Mikrowelle und fertigbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadja20 21.02.06 - 08:51 Uhr

Hallo zusammen.

Ich hab da mal eine dringende Frage, seit gester habe ich auch eine Mikrowelle. :-)

Ich habe jetzt aber keine Ahnung wie ich die Bedienen soll, also wie ich das machen soll, wie viel Watt und wie viel Minute ich den fertigbrei von Nestle rein machen soll?

Könnt Ihr mir das sagen?
Das währe echt toll dann probiere ich es gerade mal heute ;-)

Danke viel mals für die Antworten.

Liebe Grüsse Nadja

Beitrag von casi8171 21.02.06 - 09:35 Uhr

Meiner Meinung nach gehört Babynahrung überhaupt nicht in die Mikrowelle!!

lg

Melli

Beitrag von nikita21 21.02.06 - 09:42 Uhr

hi,

also babybrei o. ä gehört nicht in die mekro. zum einen weil die mikrowelle wichtige nährstoffe zerstört und zum anderen wird die temperatur ganz schlecht verteilt und der brei wird manchmal schon nach sekunden sauheiß.

setzt ein top auf mit wasser und stell das gläschen oder die portion in den top lass es kochen einmal umrühren nochmal kurz reinstellen und alles ist fertig.

es wurde vor kurzem ein bericht im tv gezeigt. 4 wochen wurden babies mit brei gefüttert. 50 % aus der mikro die anderen 50 % mit brei der in wasser erhitzt wurde. die kinder die den brei aus der mikro erhalten haben hatten schneller hunger und waren weniger gesättigt. das gleiche passierte auch mit säuglingsmilch die in der mikro erhitzt oder frisch angerührt wurde. zumal die mikro auch noch strahlt, wird ja nicht umsonst gesagt das auch wir erwachsenen nicht soviel aus der mikro essen sollen.

lg niki+tyrone 14.08.2005

Beitrag von mondkrater365 21.02.06 - 10:38 Uhr

Hallo,
wenn Du gekaufte Gläschen fütterst, dann sind da sowieso wenig Nährstoffe enthalten... Und wenn Du dann alles nochmal zum Kochen bringst, dann dürften die restlichen auch zerstört sein...
Gerade durch das schnelle Erhitzen in der Mikrowelle werden weniger Nährstoffe zerstört, zumindest sieht das das Forschungsinstitut für Kinderernärung in Dortmund so und empfiehlt also das Erhitzen in der Mikrowelle! Natürlich sollte man vor dem Füttern gut umrühren, da sich "hot spots" bilden können.
Muß letztlich jeder selber wissen, was er macht und dabei ein gutes Gefühl haben :-)
LG

Beitrag von nikita21 21.02.06 - 11:31 Uhr

hi,

klar muss jeder ein gutes gefühl bei haben, allerdings habe ich das nicht wenn ich meinem kind essen vorsetze was bestrahlt wurde ?!

das in gläschenkost wenig nährstoffe drin ist, ist unsinn, die gläschen sind streng kontrolliert und wahrscheinlich mehr nährstoffe drin als in selbstgekochten gemüse wo letztendlich nix mehr drin ist, wenn man es nicht nur gart.

ich koche das essen auch nicht sondern erhitze es im wasserbad, da kocht nix im gegenteil zur mikro.

lg

Beitrag von mondkrater365 21.02.06 - 15:22 Uhr

Nochmal hallo,
ist ja in Ordnung, wenn Du für Dich entscheidest, keine Mikrowelle zu benutzen - ich finde es sehr praktisch, das Essen ohne langes Geschrei meines Kleinen schnell aufwärmen zu können.
Dein Argument mit der Bestrahlung kann ich nicht nachvollziehen, denn Du setzt Dich jeden Tag der (natürlichen) Bestrahlung aus. Und wenn Du mal in Urlaub fliegst, dann solltest Du Dein Kind besser zu Hause lassen... Oder wie?!?
Nun noch kurz zu den gekauften Gläschen: Sie werden streng kontrolliert - auf Schadstoffe, nicht auf Nährstoffe!!! Wieso enthalten viele Gläser sonst Salz, andere Gewürze und Zucker?!? Es ist doch erwiesen, dass das völlig unnötig, ja sogar schädlich, für die Kleinen ist!
Außedem hattest Du geschrieben, dass Du das Essen im "Top" "kochen" lässt. Kochen ist klar kochen, oder?! Aber ist ja schön, wenn Du meinst, Nährstoffe retten zu können, wenn Du alles "erhitzt". :-)
Ich koche das Essen übrigens selber - im Schnellkochtopf. Schonender geht meines Wissens nach nicht. Danach wird´s am nächsten und übernächsten Tag in der Mikrowelle erwärmt. Damit habe ich ein gutes Gefühl!
LG

Beitrag von mondkrater365 21.02.06 - 10:41 Uhr

Hallo,
wir haben uns extra für den Mittagsbrei eine Mikrowelle gekauft :-)
Der Brei kommt aus dem Kühlschrank (ist also sehr kalt!)in einem Schälchen für 50 sec bei 600 W in die Mikrowelle. Danach gut umrühren (!), etwas Obstsaft dazu wegen Vit. C und fertig!! Beim ersten Mal solltest Du aber unbedingt nochmal selber die Temperatur prüfen.
Milchflaschen sollten allerdings nicht in die Mikrowelle, es sei denn sie sind Bisphenol A-frei.
LG und guten Appetit!

Beitrag von fiori 21.02.06 - 11:30 Uhr

oder die Flaschen sind aus Glas.;-)

fiori#blume

Beitrag von schnucki78 21.02.06 - 12:03 Uhr

Hallo,:-)

also ich benutzte auch schon immer die Mikrowelle sei es für die Milchflaschen als auch jetzt für die Beikost. :-p Man sollte nur darauf achten, dass man die Nahrung jeweils nicht zu stark erhitzt. Also lieber bei geringer Wattzahl und dafür etwas länger. Oder zwischendurch immer mal prüfen, ob das Essen warm genug ist. Es soll ja auf keinen Fall zu heiß sein. Hierbei werden tatsächlich wichtige Inhaltsstoffe zerstört und Baby kann sich dann verbrennen und das will ja keiner.;-)

Ich bin echt froh, dass es so etwas wie Mikrowelle heutzutage gibt. Erspart einem schon viel Zeit und Arbeit. Abgesehen davon gibt es sicherlich andere Dinge, die bestimmt viel schädlicher für unsere Kleinen sind als das.#augen

Liebe Grüße Dani with Jacy Marc *14.09.2005 #sonne

Beitrag von mandy191 21.02.06 - 13:06 Uhr

Hi Nadja, #blume
ich mache die Gläschen bei 360 Watt eine Minute in der Mikrowelle warm. Danach halt umrühren und die Tempi prüfen.
Klappt prima!!
Mandy+#babyNina

Beitrag von nadja20 22.02.06 - 11:24 Uhr

Hallo Mandy!

Danke viel mals für die nette Antwort.

Das Probiere ich dann gelich mal aus!


Liebe Grüsse Nadja und #babyYanic