ist es dem 2. Baby ungerecht gegenüber...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnullerbacke3003 20.02.06 - 22:13 Uhr

Hallo & guten Abend,

ich habe bereits eine kleine süsse Mause 1 1/2 und werde im Juni wieder "Mama" (- was für ein schönes Wort aus Kindermund ;-))

Gestern hat mein Mann alle kleinen Babysachen aus dem Keller geholt, so dass ich mal durchschauen kann. Ich habe natürlich festgestellt, dass wir sooooo viele Babysachen haben, dass eigentlich nichts neues mehr gekauft werden muss. Außer einer Erstlingsausstattung wird das wohl auch so sein.

Aber.... ist das nicht sehr ungerecht - die 2. kleine Maus bekommt alles gebraucht - das Bett, die Sachen, Spielzeug etc. - auch das Zimmer ist ja entsprechend nach unserer Antonia eingerichtet (doch - einen neuen Schrank hat sie schon #hicks).

Also zu viel Geld haben wir auch nicht - aber ungerecht ist es doch trotzdem?! Vielleicht von mir aus auch nur blöd gedacht?? Wie denkt Ihr darüber?

Lieben Gruß
Sandy

Beitrag von kabafreak 20.02.06 - 22:23 Uhr

Hi Sandy!

Warum den ungerecht?

für das kleine wirds ja wohl kaum einen unterschied machen ob die große Schwester vorbesitzerin war oder nicht...

...und später wenn sie mal ein bewusstsein für ihren Besitz hat, wird sie wahrscheinlich eher stolz darauf sein etwas haben zu dürfen was die "große Schwester" mal ihr eigen nannte.

Solang Antonia ihrem kleinen Geschwisterchen nichts misgönnt, z.B. Spielzeug, dürfts da auch keine Probs geben.

Und spezielle Spielsachen, wie das Lieblingskuscheltier wird deine ja wohl auch unabhängig von Antonia bekommen.

Also, ich denk deine Bedenken kannste vollständig über Board werfen. Man kanns ja auch so sehen, das Ihr die Anschaffungen damals schon für beide gemacht habt, denn gewünscht waren ja beide.

Wir sagen uns bei den hohen Anschaffungskosten auch immer, "dann wirds beim 2. schon nicht soviel" :-)

Mach dir nicht so nen Kopf!

#herz grüße

stef

Beitrag von lara78 20.02.06 - 22:20 Uhr

Hallo,
was ist daran ungerecht??das Kind weiss es ja nicht.Schlimm finde ich es wenn man so (fand es schlimm so ab ca 12 Lebensjahr) die Klamotten meiner Geschwister aufzutragen,wir waren 4 und ich die Nummer 3.Hatten also schon 2 Kinder an#schock,total out und ich anfang der Pubertät.Schrecklich.Ansonsten finde ich das in "dem Alter";-) gar nicht schlimm.Wir habens auch nicht so dicke,viele Sachen beim 1 Kind waren schon gebraucht.Neu war eigentlich nur das Geschenkte.Sogar die Möbel waren gebraucht und unser 2 Kind bekommt diese Möbel (kinderbett,er wird dann das 4 kind in dem bett sein) wieder vererbt.Ich finde man kann es auch übertreiben mit dem Geld ausgeben.Wenn die Klamottenfrage wichtig wird,werde ich schon dafür sorgen,dass keiner von Beiden zu kurz kommt,aber bis dahin werde ich auch wieder voll arbeiten.
LG Lara

Beitrag von schnullerbacke3003 20.02.06 - 22:23 Uhr

... dann bin ich ja froh... Danke für Deine Meinung... bin nur gestern ins grübeln gekommen - aber hast recht ;-)

#danke#huepf

Beitrag von 7of10 20.02.06 - 22:23 Uhr

Hallo,

hihi, das hätte von mir sein können, mache mir auch immer solche Gedanken um alles #hicks. ;-)

Ich finde es nicht ungerecht. Das Würmchen weiss doch gar nicht, was es an hat :-) und die Erstlingssachen wollt Ihr ja wohl neu kaufen.

