Mein Sohn(15Mon) ißt schlecht-was kann ich tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von massai1 21.02.06 - 09:44 Uhr

Hallo,
Mein Sohn war noch nie ein guter Esser,aber seit 2-3 Wochen ißt er noch weniger.Manchmal will er Mittags gar nichts essen.Ich habe schon die verschiedensten Dinge ausprobiert z.B. Buch ansehen,ganz wenig auf den Teller,ihn von meinem Teller essen lassen...
Es hilft dann oft nur für ein paar Löffel.
Was soll ich nur tun?
Habe das Gefühl,daß er manchmal nicht satt genug ist.Er wacht dann oft schon um 6:00 morgens auf und trinkt seine Milch#flasche fast leer.Sonst hat er immer bis 8 und länger geschlafen.Kann das an den Zähnen liegen?
Wer kann mir helfen?

Massai1 und Felix (15 Mon)

Beitrag von bobbycar02 21.02.06 - 10:17 Uhr

Kinder ändern immer mal wieder ihre essen und schlaf gewohnheiten, das ist ganz normal. Vieleicht braucht er momentan mehr milch dann gib ihn diese ansosnten ist es normal dass Kinder oft nur sehr wenig essen. Aber dann kommen auch hin und wieder Phasen wo sie den ganzen Tag nur essen.

Beitrag von grissemann74 21.02.06 - 10:39 Uhr

Hi Massai!

Kenne das Problem: mein Sohn war auch immer schon ein kleiner Esser (mag die Bezeichnung "schlechter Esser" nicht). Ich kann dir folgendes raten:
- feste und regelmäßige Essenszeiten einführen (Früh, Vormittag, Mittag, Nachmittag, Abend) immer zur selben Zeit
- achte drauf, daß er gesundes ausgewogenes Essen bekommt
- zwischendurch keine Kleinigkeiten (Kekse, süße Säfte), die nehmen nur den Appetit für die nächste Mahlzeit
- du bestimmst WAS auf den Teller kommt, dein Kind bestimmt WIEVIEL es davon essen will
- bleib entspannt und gelassen, sorge für eine angenehme Athmosphäre bei Tisch, kein Bilderbuch anschauen beim Esen, nicht von deinem Teller geben, jeder hat seinen eigenen Teller
- mind. eine gemeinsame Familienmahlzeit pro Tag (Mama, Papa, Kind)
- das Kind nie alleine am Tisch essen lassen

Wenn er eine Mahlzeit wenig oder fast gar nichts essen will, dann lass ihn! Er wird nicht verhungern, sondern sich seinen Bedarf bei einer der nächsten Mahlzeiten wieder holen.
Wenn er momentan schon um 6.00 aufwacht, kannst du ihn vielleicht noch etwas vertrösten mit dem Flaschi bis zur Frühstückszeit. Sobald du einen regelmäßigen Essensrhythmus eingeführt hat, wird sich das alles wieder einpendeln.

LG Sabine