Warum ist er so? hat jemand ein ähnliches exemplar zu hause?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von holgersengel 21.02.06 - 11:37 Uhr

ich brauch mal echt dringend eure hilfe.

ich komm mit meinem mann nicht mehr klar und er glaube ich nicht mit sich selbst.

ich weiß garnicht wie ich anfangen soll..........

also, erstmal ist ihm alles wichtiger als nils+ich. bestes beispiel gestern abend:

er fragte mich am we ob er wir nils mal zusammen baden können, er wolle es auch mal probieren. wow dachte ich, woher das plötzliche interesse? muss dazu sagen das er nils nicht wickelt und ihm nur mit wiederwillen vielleicht einmal am tag die flasche gibt (gebe zwiemilch, damit ich auch was anderes machen kann und er mich drum gebeten hat das er nils doch so gerne auch füttern würde.) wenn ich ihm diese zubereite.
jedenfalls war nils dann gestern abend nach dem füttern wach (was ich narürlich machen durfte weil er ja mal "einmal" am tag ne halbe std aufm sofa entspannen möchte) und richtig gut gelaunt. da hab ich dann zu ihm gesagt das er ihn jetzt baden solle, dann machts auch spaß. da sagt er dann, nee, ich muss jawohl auch noch duschen und guck mal auf die uhr (19,00 uhr), das dauert ja ewig, hab ich ja garkeine zeit mehr zum ausspannen......

er hat nils dann gebadet, aber saubermachen und anziehen durfte ich ihn dann wieder.

nils lacht sich seit 2-3 wochen richtig schlapp wenn man mit ihm tobt. samstag hat mein mann ihn aufm arm und sagt ganz erstaunt : guck mal schnell, der lacht! (achnee, ganz schön traurig das er sich sowenig mit ihm beschäftigt das er 3 wochen braucht um es auch mal zu sehen.) :-[

heute nacht hat er mich als doofes arschloch beschimpft, weil ich es doch tarzächlich gewagt habe unseren sohn im schlafzimmer zu stillen und mein nachtlicht dabei anzuhaben (nils spuckt meine nippel immer aus und dann muss er die ja irgendwie wieder haben). er wolle gefälligst die letzte halbe std noch schlafen, mir wärs ja egal, ich würde ja eh bis 11 uhr mit dem arsch im bett liegen. ich solle gefälligst ins wohnzimmer gehen und das sch... licht ausmachen......

und dann drängt er mich fast jeden abend zum sex. ach komm schon, sag ich nein isser sauer. o-ton: wie lange soll das denn so weiter gehen? ich habe auch meine bedürfnisse, dann musste dich auch nicht wundern wenn ich mal sclechte laune habe.
wir hatten seit der entbindung einmal sex, und erstens habe ich ausser schmerzen nicht viel gespürt (bin ziemlich fies gerissen und tut auch noch immer weh) und zweitens habe ich da garkeine lust mehr zu mit ihm zu schlafen wenn man jeden tag gefragt wird.

was soll ich nur machen? ich bin soweit das ich mir sage diesen mann brauchst du nicht wirklich, du machst ja eh alles alleine. der einzige unterschied zu jemanden der allein erziehend ist, ist das ich wäsche von drei personen wasche und für sie koche.

oh man, sorry das es soooooooo lang geworden ist, aber es hat gut getan es mal aufzuschreiben, vielleicht liest es ja jemand.

#danke


jana mit nils

Beitrag von hasifm 21.02.06 - 11:46 Uhr

Hallo du arme!

Du meine güte,ist der schon immer so?zum glück kann ich dir das nicht nachempfinden,weil mein mann echt superlieb ist.er geht zb.jeden abend mit unserer zwergine 1,5 h spazieren,damit ich mal ruhe habe.
also,ich würde ihm an deiner stelle mal den text den du hier geschrieben hast zum lesen geben und dann mit ihm drüber reden.vieleicht wacht er ja auf und merkt das er sich daneben benimmt!

Alles gute

susi mit sophie fast 5 j. + marie 12 wochen

Beitrag von sunny_981 21.02.06 - 11:43 Uhr

Hallo,

bei mir ist es auch nicht viel besser, muss wohl am Namen liegen. So ganz kann er sich auch nicht für unsere Tochter begeistern. Wenn er ihr überhaupt einmal am Tag die Flasche gibt ist das schon was besonderes aber wickeln usw darf ich danach halt machen.

