Bei jedem Schmerz zum Doc! Sofort!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lindsey2005 20.02.06 - 22:34 Uhr

Hallo ihr lieben Urbinis!
Jetzt wollte ich doch nochmal kurz was loswerden. Hatte ja vor knapp 2 Wochen gepostet wegen Schmerzen im Rücken. Hatte auch direkt "Mecker" von Mamis bekommen, ich soll gefälligst zum Doc gehen.
Jaaaa, hab ich ja dann auch gemacht. Ende vom Lied: Wehenbereitschaft, mein Schatz lag mit dem Kopf bereits im Becken und hat gedrückt was das Zeug hält. Eine Woche später etwas Entwarnung. CTG wieder i.O., Madame liegt noch ein bischen gedrückt, weitere 2 Wochen K-Schein. #schock
Jetzt heißt es überwiegend liegen.
Meine Bitte: Geht auch bei jedem Zipperlein zum FA. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig, sag ich euch. Wer weíß, wo das bei mir hingeführt hätte... #gruebel Meine Maus findet liegen übrigens auch viel toller als rumgelauft - sie stupst mich dann immer leicht und will La-Le-Lu hören, dann ist sie ruhig ;-)
Sorry, ist was lang geworden! Schlaft schön! #gaehn
LG, Lindsey & Mini-Mausi (aus der jetzt ein Mädchen geworden ist - morgen 22. SSW)

Beitrag von connyhuppert 20.02.06 - 22:39 Uhr

Hallo

Du hast Recht, ich wede auch immer zum Arzt gehen, egal was ist. Alles Gute zum Mädchen, ich wünsch mir auch eins, aber ich weiß noch nicht was da in mir zappelt.#liebe

#liebeViele Grüße Conny mit Niklas und Baby inside 14.SSW#liebe

Beitrag von lindsey2005 20.02.06 - 22:45 Uhr

Ich habe von meiner FÄ in der 18. SSW gesagt bekommen, dass es ein kleiner Junge wäre. Als ich dann in der 20. wieder da war hieß es, es ist ein Mädchen. #augen *was denn nun?* Wir sind also auf den nächsten Termin am 01.03. gespannt. Musste jetzt im ein- bzw. zwei-Wochen-Rhythmus hin wg. dem #baby, was ja bischen was verkehrt liegt für diese SSW. Naja, wird schon wieder.
Wünsche Dir eine schöne weitere #schwangerschaft!
LG, Lindsey & Mini-Mausi inside

Unter http://www.mini-mausi.ag.vu kannst Du mehr gucken vom Kleinen - nur das letzt US-Bild ist noch nicht drin... ;-)

Beitrag von bine3002 20.02.06 - 22:52 Uhr

Was waren das denn für Rückenschmerzen? Ich habe nämlich auch welche im Lendenwirbelbereich. Meist wenn ich was getan habe oder wenn ich mich aufrichte, z. B. vom Sofa oder Bett. Ich bin jetzt in der 19. SSW und habe das schon relativ lange. Bei der letzten Untersuchung auch schon, da war aber alles OK. Ich habe allerdings nichts von den Rückenschmerzen gesagt, denn so schlimm sind sie nicht und ich habe mir nichts dabei gedacht.

Waren die bei dir richtig heftig oder wie oder was?

Beitrag von lindsey2005 20.02.06 - 23:00 Uhr

Hallo Bine,
bei mir hatte es angefangen, als ich Abends in der Badewanne lag. Da habe ich rechte Rückenseite (von der Höhe her wie Seitenstiche, nur weiter hinten) Schmerzen bekommen. Die waren ungefähr so, wie als wenn man sich da nen Nerv einklemmt.
Am nächsten Morgen waren sie immer noch da. Bin dann Mittags zu meiner FÄ. Die hat direkt CTG gemacht und ich durfte dann nicht zurück ins Büro, sondern ins Bett. Liegen, liegen, liegen.
Schmerzen waren in etwa so wie Muskelkater, wenn man lange nix gemacht hat. Erträglich aber eben unangenehm.
Ansonsten habe ich das mit dem Rückenschmerz nach liegen usw. auch. Das ist bei mir der Ischias-Nerv. Auch nicht grad angenehm, aber durchaus besser als das, was ich jetzt mit der Kleinen hab. #schmoll
Und ich habe vom Sitzen (Bürojob) dann immer einen Druck verspürt. Das war dann das #baby, das im Becken gedrückt hat. Und um das weitere drücken zu vermeiden, bin ich jetzt eben zu Hause und muss viel liegen. Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen! Wenn's nicht besser wird, sprech nächstes Mal Deinen FA drauf an, vorsichtshalber...
LG, Lindsey

Beitrag von bine3002 20.02.06 - 23:36 Uhr

Nee, so ist das bei mir nicht. Nur Rückenschmerzen als wenn man sich verhoben hat. Die verschwinden aber schnell wieder, wenn ich mich strecke und entspanne. Sowas wie einen Muskelkater habe ich im Oberbauch. Geht aber auch immer nach kurzer Zeit wieder weg. Einen Druck spüre ich auch nicht.

Morgen kommt die Hebamme zum ersten Mal. Ich spreche sie vorsichtshalber mal drauf an, denke aber, es ist normal. Trotzdem danke.

Beitrag von naddl310 20.02.06 - 23:36 Uhr

Hallo Lindsey!
Kann ich nur beipflichten.
Ich gehe auch so selten wie möglich zum Arzt.
Als ich in der 35 SSW war, hatte ich furchtbare Bauchschmerzen. Ich wollte nicht gehen, weil ich dachte, der Arzt könnte sagen, ich stelle mich an.
Also rief ich meinen Mann auf der Arbeit an, um zu fragen, was ich machen soll.
"Fahr sofort zum Arzt!" befahl er mir. "Nimm deine gepackte Tasche mit, falls du ins KH musst."
Voller Panik rief ich meine liebe Schwägerin an. Sie holte mich aufgeregter als ich es war ab.
Es stellte sich heraus, dass ich Vorwehen hatte, weil ich noch zuviel im Haushalt herumgewirbelt hatte.
Na ja, ich bin ein Mensch, der nicht still sitzen kann. Und wenn ich Arbeit sehe, dann erledige ich sie auch.
Ich war hochschwanger und machte alles, wie bisher!!!
Meinen Arzt musste ich versprechen, dass ich jetzt etwas zurück trete, sonst würde er mich ins KH einweisen, damit ich Ruhe halte.
Also, liebe werdenden Mamis, etwas zurück halten. Den Haushalt langsam angehen und nix überstüren!
Ach so: Unser Sohn kamm dann doch erst in der 40. SSW!
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von dream22 21.02.06 - 08:27 Uhr

Hallo Linsey,

kann Dir nur zustimmen. Muss auch sagen ich hab nen ganz tollen FA. Die haben schon ganz oft gesagt ich soll lieber einmal zuviel als zuwenig kommen und mir deswegen echt kein Kopf machen.

LG

Dream + babygirl #baby(37.SSW)