Aber ich habe gerade eine Eingebung gehabt, wie Du Dein Gewissen evtl. beruhigen kannst: dekoriere die gebrauchten Möbel doch ein wenig neu und individuell um. Ein anderer Himmel am Bettchen, den Namen aus Holzbuchstaben (die gibt´s in jedem Spielzeugladen) ans Fussende vom Bett kleben, eine neue Wickelauflage auf dem Wickeltisch etc.... so sind es zwar die "alten Möbel" von Zwerg Nr. 1, aber Ihr könnt später sagen "jaaaa, aber wir haben für Dich alles umgestaltet".
Aber selbst wenn nicht, Zwerg Nr. 2 wird es wohl auf jeden Fall wurscht sein!

LG
Katja und Alina (*15.03.05

Beitrag von claudia171186 20.02.06 - 22:22 Uhr

Hallo Sandy!

Also ich finds gar nicht ungerecht! Ich mein, ist ja auch besser fürs Baby, wenn die Sachen schon "gebraucht" sind, weil sie ja dementsprechend oft gewaschen wurden usw (wegen Giftstoffe in der Kleidung etc)

Ich bzw. wir bekommen auch die meisten Sachen gebraucht, und ich denke, da sind unsre Krümel nicht die einzigen.Auch andere Mamis bekommen die Sachen gebraucht.

LG
claudia +#baby boy (17.ssw)

Beitrag von svenjam1980 20.02.06 - 22:27 Uhr

Hallo Sandy,

also ich finde das nicht ungerecht. Zumindest nicht im Säuglingsalter. Warum denn unnötig Geld ausgeben, wenn man schon alles Notwendige zu Hause hat? Das Kleine wird sich schon nicht darüber beschweren.
Ich bekomme im Mai mein erstes Baby und habe bisher nichts Neues gekauft (außer Wickeltisch und Kommoden). Badewanne, KiWa usw. hab ich gebraucht gekauft, Kleidung bekomme ich zum einen von meiner Schwägerin, und zum anderen werde ich mir mal Babykleidung im Second-Hand-Shop anschauen.

Ungerecht wäre es, wenn dein 2. Kind später (in 7 - 12 Jahren :-) )die gebrauchten Sachen von deinem 1. Kind bekäme - und dein 1. Kind nagelneue Kleidung.

Hoffe, du kannst was mit meiner Antwort anfangen!? :-D

Gruß

Svenjam (27. + 3 SSW)

Beitrag von atreju2 20.02.06 - 22:29 Uhr

Hallo,

meine erste Tochter ist jetzt 20 Monate und die Kleine 2 Monate alt. Ich habe auch nichts neu gekauft. Finde ich auch nicht ungerecht.

Lg atreju

Beitrag von schnullerbacke3003 20.02.06 - 22:28 Uhr

Vielen Dank für Euren Zuspruch - auch an Katja für die "Neugestaltung" - das werde ich bestimmt in Angriff nehmen #danke.

Lieben Gruß & schönen Abend
Sandy

Beitrag von stormcrow 21.02.06 - 07:30 Uhr

Ich hab auch das meißte noch von meinem ersten Sohn.... Das könnte ich mir gar nicht leisten alles neu zu kaufen.... Ein paar neue Strampler und so hab ich schon gekauft, da mein erster im Sommer geboren wurde und ich fast nur dünne Sommersachen hatte.... Aber ich finde das gar nicht ungerecht, sondern eher praktisch. Und machen doch fast alle Mütter so, daß sie die Sachen für´s nächste Baby aufbewahren. Und dem Kleinen ist es egal, Hauptsache es hat es warm und kuschelig.

Mach dir mal da keine Gedanken....

Lieben Gruß und schöne Rest- ss! Stormcrow 38. Woche