Fühl dich #liebdrueck und du bist nicht allein

Sunny+Hannah

Beitrag von mbs2306 21.02.06 - 11:59 Uhr

Hallo Jana,

#liebdrueck das ist ja echt das letzte !! Hast Du nicht die Möglichkeit ein paar Tage zu einer Freundin / Schwester zu fahren die weiter weg wohnt. Vielleicht sieht er dann was ihm entgeht.

Mein Freund ist eine "Perle" #freu. Da ich nach dem MuSchu gleich arbeiten gegangen bin (Geld ist stärker als Mutterliebe #hicks) ist mein Freund ab Oktober zuhause geblieben.
Er kümmert sich wunderbar um Klara und ist mir auch nicht böse, wenn ich nach einem langen Arbeitstag erst mal baden gehe, bevor ich mit Klara spiele.

Er macht den Haushalt, geht einkaufen, kocht die Brei für Klara frisch - das Einzige, was mir bleibt ist die Wäsche-und die wäscht die Maschine ;-)

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ihn nicht beneide, da es nicht einfach ist ein kleines Kind zu beschäftigen und oft auch sehr anstrengend - ich bin ihm unendlich dankbar #blume

Ich hoffe für Dich, dass Dein Mann sich bessert. Du bist doch viel zu jung, um Dir das Leben von so einem Pascha vorschreiben zu lassen.


LG

Birgit + Klara *21.06.05

Beitrag von fine2000 21.02.06 - 12:06 Uhr

Das tut mir total leid für Dich! Aber so kann es nicht weitergehen. Du bist wichtig! Du entscheidest, wann Du Sex haben möchtest! Du entscheidest, wann Du Unterstützung bei Eurem Kind brauchst! Du hast es nicht nötig, Dich so übel beschimpfen zu lassen! Wenn er das nicht kapiert, ist er der falsche Mann. Mach ihm das ganz deutlich. Vielleicht hat Eure Liebe (???) dann noch eine Chance.

Trau Dich und sei konsequent! Schlimmer als jetzt, kann es allein nicht sein.

Lg,
fine

Beitrag von holgersengel 21.02.06 - 12:14 Uhr

danke euch,
das tut so unendlich gut einmal verstanden zu werden.

das gibt dem selbstvertrauen so einen richtigen schubs das es noch da ist....

ich danke euch und werde heute ein ernstes gespräch führen, so es denn möglich ist und er nicht gleich wieder weggeht oder rumschreit....


danke nochmal

jana

Beitrag von krokolady 21.02.06 - 12:09 Uhr

hey, so einen von der üblen sorte hatte ich auch mal.
Nachdem ich nicht so oft wollte wie er suchte er was anderes um seinen Druck abzulassen.
Als ich dahinterkam musste er noch mehr suchen, denn ICH ging mitsamt den Kids.

Viele Männer sind Egoisten, das liegt wohl in den Genen.
Mein Ex konnt mit den Kids auch nie viel anfangen, ausser wenn sie satt waren und gut drauf.

Mein jetzliger Lebensgefährte ist genau das Gegenteil. An sich selber denkt er selten, und Kimberly ist sein ein und alles.

Beitrag von beimlein 21.02.06 - 12:16 Uhr

hallo!
einen in der art hatte ich auch mal.

war vier jahre mit ihm zusammen und hab mir ne menge angehört und hab mich sexuell erpressen lassen.

irgendwann war es dann gut und ich konnte endlich gehen.

ich hoffe bei dir dauerts nicht so lang.
gruss
b.

Beitrag von claudichma 21.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo Jana,

mein Mann ist momentan auch furchtbar, ich kann das nur damit entschuldigen, dass er täglich 10 Stunden arbeiten muss und nach der Arbeit noch ein Abendstudium macht, ansonsten hätte ich schon längst mit ernsthaften Trennungsgedanken gespielt.

