1. Frage zu den Angaben der Milchmengen auf den Verpackungen und 2. Wer von euch benutzt die Cezaret

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cecile25 20.02.06 - 21:41 Uhr

Hallo,

meine Fragen stehen ja bereits schon oben.

Zu 1. Meine Kleine ist 7 Wochen alt und trinkt nicht annähernd die Mengen die auf den Verpackungen der Babymilchnahrungen steht. Z. B. müsste/sollte sie in der 7. Woche 165 ml und ab der 8. Woche 200 ml / 5 x trinken. Meine Maus trinkt momentan aber höchstens 120 ml. Muss ich mir deswegen Sorgen machen???

Zu 2. Wer hat Erfahrung mit dieser Minipille. Wie verträgt ihr sie? Habt ihr daduch an Gewicht zugenommen???

Danke im Voraus für Antworten!

Schönen Abend!
Cecile

Beitrag von cecile25 20.02.06 - 21:48 Uhr

Sorry, die Pille soll natürlich Cerazette heißen #hicks

Beitrag von schmide 20.02.06 - 21:53 Uhr

Hi Cecile,

die Trinkmenge ist absolut unterschiedlich - hauptsache wird deine Maus satt. Mein Kleiner trinkt mit 14 Wochen 8x130 ml und ist damit absolut zufrieden.

gruß schmide

Beitrag von kleinesuse_21 20.02.06 - 22:07 Uhr

Hallo!!

Zu deiner ersten Frage, kann ich dir leider keine antwort geben, da meine Tochter gestillt wird. Aber bei der Cerazette(ich nehm die jetzt seit 3 Mon.) hab ich am anfang 2 kg zugenommen und jetzt tut sich an meinem Gewicht gar nix mehr.:-[ Und ich hab noch 10kg zuviel#schmoll
Ich hab auch schon überlegt die Pille abzusetzten, aber ich denke mal das das nichts bringt. Muss ich mich wohl erstmal abfinden.#heul

Alles gute
Suse und Lea(*27.10.2005)

Beitrag von babyface 20.02.06 - 23:38 Uhr

Hi Cecile,

meine kleine ist 17 wochen alt,wird voll gestillt alle drei stunden und wird satt.Nun war ich mal neugierig und hab mal abgepumpt als ihre zeit kam,ich hab so lange gepumpt wie ich stillen würde.Es kam dabei 150ml von beiden brüsten ist wenig für ihr alter aber sie wird satt.Immerhin wiegt sie schon etwas über 7kg.Also ist jedes kind eben anders hauptsache wirds satt und nimmt zu.

Zur pille jetzt erst wird mir klar warum ich nach der geburt wieder soviel zugennommen hab.Insgesamt 4kg seit ich die minipille nehme,ich glaub die setz ich sofort wieder ab.

Alles gute euch noch.#klee

Beitrag von zwillinge2005 21.02.06 - 08:18 Uhr

Hallo Cecile,

meine Zwillies werden auch voll gestillt. Sie trinken aber auch unterschiedlich viel, wenn mein Mann abgepumpte Milch füttert.

Die Cerazette nehme ich seit der Nachuntersuchung 6 Wochen nach der Geburt. Ich hatt noch 8 kg zuviel, jetzt sind es 10 kg. Allerdings esse ich auch gut und gerne. Hatte aber auch noch kein Problem, dass ich mich körperlich ausgelaugt gefühlt habe.

Vielleicht verliere ich wegen der Pille das Gewicht nicht, vielleicht liegts aber auch an der Schokolade ;-)

Absetzen kommt aber für mich nicht in Frage, denn sofort wieder schwangr werden wäre für mich der Horror.

LG, Andrea

Beitrag von sama26 21.02.06 - 09:55 Uhr

Hallo Cecile!

Die angegebenen Trinkmengen sind nur Durchschnittswerte. Jedes Kind trinkt nur soviel es auch wirklich will. Solange sie zunimmt, ist das nicht wichtig wieviel sie trinkt. Ansonsten red mal mit dem Kinderarzt, wenn dir vorkommt, sie nimmt nicht mehr zu. Der weiss dann schon was zu tun ist.

LG sama #flasche