38. SSW und es senkt sich nix...wie ist es bei euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von judyoha 21.02.06 - 11:10 Uhr

Hallo zusammen,

wie bereits im Betreff geschrieben, bin ich ab heute in der 38. SSW.
Unsere Kleine hat immer noch keinen Bezug zum Becken, und von Senkwehen ist nix zu spüren #schmoll
Ich bin abends schon immer am Becken kreisen usw. weil wir das im GVK immer gemacht haben. Das soll angeblich bewirken, dass das Baby runterrutscht.
Ich möchte nur ungern bei einem Blasensprung mit Krankenwagen ins KH.

Wann haben bei euch Senkwehen angefangen bzw ab wann saß euer Kleines mit dem Köpfchen im Becken?
Gibt es viell. noch ein paar Tricks oder Übungen um das positiv zu beeinflussen??

#danke schonmal im Voraus.

LG
Judy + #baby-girl inside (38.SSW)

Beitrag von blubella 21.02.06 - 11:22 Uhr

Gemerkt hab ich von den Senkwehen nichts... denke ich zumindest. Man hat ja so ab und zu mal Rückenschmerzen, aber ob das die Senkwehen waren? Bei mir wurde genau bei 37+0 festgestellt, dass der Kopf nun fest im Becken ist, vorher war er noch leicht abschiebbar...

Ich hatte auch immer Angst, dass die Blase platzt, und ich mit dem Krankenwagen ins KH muss. Aber bei einem Blasensprung kann ja auch der Kopf reinrutschen und der Nabelschnurvorfall ist seeehr selten. Man kann sich ja nicht auf der Stelle auf den Boden legen und warten, dass Hilfe kommt *lach* Stell dir das mal vor. Du bist gerade am Wäsche machen im Bad und die Blase sprint. Womöglich bist du auch noch alleine zuhause und dann sollst du dich auf den Rücken legen und warten, dass Hilfe kommt? Wohl kaum. Zumindest zum Telefon solltest du ja noch kommen und die Tür für die Sanis aufmachen muss ja auch jemand. #kratz Oder?

Und die Hebi sagte, dass der Kopf auch manchmal erst bei der Geburt ins Becken rutscht... Mach dich also nicht verrückt, und vielleicht hast du ja gar keinen Blasensprung!

Alles Liebe für die Rest-SS!
blu + Krümel (ET -6)

Beitrag von cherry76 21.02.06 - 11:23 Uhr

Huhu,

bei mir hatte sich der Bauch bis zur 38. woche auch nicht gesenkt. Hatte dann Wehen und musste ins Krankenhaus. Musste dann unter Wehen gaaaanz viel laufen und mich bewegen, damit sich der Bauch senkt. Hat aber bei mir nichts gebracht, denn meine Tochter lag irgendwie verdreht und die haben dass nicht gleich gemerkt. Zum Schluss hatte ich dann einen Notkaiserschnitt. Wünsch dir eine bessere Geburt, und dass sich Dein Bauch noch senkt. Es ist in allen Fällen dann leichter...also viel Bewegung..

Gruss
Sonja u. Lena (25.7.2005)

Beitrag von julekr 21.02.06 - 11:24 Uhr

Hallo,
bei mir waren die Senkwehen in der 34.SSW und haben sich bis in die 35.SSW gezogen. Ich habe gehört, dass nicht alle Erstgebärenden Senkwehen spüren, aber sie trotzdem haben.
Mit dem Becken kreisen, habe ich auch gelesen. #gruebel Ist eher gut, wenn die Eröffnungswehen einsetzen, damit sich das Kind in das Becken endgültig reinschraubt!!!

Zu Tipps kann ich dir leider nichts sagen!!

Gruß und viel Glück!
Jule 36.SSW

Beitrag von silke18 21.02.06 - 11:35 Uhr

Hallo Judy,

ich habe am 8.3.06 ET. Ich war letzt Woche Do. bei meiner Hebamme, die meinte "oje, wie kriegen wir die Kleine denn etwas tiefer, die sitzt ja noch so weit oben". Viel über Kopfsteinpflaster fahren und tanzen empfahl sie mir. Habe ich aber kaum gemacht. Heute war ich beim FA und der bestätigte mir, dass der Kopf jetzt tief sitzt und sich nicht mehr wegschieben lässt. Toll, ganz ohne Senkwehen, jedenfalls habe ich keine bemerkt. Ich hatte auch schon Angst mich aus dem 5. Stock (ohne Fahrstuhl) mit meinen mittlerweile 88 Kg von Feuerwehrmännern die Treppe runtertragen zu lassen. Aber mein FA betätigte, dass ich mich nicht hinlegen brauch, wenn die Fruchtblase platzt.

Also, ich wünsche dir, dass es genauso von alleine funktioniert und alles Gute weiterhin.


LG Silke

Beitrag von flatzke 21.02.06 - 11:57 Uhr

Huhu!

Also ich bin jetzt ET+2 und bei mir hat sich auch noch nichts gesenkt, obwohl ich zwischendurch immer mal wieder denke, ich hätte Senkwehen. Sind aber scheinbar nur Übungswehen .....#schmoll

Da hilft nur abwarten und Tee trinken, manche Babys senken sich auch erst bei der Geburt ....#cool

Lieben Gruss,
Flatzke + Töchterchen inside#ei (ET+2)

Beitrag von inesita 21.02.06 - 12:25 Uhr

Hallo!
Mein kleiner war nie richtig tief im Becken, d.h., mein Bauch blieb ganz schön oben... trotzdem kamen die Wehen 5 Tage vor ET und das Baby auch...

Liebe Grüße

Ines mit Sebastian (16 Tage alt)