Helft mir ich muss was tun

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 11:19 Uhr

hi

hab nun gelesen das ich mit meinem problem nicht allein bin und trau mich auch mal zu schreiben. es wird lang also schon mal sorry.

ich bin 20, 1,60 groß und wiege *schäm* 120 kg.

ich hab früher immer diäten gemacht weil ich dachte abnehmen zu müssen und hab meistens 5 ab und 10 wieder zugenommen. den gipfel des zunehmens taten dann die probleme in meiner ausbildung und die daraufhin dauerhafte nerveninstabilität. hab da 40 kg zugenommen.

jetzt krieg ich es nicht mehr weg. ich esse fast nur gesund. trinke saft und sprudel, kein cola oder so das ist mir zu süss, ich esse kaum fett weil ich es eklig finde. meist nur pute und an hackfleisch kauf ich nur fettarmes.ich ess kartoffeln, reis, gemüse, obst, nudeln.also eigenltich alles.

wir sind umgezhogen und wohnen jetzt im 1.og. das hilft ja schon was bewegung an geht und zum wäsche waschen muss ich in keller. hab also schon mehr bewegung als vor drei monaten. aber es ist noch nicht wirklich eine änderung eingetreten. hab auch schon ww probiert aber ich hab die punkte nie voll bekommen.hab immer gedacht, wie kann man nur so viel essen.und als ich ein job bekommen hab hab ich sie erst recht nicht mehr voll bekommen also hab ich aufgehört.

jetzt weiß ich nicht was ich tun soll. vor allem hab ich auch angst das, weil der bauch halt nicht klein ist, wenn ich abnehme, dass ich dann ein hautlappen da hängen hab.

bitte gebt mir tips

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 11:23 Uhr

hab vergessen zu schreiben:

ich frühstücke nicht weil ich nichts runter kriege und mittag ess ich auch meisten nix oder obst oder ab und zu die reste vom abend davor(aber eher selten) und erst abends mit meinem mann warm.

zwischendurch meistens obst wenn ich es da hab oder nichts.

Beitrag von dreamw29 21.02.06 - 11:43 Uhr

Hm, also wenn du so wenig isst und das Gewicht trotzdem so hoch ist, würde ich mal zum Arzt gehen, das ist nicht normal...

Beitrag von mausilein76 21.02.06 - 11:50 Uhr

....siehst du , liebe mina und genau da liegt dein problem;-)
kann da nur von mir sprechen - genau wie du es beschrieben hast, hab ich VOR ww gelebt - hab mich immer gewundert , warum ich zunehme , weil ich ja eigentlich gar nicht viel gegessen habe...:-(

tja schlicht und einfach lag es daran, das mein stoffwechsel nicht gearbeitet hat - wenn er dann abends was zu futtern bekommen hat , dann hat der körper es angelegt , weil ja dann erstmal wieder nichts rein kommt.
hab lange mit meiner beraterin gesprochen und sie hat mir alles erklärt: damit du abnimmst , MUSS dein körper den ganzen tag was zu tun haben!!!!
es war für mich die absolute umstellung und genau wie du hatte ich in der ersten woche probleme meine punkte voll zu kriegen - jetzt völlig unverständlich für mich - manchmal hab ich das gefühl, es könnten echt mehr sein;-)
also - iss ausgewogen und regelmäßig - will nicht sagen , versuch es nochmal mitww - is deine entscheidung...
achte darauf , was du zu dir nimmst , aber is wirklich am tag auch kleine mahlzeiten!!!#freu

wirst sehen dann klappt es - ich hab seit nov. knapp 16 kilo verloren !

viel glück und wenn du mehr infos benötigst , dann meld dich einfach - hier sind tolle menschen , die gern helfen!!!#liebdrueck#bla und liebe grüße iris

Beitrag von aileen12 21.02.06 - 12:51 Uhr

hallo mina!
du hast es schon geschrieben, du ißt zu wenig und deshalb klammert sich dein körper an deine fettreserven.
so blöd es sich auch anhört, du mußt mehr essen um endlich die kilos zu verlieren und da ist meiner meinung nach ww das ideale, da du da alles unter kontrolle hast.
wegen einer bauchschürze wegen dem gewichtsverlust späterhin mußt du dir keine sorgen machen, wenn du sport machst. besorge dir einen twist stepper mit elastikbändern und dann geht es zu hause zu guter musik oder vor dem fernseher los. macht irre spass und formt die figur und verbrennt auch noch fett.
du packst das schon! wir haben es hier alle geschafft, oder sind noch fleißig dabei.
wir sind ein superteam, treten uns hier gegenseitig in den allerwertesten und motivieren uns!!!
LG Aileen

Beitrag von kja1985 21.02.06 - 11:46 Uhr

hallo mina,

ich habe ein ähnliches essverhalten wie du, denke aber, dass wir das falsch machen.

seit ich in der früh und mittags ein bisschn was esse, hab ich weniger gewichtsprobleme. jedenfalls muss ich keine angst mehr haben zuzunehmen.

probier doch in der früh wenigstens ein glas milch zu trinken, dann mittags ne kleinigkeit (kalt) und abend dann ne kleine portion (warm).

dann musst du nicht hungern. zwischendurch obst ist auf jeden fall gut.

für den bauch: mach situps. die machen auf jeden fall bei mir die haut und den bauch schön straff. ausserdem noch cremen!

