Er, Sie, Es kommt am 20.3 per WKS zur Welt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von schnapischnap 20.02.06 - 23:32 Uhr

Hallo,

nun ist es amtlich mein kleiner er, sie, es kommt am 20.03.2006 um ca. 9 Uhr per WKS unter Vollnarkose zur Welt.

Da ich leider aus gesundheitlichen Gründen keine PDA bekommen darf, werde ich meine dritte Geburt als WKS unter Vollnarkose erleben.

Nach meiner ersten schrecklichen Geburt mit schrecklichen Schmerzen und ohne PDA habe ich meinen Sohn normal und mit PDA bekommen.

Nach meiner ersten Geburt habe ich mir geschworen nie wieder ein Kind ohne PDA zubekommen. Nun ist es leider so das ich mein jetztiges Baby aus gesundheitlichen Gründen nicht mit PDA bekommen kann. So blieb mir nur WKS mit Vollnarkose oder noch mal eine normal Geburt. Nach einigen Überlegung habe ich mich nun zum WKS entscheiden. Nun habe ich also in einem Monat schon mein Baby im Arm, obwohl ich denke das ich erst gestern den positiven Test in der Hand hatte. Aber egal

Wie lange hat bei euch der KS mit Vollnarkose gedauert (also vom einschlafen bis zum aufwachen)?
Wann habt ihr euer Kind das erste Mal wahrgenommen?
Wann konnte ihr aufstehen? Mir wurde gesagt das ich spätestens um 16 Uhr kurz aufstehen muss?
Wie lange wart ihr im KKH?

LG
Laura

Beitrag von hokus1 21.02.06 - 00:03 Uhr

Hallo Laura!

Ich hatte aus gesundheitlichen Gründen am 19. Mai 2005 meinen 3. KS, diesmal leider auch unter Vollnarkose.
Ich kam um 12.10 Uhr in den OP. Um 12.35 Uhr tat Jannis seinen ersten Schrei. Und das erste Mal wahrgenommen habe ich ihn um 13.30 Uhr als ich im Kreissaal aufwachte und er auf meinem Bauch lag.
Ich bin zwar dann immer noch mal kurz weggedöst und um 14.00 kam ich mit ihm auf das Zimmer.
Aufgestanden bin ich gegen 19 Uhr das erste Mal und bn mich frisch machen gegangen. 10 Minuten später war ich aber wieder froh, dass ich wieder ins Bett konnte. Am nächsten Tag ging es mir schon um einiges besser und ab mittags habe ich ihn dann schon komplett alleine versorgen können.

Ich bin am 6. Tag nach Hause gegangen.

Ich wünsche dir alles Gute für den KS

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von mama_1987 21.02.06 - 01:12 Uhr

huhu erstmal ..

sag mal wieso schreibst du "es"?? eskann nur eine sie oder ein er werden ;-)

ich wünsch dir alle kraft und glück für deinen kaiserschnitt .. #blume


lg

Alexandra und Nico (2.1.06)

Beitrag von sohnemann_max 21.02.06 - 13:46 Uhr

Hi Laura,

Ich wurde um 13.50 Uhr in den OP geschoben. Bis ich dann auf dem Tisch gelegen habe, sind dann gut 5 Minuten vergangen - habe mich noch köstlich - schon mit einer Leck-mich-am Popo-Pille intus - mit dem Personal amüsiert. Während ich am Unterhalten war, wurde ich dann weggespritzt...

Max tat um 14.10 Uhr seinen ersten Schrei. Bis ich genäht war, war es 14.30 Uhr. Leider kam es im Aufwachraum zu einer unschönen Situation für mich, sodass ich nocheinmal komplett schlafengelegt werden musst. Entgültig war ich dann erst um 16.30 Uhr auf meinem Zimmer.

Am nächsten morgen musste ich aufstehen. Ab diesem Moment habe ich dann alleine für Max gesorg. Bis aufs Wickeln, klappte auch alles prima. Beim Wickeln bekam ich noch Hilfe, da ich noch nicht so schnell und wenig war. Am 2ten Tag war ich duschen.

Ich wollte nach 3 Tagen nach Hause, musste aber dann doch 7 Tage da bleiben, weil ich soooo schlechte Blutwerte hatte.

Liebe Grüße und alles Gute
Caro mit Max 1,5 Jahre

Beitrag von janti 21.02.06 - 14:36 Uhr

Hallo Laura,

Hatte eine spontane Geburt, die ein Alptraum war und habe mich dann bei meiner 2.Geburt f. einen geplanten KS mit Vollnarkose entschieden.

Ich kam morgens in den OP und nach den Vorbereitungen erhielt ich die Narkose und schwupps war der Kleine da und wurde vom Partner übernommen. Ich war den ganzen Tag noch etwas benommen, aber am Abend ca 18.00 Uhr war ich wieder ganz klar und hatte auch Hunger, bin aufs Clo gegangen etc. Ich habe meinen Sohn dann auch schon angelegt und er hat auch gleich getrunken. Alles was mit Baby war, hatte ich die Hilfe von der Kinderschwester und mein Partner war natürlich den ganzen Tag MAMA (das er sehr genossen hat). Aber Yannik hat sowieso fast nur geschlafen.

Ab dem nächsten Tag klappte alles normal und ich konnte Yannik selbst versorgen. Ich war 6 Tage im Spital, habe ich auch f. nötig befunden, denn zuHause kümmert man sich sowieso zu schnell wieder um den Haushalt und so konnte ich mich richtig verwöhnen lassen und war richtig erholt.

Ich glaube, dass jeder auf die 'Vollnarkose anders reagiert und somit kann man nicht sagen ob Du um 16.00 aufstehen musst oder erst um 19.00. Yannik war den ganzen Tag bei mir im Zimmer (rooming in) , ich konnte immer rüberblinzeln und mich überzeugen, das alles o.k. ist (musste mich immer wieder v.d. kleinen Wunder überzeugen).

Du kannst Dir Dein Baby auch jederzeit ins Bett legen lassen wenn Du selbst zu schwach bist (vom Partner oder den Schwestern). Aber ab dem 2. Tag ging es mir im Vergleich zur Spontangeburt v. meiner Tochter 100% besser und ich konnte wenn ich wollte alles selbst erledigen. Aber f. Hilfe brauchst Du nur zu klingeln und Du kannst Dein Baby nur geniessen. Wickeln oder baden , das muss man ja sowieso noch oft genug machen.

Bin jetzt wieder schwanger in der 13.Woche und werde wieder mit KS und Vollnarkose entbinden, es war eine sehr schöne Geburt.

lg
Janti, Katharina, Yannik und miniwutz inside

Beitrag von kimberly12 21.02.06 - 20:52 Uhr

Hallo Laura,

ich muss auch aus gesundheitlichen Gründen per KS entbinden. Habe gerade gesehen, dass Dein eigentlicher ET der 02. April ist.. bei mir auch #huepf Allerdings habe ich Termin zum KS erst am 27.03., d. h. genau eine Woche nach Dir.. habe mir schon die ganze Zeit Gedanken gemacht, ob dies nicht recht spät ist.. wie kam der 20.03. bei Dir zustande?

Ganz liebe Grüße

Silvi + #baby-girl

Beitrag von schnapischnap 22.02.06 - 13:52 Uhr

Hallo,

das kleine ist ca. 1 Woche weiter in der Entwicklung, sonst hätte ich auch erst am 27.03.2006 einen KS bekommen.

LG
laura