Basis den regelmäßigen Zyklus und die Eizellgewinnung.

Ich habe mal gehört das man einen verklebten Eileiter "freipusten" kann aber die wahrscheinlichkeit dass es klappt keine 100 % beträgt. Ich hoffe aber dass es bei Dir was anderes ist !!!!

Hast Du Deine Periode denn immer pünktlich ??

Liebe Grüße
Lisa

Beitrag von schnoffi 20.02.06 - 19:55 Uhr

Hallo Lisa,

also abgesehen von kleinen Schwankungen würde ich sagen, alles im Grünen Bereich. Ich führe seit 5 Monaten auch ne Tempi-Kurve, bin also auch ziemlich sicher, dass ich nen ES habe. Was wurde denn bei dir so zuerst untersucht und gemacht um festzustellen, dass bei dir etwas nicht stimmt?

Liebe Grüsse, Anja.

Beitrag von lisa_heide 20.02.06 - 21:48 Uhr

eigentlich hatte ich nur gynokoligische untersuchungen. ultraschall und so. blutabnahme gab es bei mir gar nicht. der arzt konnte auf dem ultraschall schon sehen dass sich nach dem eisprung nicht genug gelbkörper bildet und die gebärmutterschleimhaut kann man dabei auch messen.
dann wurde agnucaston und folio 3 monate lang eingenommen. das war leider nicht stark genug, so dass ich auf das clomifen umgestuft wurde. der eisprung wurde nur ausgelöst, weil mein freund auf dienstreise musste und nicht rechtzeitig da gewesen wäre ;-)
wenn die tempi-kurve alles normal anzeigt, hoffe ich dass es bei dir doch keine verklebten eileiter gibt.
das mit dem vermutlichen eisprung ist ja ein gutes zeichen.
ich drücke dir ganz doll die daumen, dass du vielleicht auch nur eine kleine hormonelle unterstützung brauchst.
ist dein freund/mann denn auch mal getestet worden? es liegt ja nicht immer nur an der frau....

Beitrag von schnoffi 21.02.06 - 07:49 Uhr

Guten Morgen Lisa,

ich hoffe Du hast Recht. Mein Mann ist noch nicht untersucht worden, aber ich gehe davon aus, dass dies bald geschieht. Bin ja jetzt in Behandlung und in guten Händen bei meinem FA. Alles weitere werde ich wohl am Donnerstag erfahren.

Also dann wünsch ich uns beiden viel Glück beim schwanger werden und vielleicht hört man sich wieder?

Alles Gute und liebe Grüsse, Anja.

Beitrag von lisa_heide 21.02.06 - 19:03 Uhr

Hallo Anja

Das wäre schön, wenn Du mir berichten würdest wie es Dir geht und was der FA gesagt hat.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles in Ordnung ist!!!
Bei mir dauert es noch bis zum 04.03.2006, dann kann ich den Schwangerschaftstest machen... das ist ja soo lang.
Donnerstag gehst Du zum Arzt?
Ich weiß gar nicht ob hier in Köln die Ärzte geöffnet haben, da ja Weiberfastnacht ist. Ist das bei Euch nicht so?

Liebe Grüße und alles Gute !!!
Lisa

Beitrag von schnoffi 22.02.06 - 08:36 Uhr

Guten Morgen Lisa,

wir leben hier in der Schweiz, wo es zwar auch Fastnacht gibt, aber es wird nicht sooo wild gefeiert wie in Deutschland. Ist aber auch ganz nett. Wir fahren am Donnerstag für die Karnevalszeit nach Deutschland. Denn Weiberfastnacht darf ich auf keinen Fall verpassen. Freue mich schon sooo tierisch darauf. Wir kommen dann am Dienstag wieder zurück und erst dann kann ich mich wieder melden.

Huch das ist ja schon morgen-jippieh. Aber erst muss ich noch zum FA. Bin ganz gespannt, wie meine Follikel aussehen. Wird natürlich für uns jetzt auch schwierig zu herzeln, wenn wir bei den Schwiegereltern schlafen, mal sehen, ob sich eine Gelegenheit ergibt vor lauter Fastnacht feiern.;-)

Ganz liebe Grüsse und einen schönen Tag wünscht dir Anja. #liebdrueck