Heute schon vier Wochen...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von ina175 21.02.06 - 08:47 Uhr

Heute vor genau vier Wochen zwischen 14.40 und 15.20 ist unser Sternchen gegangen #heul

Es wuchs normal und war sehr aktiv, leider an der falschen Stelle... im rechten Eileiter.

Ich kann nicht loslassen, hab unsere Pillepocke nie sehen können, nie...

Eine kleine #kerze für dich meine Kleine...

Danke fürs Lesen und liebe Grüße

Ina + #stern im #liebe

Beitrag von engelsmutter 21.02.06 - 10:32 Uhr

Hallo Ina, sei ganz lieb gedrückt von mir. Gib bloß die Hoffnung nicht auf, einmal ein kleines Wesen im Arm halten zu können. Euer kleines Sternchen hat leider sein Nest nicht gefunden. Das ist traurig. Ich denke an Euch. Wenn Du Kontakt suchst, kannst Du Dich über meine VK melden.Gruß Ute#kerze

Beitrag von afortunado 21.02.06 - 21:16 Uhr

Hallo Ina!

Fühl' dich mal ganz doll von mir #liebdrueck. Es tut mir so leid für dich.

Du musst dein Sternchen auch garnicht loslassen, denn es wird immer in deinem Herzen sein. Du hast jetzt einen kleinen Engel, der immer auf dich aufpasst.

Ich zünde auch eine #kerze für unsere Süßen an. Und gebe die Hoffnung nicht auf.

Liebe Grüße von Silvia mit 2 #stern im #liebe

Beitrag von ina175 22.02.06 - 09:08 Uhr

Lieben Dank für die schönen Worte.

Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer sein wird. Ich bin im Moment einfach so mit mir beschäftigt, dass ich meine Umwelt kaum wahrnehme. Mein Mann leidet sehr darunter, dabei tut ihm der Verlust mind. genauso weh wie mir...

Ina + #stern im #liebe

Beitrag von afortunado 22.02.06 - 23:40 Uhr

Hey Ina!

Das ist ja ganz klar, dass euch der Verlust eures Sternchens im Moment sehr beschäftigt. Aber das ist ja auch etwas Positives, wenn ihr euch Gedanken darüber macht und ihr eure Trauer auch nach außen tragt. Das ist besser, als alles in sich hineinzufressen und garnicht darüber nachzudenken. Es wird wohl immer ein Stückchen Trauer zurückbleiben, aber es wird auch irgendwann wieder die #sonne für euch scheinen.

Es tut sehr weh, aber irgendwann werdet ihr auch feststellen, dass euer Sternchen für euch immer etwas Besonderes sein wird, und dass es auch euer weiteres Leben beeinflusst. Mit der richtigen Einstellung wird euch dieser Verlust auch positiv beeinflussen. Das klingt zwar irgendwie komisch, aber mich hat der Verlust unserer zwei Sternchen auf eine gewisse Weise auch positiv verändert. Um das zu erkennen und wahrzunehmen habe ich alledings auch eine Weile gebraucht.

Ich hoffe, dass es euch bald wieder ein bisschen besser geht. Viel gemeinsam und mit der Familie oder Freunden darüber sprechen hilft oft. Gebt die Hoffnung auf ein gesundes Kind nicht auf. Und wenn dann beim nächsten Mal alles gutgeht, dann hat euer Kind einen ganz besonderen Schutzengel.

Liebe Grüße von Silvia

Beitrag von ina175 23.02.06 - 09:11 Uhr

Hallo Silvia,

*tränchenläuft* das hast du so schön geschrieben. Und zu wissen das unser Baby (ich glaube fest daran dass es klappt) dann einen persönlichen Schutzengel hat tut sooo gut.

Das einzig positive was ich denke ist, dass ich gerade ziemlich viel Streß habe und dem wäre unsere Pillepocke (so nannte mein Mann es liebevoll) ausgesetzt. Und ich freue mich wieder auf April, da können wir wieder üben.

Liebe Grüße

Ina + #stern im #liebe