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 11:59 Uhr

heißt also wirklich ich ess zu wenig?? #schock

und da sagen alle man wird nur von zu viel dick.

könnt ihr mir tips geben was ich tagsüber kleines essen könnte wovon mir nicht der magen dreht(ist immer so wenn ich morgens oder so was esse)

hab angefangen morgens fruchtquark zu essen.(erst ein paar tage jetzt) hab aber schon überlegt ob der ungesund ist?

welche creme kann man dafür nehmen?zum straffer werden meine ich

Beitrag von kja1985 21.02.06 - 14:38 Uhr

hallo,

also ich frühstücke meistens ein glas milch. von allem anderen wird mir schlecht. mittags ess ich dann meistens obst oder kekse oder sowas und abends dann warm mit meinem mann.

ich glaub, der körper kann das essen nicht richtig verarbeiten, wenn du nur einmal täglich isst. ist jedenfalls bei mir so.

ich nehme als creme die nivea hautstraffende bodylotion. konsequent angewandt hab ich bei mir schon gute ergebnisse beobachten können :-)
während deiner abnehmphase würd ich zweimal täglich die gefährdeten stellen eincremen.

ich drück dir die daumen, das wird scho

Beitrag von belinda1972 21.02.06 - 12:00 Uhr

Das kenne ich, bei mir war es aehnlich!
Ich denke, dass dein Stoffwechsel durch die vielen Diaeten nicht mehr richtig laeuft. Und du zudem auch zu wenig isst (das kann auch ein Grund fuer das Nichtabnehmen sein, auch wenn man das nie meint).

Ich kann dir wirklich nur WW ans Herz legen, aber du MUSST alle Punkte aufessen, sonst klappt es nicht. Wenn dir die Punkte zu viel sind, dann greife zu fettreichen, aber gesunden Lebensmitteln (Nuesse, fettreicher Kaese, Lachs, etc.), dann sind die Punkte schnell verfuttert.
Durch WW wird dein Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht; er laeuft optimal.

Zudem wuerde ich mich noch von einem Arzt durchchecken lassen; kann sicher nicht schaden.

Alles Gute dir!!

Beitrag von belinda1972 21.02.06 - 12:02 Uhr

P.S.
Und fruehstuecken ist auch wichtig, das bringt den Stoffwechsel auf Touren. Und wenn es nur ein Joghurt oder eine Banane ist.

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 12:06 Uhr

beim arzt wurden letztes jahr viele untersuchungen gemacht weil ich so viel kopfweh hatte (was im endeffekt von schimmel kam)

da wurde alles getestet:schilddrüse (in bester ordnung),
zucker(normaler würde es nicht gehen), also auchalles was bei übergewicht ist und alles wäre ganz normal.

wollte mir jetzt ein fahrrad kaufen damit ich draußen rum kurven kann wenn das wetter es zulässt. haben zwar ein ergometer aber damit komm ich nicht klar. ich kann draußen ewig fahren aber zuhause überhaupt nicht. ich weiß nicht ob es daran liegt das es zuhause keine abwechslung gibt im gegenzug zu draußen aber ich kann daheim nicht zehn minuten fahren. draußen konnt ich bisher immer ne halbe stunde und mehr.

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 13:03 Uhr

danke an euch alle. ich hoffe ich schaffe das auch. will wieder auf 70 kg kommen. oder zumindest auf 80kg.

bin froh nicht allein damit zu sein.

Beitrag von tannosch 21.02.06 - 16:35 Uhr

Hallo Mina,

das was Du geschrieben hast könnte von mir stammen;-) Zumindestens was das Essverhalten betrifft , nicht die Bewegung. Ich habe auch nie viel gegessen, aber wenn ich was gegessen hab meistens das Falsche...#hicks Leider kommt bei mir noch eine Schilddrüsen Erkrankung hinzu. Dadurch sind auch sehr viele Kilos an meinen Hüften kleben geblieben.
Ich habe mir aber jetzt vor ein paar Tagen von Ebay UW( Urbia Wotsching;-)#pro) Unterlagen bestellt, nebenbei mal ein kleines HALLO AN ALLE, ich geselle mich dazu!!#freu. Damit will ich jetzt meinem Kampfgewicht ( 125 Kg bei 1,69 m) den Kampf ansagen!! Was die Bewegung betrifft , ich habe jetzt vor vier Wochen mit Nordic Walking angefangen , dass macht viel Spass !! Kann ich nur Empfehlen! Ausserdem hab ich 2 Hunde und KEINE Sitzende Tätigkeit, also an Bewegung mangeld es bei mir nicht. Es ist wirklich nur das verdammte falsche Essen!! Naja und die Schilddrüse...

Also Kopf hoch , hier haben es schon soooo viele geschafft, dann werden wir zwei beiden Hübschen wohl auch durchhalten oder?

Lieben Gruss

Tannosch
( ab heute beim UW -Club dabei, in der Hoffnung das die Kilos purzeln)

Beitrag von mina0907 21.02.06 - 17:37 Uhr

:-D klar. versuchen werde ich es auf jeden fall. mit eurer unterstützung komm ich mir schon mal nicht so verloren vor.
hab zwar mein mann aber der hat nunmal das problem nicht.

ich werd mir jetzt ein rad zulegen und auch mal mehr bewegung machen.hab leider kein hund und meine 400euro stelle wurde auch gestrichen da hab ich zeit dafür.

#freu danke