Die Sturmflut teil2

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von regenbogenmum 21.02.06 - 09:46 Uhr

Ja der Teil war schon besser wie Teil 1 , aber manchmal hatte ich irgendwie das Gefühl , das ein Hauch Titanic dabei war, von der Dramatic her.Heiner Laauterbach war in den Film überflüssig, die Szene hätten sie sich sparen können, und der kriegt auch noch soviel Kohle dafür.Gut gefallen hat mir der Benno (SÜÜÜÜÜÜsss),aber ansonsten war der ganze Film ehr solala.Und ein doofes Ende.::::::lg

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 10:48 Uhr

ich fand den film auch blöd.

und besonders spannend war er auch nicht. konnte schon beim anfang vom ersten teil sagen was passieren wird weil alles so einleuchtend war.

hab direkt zu meinem mann gesagt, dass bestimmt der andere der vater ist und die natürlich wieder zusammen kommen. das war ja so einleuchtend

Beitrag von elamama 21.02.06 - 12:42 Uhr

Das Ende war echt doof und unrealistisch(meiner Meinung nach).

Am Anfang von Teil 1 (hatte ja bei beiden Teilen die ersten Minuten verpasst) dachte ich auch Benno wäre der Vater vom kleinen Phillip,aber ich dachte das wäre allen klar,es war doch so offensichtlich!

Naja,sooo berauschend war der Film dann doch nicht!

Gruß

Ela

Beitrag von pittjes 21.02.06 - 12:42 Uhr

Hallo.
Mir fehlen die letzten Minuten des 2. Teils. Ich habs gesehen, bis dass am Schluß die Sanitäter mit der Liege für Phillip in die Kirche kamen. Dass Benno sich bei dem unechten Vater bedankt hat, und der antwortete: bedanke dich bei deinem Sohn....


kam dann noch was? Denn dann kam erstmal WErbung und ich war soooo müde und kopfwehschmerzig.

Tschüssi
pitti-lise

Beitrag von tweety111 21.02.06 - 12:53 Uhr

Hallo ihr,

*auchnochmeinenSenfdazugebenmag* #freu!

Also ich fand den Film irgendwie total spannend. Klar, man wußte eigentlich schon wie das alles ausgeht aber ich fand die Spannung hat übern ganzen Film nicht nachgelassen. Normal bin ich so eine die bei Filmen spätestens in der zweiten Werbepause einschläft #gaehn aber ich hab beide Teile ohne einmal zu #gaehn en angeschaut!

Das Ende war bissl komisch weil dann alles gleich wieder heile Welt war aber so im Ganzen fand ich den Film nicht schlecht, manchmal fand ichs sogar echt traurig wo ich mir ne Träne verdrückt hab #hicks.

Liebe Grüße
tweety #blume

Beitrag von ma7schi 21.02.06 - 12:56 Uhr

Bei mir liefen die Tränen, als Opa zu seinem Enkel durfte (Götz George)

M.

Beitrag von blum7 21.02.06 - 14:04 Uhr

Ich fand es wurden zu viele Handlungsstänge in den Film gepackt und dann nur ganz kurz umrissen und seltsamst beendet.
Die Story mit Gil und der Schwangeren (Cora aus GZSZ?) war irgendwie total überflüssig. Warums ein Vater ins Wasser hüpft und wie er dann ertrinkt oder was auch immer war innerhalb weniger Sekunden passiert genauso die Verbindung zwischen der Krankeschwester und JJL auch nur ein bisschen zur Panikmache angerissen war.
Und, ganz ehrlich, Benno Fürmann finde ich gruselig. Sorry, meine Meinung.

LG

blum

Beitrag von magda6 21.02.06 - 15:27 Uhr

mmmmmmhh, ich war ja soooooooooo#gaehn und hab eigentlich fast nichts mitbekommen. Naja, wenn man im Bett liegt, ist´s so warm, naja, und da fallen einen wirklich schnell die Augen zu#hicks

Wer mag mir erzählen, was los war?