Erfahrungen bei Gelbkörperschwäche.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ydnam69 20.02.06 - 21:48 Uhr

Hallo,

kann mir jemand erzählen, wie es ist, wenn man eine Gelbkörperschwäche hat?
Wie ist der Zyklus? Wie wurde es bemerkt? Was gibt es sonst noch für Anzeichen?
Kann man auch selber, ohne Medis dagegen was tun?
Seid Ihr trotzdem schwanger geworden?

Ich hoffe, es meldet sich jemand.

Danke
D.J.

Beitrag von diefrauohnenamen 20.02.06 - 21:55 Uhr

Hallo!

ich habe zwar keine Ahnung von Gelbkörperschwäche, aber hier auf dieser Seite findest du unter Anderem auch natürliche Mittel, die dagegen helfen sollen...
Pulsatilla D6 Globuli sind dafür gut geeignet (ich nehme sie auch, 5 Stück/tägl. in der ersten Zyklushälfte)

http://www.natura-naturans.de/artikel/kinderwunsch.htm

Liebe Grüße
Belinda

Beitrag von 901 20.02.06 - 21:57 Uhr

Hallo

Ich hatte eine Gelbkörperhoromschwäche ich selber habe es nicht bemerkt sondern meine FÄ hat mich aufmerksam gemacht da ich einen Zyklus von 23-25 Tagen hatte (also zu kurz) und ich wurde nicht schwanger (Übten 2 Jahre).#heul

Lass dir Blut abnehmen dann sieht man das sofort!
Habe dann Tabletten bekommen und nach 3 mon. war ich #schwanger#freu#huepf

Hoffe konnte dir helfen!!#cool

901

Beitrag von wiesenblume30 20.02.06 - 22:02 Uhr

Hallo!

Bei mir wurde es über Tempi-Messen festgestellt.
Habe Utrogest bekommen dass ich in der 2. ZH nehmen muss, dass schadet nicht sondern baut die Schleimhaut gut auf.
Hatte vor einigen Tagen einen pos. Test im 6. ÜZ (bin aber noch am Zittern weil ich Blutungen bekommen habe und nehme Utrogest weiter)

Alles Gute
Julia

Beitrag von minky 20.02.06 - 22:28 Uhr

Hallo Julia!

Hat die Tempi bei Dir so geschwankt?
Oder war sie zu niedrig oder zu hoch?

LG Minky

Beitrag von sonja31 21.02.06 - 09:02 Uhr

Hi,

wenn die GKS nur minimal ausgeprägt ist, muss Du nicht gleich Chemie nehmen.

Mir wurde Agnus sanol verordnet und habe im ersten Zyklus jetzt schon gemerkt, dass die GSK behoben ist.

Agnus sanol ist ein Mönchspfefferpräparat. Die 2. Zyklushälfte so meine FA sollte über 10 Tage liegen.

Würde Dir empfehlen eine Tempikurve zuführen, so ist es bei mir und die FA schaut sich das bei meinem nächsten Besuch an. Sieht aber gut aus.

Liebe Grüße
sonja