schlimmer husten bei 16 Monate alten Kind.BITTE UM HILFE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bea104 21.02.06 - 09:23 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Sohn hat seit gestern Mittag einen richtig heftigen Husten bekommen, der Husten hört sich schon ziemlich "locker" also schleimig an-kein TROCKNER HUSTEN, (hoffentlich blickt ihr jetzt bei meinem geschreibsel durch ;-))
Jetzt wollte ich euch fragen ob ihr gute Hausmittel Rezepte kennt und mir die mitteilt :-))
Ich möchte nicht so gerne zur Chemiekeule greifen.

Ich habe auch schon versucht im Forum zu suchen aber leider funktioniert das schon seit Tagen nicht mehr :-(

Bin dankbar über jeden Tipp.

Lieben Gruss

bea

Beitrag von 3blade3 21.02.06 - 10:20 Uhr

Hallo. Es hilft sehr gut der altbekannte Zwiebelsaft. 2-3 Zwiebeln kleinmachen, vielllllllllll Zucker drauf, einige Stunden oder über Nacht stehen lassen, dann haste Saft. Diesen in der Milch oder im Tee/Saft, je nachdem was das KInd trinkt, unterbringen und verabreichen, so 3-4 x täglich. Wenn das KInd den Saft so trinken mag (schmeckt übrigens wirklich nicht übel find ich), kannst es natürlich auch so geben. Also bei uns schlägt das immer sofort an. Ansonsten hilft bei uns auch Prospan (Apotheke, aber pflanzlich) oder Fenchel-Honig-Hustensaft von Schlecker. Alles Gute!

Beitrag von bea104 21.02.06 - 11:04 Uhr

Hallo,

vielen lieben dank.
Zwiebeln habe ich, zucker auch=dann kann es ja losgehen.

DANKE

bea

Beitrag von hetja 21.02.06 - 12:12 Uhr

Hallo bea!
Hatte mein Sohn auch. Bei uns hat total gut ein Schmalzwickel geholfen.
Schweineschmalz schmelzen, auf "Einreibetemperatur" wieder abkühlen lassen ( aber noch schön warm ), Brust und Rücken einreiben,angewärmtes Gästehandtuch auf die Brust und mit einer Mullwindel umwickeln. Über Nacht drauflassen. Husten war nach 2maliger Anwendung fast weg.
Gute Besserung,
LG Hetja

Beitrag von dertie 21.02.06 - 13:43 Uhr

Versuch mal fenchelhonig zb. von DM!

Beitrag von rose10 21.02.06 - 21:14 Uhr

liebe bea,

wir schwören auf inhalieren mit Kochsalzlösung. Anfangs lieh ich mir immer das Inhaliergerät meiner Schwiegermutter aus (PariTurbo boy), und habe es mir mittlerweile verschreiben lassen. Ich finde es hilft sehr gut, wenn die Kleinen Husten oder Bronchitis haben. Wir machen das dann meistens 3 mal täglich je 5 Minuten (länger hat mein Kleiner immer nicht Lust!). Zugleich gebe ich ihm auch pflanzliche Schleimlöser.

alles gute,
rose