Zyklusregelmäßigkeit nach FG

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rainbowhunter7 21.02.06 - 06:39 Uhr

Hallo,

nach FG im Jan. 06 "warte" ich auf die nächste Mens. Jetzt frag ich mich allerdings, ob die Zyklen wieder so werden, wie vor der FG ? Da hatte ich seit längerem genau 28 Tage auf die Minute genau.

Wie war das bei euch ?

Ich weiß, es ist bei jeder Frau anders. Aber, Erfahrungsberichte würden mich trotzdem interessieren.

LG
ANJA

Beitrag von bunny2204 21.02.06 - 06:45 Uhr

Hallo Anja,

ich hatte vor menier ersten FG einen total chaotischen zyklus, danach hat er sich auf 33 Tage eingespielt. (habe mit Mönchspfeffer angefangen, kann auch daran liegen)

Nach der zweiten FG hatte ich jetzten einen Zyklus von 41 Tagen und hab gehofft, dass mein zyklus wieder bei 33 Tagen liegt, aber so wie es im Moment aussieht vera... mich mein Körper. War mir ziemlich sicher, dass men ES am WE war, aber nix :-(

Jetzt heißt es weiter warten...

LG Bunny #hasi

Beitrag von rainbowhunter7 21.02.06 - 06:56 Uhr

Huhu,

wat treibst du dich denn um diese Uhrzeit schon hier rum ;-):-p#kratz...

Aber, danke für deine Antwort! Mehr als warten, können wir eh nicht (ohne uns verrückt zu machen).

LG
ANJA

Beitrag von bunny2204 21.02.06 - 06:57 Uhr

:-)

Ich treib mich hier rum, weil ich um 5.00 Uhr brav Tempi gemessen hab und so gehofft hab, dass sie gestiegen ist...aber nix wars...

naja, dann bin ich so depremiert gewesen, dass ich aufgestanden bin...jetzt bin ich schon seit 1,5 Stunden auf...

Aber stimmt...mehr als warten bleibt uns nicht...

LG Bunny #hasi

Beitrag von rainbowhunter7 21.02.06 - 07:02 Uhr

Hei, mach dich mit dem Tempimessen nicht so verrückt.
Es mag zwar "gut" sein, wenn das täglich zur gleichen Zeit geschieht, aber damit setzt man sich doch auch tiereisch unter Druck.
Ich hab dieses Cyclotest 2 Plus Ding und da steht ein Zeitraum von +/- 2 h. So, wie ich wach werde, mess ich halt und schwups hab ich den Anstieg...

Aber, es ist halt leichter gesagt, als getan. Ich weiß. Wir wollen im Sommer wieder anfangen zu üben und dann bin ich vielleicht auch total wuschig...

Drück dir die Daumen, dass dein Anstieg bald eintrifft.

LG
ANJA

Beitrag von bunny2204 21.02.06 - 07:06 Uhr

Ich mess immer um 5.00 Uhr, weil es mir sonst passieren kann, dass ich raus muss zu unserem Sohn und wenn ich mal aufgestanden bin, dann kann ich die Tempi ja total vergessen. Ausserdem hab ich regelmässig um 6.00 Uhr Dienstbeginn..naja und da steh ich dann eh um 5.00 Uhr auf....

Normalerweise schlaf ich shcon wieder ein, kaum hab ich das Thermometer im Mund (gut das es piepst ;-) )

Also 2 Std. später messen brauch ich net, bei mir merk ich schon 1/2 Stunde...

LG Bunny #hasi

Beitrag von rainbowhunter7 21.02.06 - 07:12 Uhr

Ja, stimmt. Da gibt´s ja so kleine Wesen, die ab und an auch mal nach der Mama verlangen. Kenn ich. *lach

Aber dann nicht abends ins Bett gehen und drandenken, morgen früh wieder messen "zu müssen"...!;-)

Naja, wir werden auch noch zu unseren 2. Kindern kommen (bzw. du zu deinem 4. ...)

Wünsch dir nen schönen Tag.

LG
ANJA

Beitrag von ydnam69 21.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo,

ich hatte vor meiner FG mit AS im Okt. ´05 auch einen immer sehr regelmässigen Zyklus von 28-29 Tagen.
Jetzt ist alles total chaotisch. Erste Mens kam nach 34 Tagen. Zweite dann nach 33 Tagen, dritte nach 26 Tagen. Ist natürlich total schwer den ES zu berechnen.
Nun bin ich gespannt, wann die nächste kommt. Habe nun schon wieder leichte SB #schock

D.J.