Frage an ss ,die schon kinder haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lara78 20.02.06 - 21:22 Uhr

Hallo,
hätte eine Frage an Muttis mit Kindergartenkindern.Bei uns kursieren zur Zeit alle möglichen und unmöglcihen Krankheiten zB:Pfeifrisches Drüsenfieber,Scharlach,Magen-Darm Grippe etc...Wie macht ihr das,ich kann mein Kind ja nicht immer Daheim lassen.Letzte Woche hatte sie sich mit dem Magen-Darm Virus angesteckt.Momentan kursiert jetzt das Pfeifrische Drüsenfieber.Wie macht ihr das??Einfach hoffen dass nix passier oder wie??Bin in der ss jetzt auch noch sehr anfällig und kriege echt jeden Mist.Ach ja,vielleicth weiss das ja noch Jemand.Ich hatte schon Windpocken (soweit ich mich erinnern kann zumindest),falls die jetzt im Kiga rumgehen würden,wäree das trotzdem gefährlich für mich??Meine Tochter ist geimpft.
Danke
LG lara

Beitrag von gothica666 20.02.06 - 21:30 Uhr

Hallo Lara !!

Ich bin im moment krankgeschrieben weil im Kiga die Ringelröteln umgehen, und ich bin nicht immun !
Erst waren es die Windpocken, da war ich immun, aber die Kleine hat es bekommen.
Bin also mehr daheim als in der Arbeit *grummel*

Am besten Du gehst mal zum FA und frägst ob er nicht ein paar Titer bei Dir bestimmen kann, ob Du immun bist.
Weiß nicht ob er das macht wenn noch nichts im Umlauf bei Euch im Kiga ist, aber ich würd ihn mal fragen !

Notfalls sitzt Du dann wie ich mit Kind daheim, welches auch tierisch nervig ist, weil es nicht in Kiga kann ;-)

Ansonsten ruf ich immer beim FA an wenn wieder ne Kinderkrankheit umgeht. Meist werd ich dann zum Blutabnehmen bestellt !

Schwanger mit Kindergartenkind ist absolut Sch.......
:-)

Alles Liebe

Gabi mit Jasmin (3) und Bauchzwergin (22.ssw)

Beitrag von lara78 20.02.06 - 21:32 Uhr

Danke;-) du sagst es,muss am Do eh zum Gyn,dann frag ich wenigstens mal wegen Windpocken.
LG Lara

Beitrag von gothica666 20.02.06 - 21:53 Uhr

Ruf besser morgen früh mal an beim FA, und sag was bei Euch grad umgeht. Lieber früher nachfragen bevor man was übersieht !

LG
Gabi

Beitrag von kathleen79 20.02.06 - 21:33 Uhr

Hallo Lara,

ich habe auch eine Tochter die im April 4 Jahre alt wird und in den Kiga geht. Bei Magen-Darm-Grippe mache ich nix, da muß ich notfalls durch und musste das während der SS auch schon öfters. Ich bin zur Zeit auch sehr anfällig und bekomme alles was gerade so aktuell ist (Erkältung, Magen-Darm, ect.). Die Windpocken waren jetzt auch ein paar Wochen im Kiga und meine Tochter ist nicht geimpft. Ich habe den Frauenarzt, Hebamme und auch den Kinderarzt gefragt. Alle meinen es sei für mich und das Baby ungefährlich.
Nur bei pfeifrischen Drüsenfieber wäre ich vorsichtig. Soweit ich weiß ist das ja sogar Meldepflichtig. Eine Kollegin hatte das jetzt mal und war über 6 Wochen krank. Alle Blutwerte waren schlecht und es ging aufs Herz. Wenn das wirklich bei Euch gerade aktuell ist, würde ich das Kind nicht in den Kiga bringen. Das wäre mir doch etwas zu gefährlich. Zusätzlich würde ich beim Frauenarzt und/oder Hausarzt nachfragen welche Folgen das für Dich haben könnte.

Alles Gute
Kathleen 28.SSW

Beitrag von lara78 20.02.06 - 21:53 Uhr

Hallo,
pfeifrisches Drüsenfieber hatte ich schon.hab grad gegoogelt und gelesen dass man es nur einmal bekommt.Von Windpocken weiss ich aber ziemlich sicher,dass es in der ss gefährlich ist.Weiss nur nicht ob das auch so ist wenn man es schon hatte.
LG Lara und #danke

Beitrag von kathleen79 20.02.06 - 22:18 Uhr

Ja also wenn man es noch nicht hatte ist es tatsächlich gefährlich. Jedoch nicht wenn Du es schon selbst als Kind hattest. Vorsichtig bin ich jedoch trotzdem. Man hört ja immer wieder von Fälle, die Windpocken auch ein zweites Mal bekommen haben. Meine Tochter lasse ich in den nächsten Wochen auch impfen. Ich hoffe sie steckt mich dann nicht an, aber laut Kinderarzt ist das wohl eher unwahrscheinlich. Er meinte allerdings ist soll sie jetzt impfen lassen und nicht wenn das Neugeborene da ist.

LG
Kathleen

Beitrag von gynaekologin_anja 20.02.06 - 22:17 Uhr

Hallo Lara,
wenn du bereits Windpocken und Pfeiffersches Drüsenfieber hattest, dann ist der Kontakt mit diesen Erkrankungen für dich und das Baby völlig ungefährlich! Magen-Darm-Grippe schadet normalerweise der Schwangerschaft nur, wenn du dadurch stark abmagerst und zu viel Flüssigkeit verlierst. Nur in den seltensten Fällen ist dann eine stationäre Behandlung für dich erforderlich, ähnlich wie bei übermäßigem Erbrechen in der Frühschwagerschaft. Du kannst also dein Kind ruhig in den Kindergarten bringen.
Ich wünsch dir eine gesunde Schwangerschaft!
Viele Grüße
gynäkologin anja

Beitrag von lara78 20.02.06 - 22:24 Uhr

Hallo,
vielen lieben dank für die Infos.Ähem;-) stark abmagern wäre wohl eher von Vorteil für mich lach....Die Magen-Darm Grippe hatte ich letzte Woche schon#danke#danke#danke
LG lara

Beitrag von winniepoohfan2004 21.02.06 - 00:29 Uhr

So wie meine Erfahrungen sind, wären die Windpocken, wenn du nicht imun bist, für dich und Baby gefährlich. Den gleichen Fall hatte mein Sohn auch im Kuga und ich war mir nicht sicher, ob ich die Winpocken schon hatte. Ich bin zum FA, habe einen Bluttest machen lassen un der hat mich nach 2 Tagen Bescheid gesagt, dass ich imun bin!! Gott sei Dank!
Drück dir ganz fest die Daumen, und falls du dir nicht ganz sicher bist, ob du die windpocken schon hattest, mach nen bluttest beim FAm, ist nur ein kleiner pieks!!
LOL
Ne schöne Kugelzeit für Dich!

LG Tina +#baby 13 ssw