Kater wieder da!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von anja195 21.02.06 - 07:11 Uhr

Juhu mein#katze Tessi ist wieder da! Nachdem er ja seit Freitag weg war, hab ich mir übelste Gedanken gemacht. Gestern kam er dann wieder.Da ich auf Arbeit war hat meine Nachbarin ihn "erstversorgt"! Sie meinte er war voll normal, also nicht ausgehungert, nicht müde und auch nicht heißer vom vielen miezen. Wir vermuten jetzt, das er evtl. bei irgendjemanden war. Das kann ich ja garnicht verstehen! Wie kann jemand eine Katze bei sich behalten, wo der Kater doch eine Plakete um hat, wo drauf steht: "Ich werde vermisst!" #kratz Das geht in meinen Kopf nicht rein! Wie verantwortungslos! Naja nun bin ich aber überglücklich#freu das es ihm gut geht. Er miezte gleich, als er mich sah und schlich um meine Beine und natürlich mußte ich ihn erstmal voll durchgraulen! In der Nacht wollte er auch nicht in seinem Körbchen liegen, sondern lieber bei uns im Schlafzimmer. Naja das mag ich zwar nicht, aber diese Nacht durfte er bei uns übernachten! Ich hoffe diesen Schrecken nicht nochmal mitmachen zu müssen!!!
Vielen Dank aber an alle die mir gestern Mut zugesprochen haben!!!! #danke

Viele Grüße an alle Katzenhalter hier im Forum!!!!
Anja und #katze Tessi

Beitrag von ranger 21.02.06 - 07:25 Uhr

Morgen,freut mich für Dich das Deine#katze wieder da ist. Ich habe selber welche,mach mir auch immer Sorgen wenn Sie nicht pünktlich zur Fressenszeit da sind.

LG Doris

Beitrag von aggie69 21.02.06 - 09:34 Uhr

Schön, daß er wieder da ist. Aber Du mußt nicht gleich denken, daß ihn andere Leute behalten haben, nur weil er ein paar Tage nicht da war. Erst mal ist ja bekannt, daß sich Katzen auch von Mäusen und Vögeln ernähren und außerdem steht bei vielen Leuten Katzenfutter vor der Tür (ist in unserer Gegend jedenfalls so), damit die Tiere versorgt sind, wenn die Leute arbeiten. Wenn da mal so ein Katerchen auf Wandeschaft ist, bleibt es natürlich nicht aus, daß er sich mal am falschen Napf vergreift. Du weißt ja, so ein Katzenvieh hat auch so sein "Zutun", wenn er da wen oder was Interessantes entdeckt hat, dann ist er nicht mehr wegzubekommen. Unsere Mully hat am Sonntag den ganzen Nachmittag ein Vogelhaus beobachtet. Gemeinerweise ist es so angebracht, daß sie nicht dran kommt (Menschen können aber auch fies sein!) Da konnte man rufen, mit dem Futter klappern oder sonst was - wir waren erst mal abgemeldet, weil "Katze" zu tun hatte!

Beitrag von lichtchen67 21.02.06 - 10:03 Uhr

Toll Anja,

ich freu mich für Euch!!! Siehste, ist doch alles gut gegangen #liebdrueck

lg
lichtchen