Bei uns geht es erstens immer um das liebe Geld! Er geht arbeiten, das Kind und ich liegen ihm auf der Tasche - so seine Einstellung! Lustigerweise (haha, wer drüber lachen kann) macht er mir schon seit Wochen Vorwürfe, dass ich auf seine Kosten lebe, dabei endet der Mutterschutz erst morgen und somit habe ich ja auch bis morgen einschließlich noch volle Gehaltszahlung von meinem Arbeitgeber - also, was will er? Und vor allem: Was darf ich mir denn dann danach erst anhören, wenn ich WIRKLICH kein eigenes Geld mehr beisteuern kann für 3 Jahre. Jedes bisschen, was ich fürs Kind kaufe oder für mich, muss ich jetzt erst mit ihm ausdiskutieren, und natürlich ist alles unnötig, was ich kaufen will. Im Supermarkt platzte mir letzte Woche dann der Kragen, als ich 2 Tüten Chips in den Wagen tat und er meinte: "Was gibt das denn? Ich denke, wir wollen sparen?" Da habe ich ihn vor all den Leuten da angeschnauzt: "Ach ja! Sparen wir jetzt auch schon an den Lebensmitteln???" Da war er richtig sauer, er, Mr. Ich-geh-im-Anzug-direkt-nach-dem-Büro-mit-meiner-Putzfrau-einkaufen (weil ich mich zum abendlichen Einkauf nicht extra in Schale schmeiße), muss sich sowas vor wildfremden Leuten von mir sagen lassen, dass alle denken, wir hätten kein Geld! Tja, selbst Schuld!

Mit dem Sex geht er mir auch auf den Geist! Während meiner Schwangerschaft war ich spitz wie Nachbars Lumpi, da hatte er keinen Bock, neeeeee, der Bauch, neeeeeee, ich find dich nicht mehr erotisch so... Kaum war der Köttel auf der Welt und der Buach weg, fing er an, dass wir dann ja jetzt auch bald mal wieder... Pah, von wegen! Wer es fast 9 Monate ohne ausgehalten hat, hält es jetzt auch noch ein paar Monate länger aus! War heute (8 Wochen nach Entbindung) zur Nachsorge beim Frauenarzt, als der mir da sein Spekulum (oder wie das heißt) reinsteckte, bin ich bald an die Decke gegangen vor Schmerzen. Der Doc meinte, das ist nach einer Entbindung ca. 3-4 Monate eng und schmerzhaft da unten, erst dann werden bestimmte Hormone ausgeschüttet, die die Scheide wieder feuchter und elastischer machen. Tja, und vorher gibt's auch keinen Sex, soviel ist klar.

Was mich aber besonders ärgert und verletzt bei meinem Mann ist, dass er kaum Interesse und null Geduld mit unserem Sohn hat. Ist der Kleine ruhig, wach oder schlafend, dann ist er sein Goldschatz, dann wickelt er ihn und trägt ihn stolz herum... Aber weh, der Kleine schreit und lässt sich nicht gleich beruhigen - so schnell kann man gar nicht gucken, wie sich mein Mann dann verdrückt. Vorgestern wollte ich baden und bat ihn, mal eine halbe Stunde auf den Lütten aufzupassen (er hat ja sonst auch so wenig von ihm) - Ende vom Lied war, dass das Kind schrie und schrie und schrie und ich dann nach 5 Minuten schon aus der Wanne sprang aus Angst, mein Mann verliert wieder die Geduld. War auch schon soweit, als ich kam - er guckte mich total genervt an und meinte doch tatsächlich: "Das Kind ist doch gestört!" :-[

Ach ja, ist schon nett mit den Herren Väter manchmal. Gestern durfte ich mir dann noch anhören, ich sei ja keine Frau mehr, ich sei ja nur noch Mutter und habe nur noch das Kind im Kopf! Ja, wen wundert es denn, ich habe doch auch nur das Kind momentan, er ist nie da, wenn er da ist, will er seine Ruhe und ist oft mies gelaunt, kaum ansprechbar - mein Sohn ist nunmal momentan mein einziger Lichtblick, das Einzige, das mir Freude macht!

Naja, wenn du diesen Beitrag nicht eröffnet hättest, hätte ich es heute auch getan, bin auch sowas von abgenervt von "meinem Alten", der ist so unsensibel und kann sich überhaupt nicht in mich hineinversetzen - will er auch gar nicht, ist ja viel einfacher und besser für sein Ego, wenn er auf mich nichtsnutzes Hausmütterchen herabblicken kann. Was ich hier jeden Tag leiste, das sieht der nicht!

Liebe Grüße
Claudia mit Ben *28.12.05

Beitrag von kleineute1975 21.02.06 - 13:38 Uhr

HI

verstehe ich nciht, was ist nur mit euch Frauen los...könnt ihr euren Männern nicht sagen wo es lang geht...

als ich gehe arbeiten halbtags und mein Mann auch, Abends kümmern wir uns gemeinsam um unseren Sohn mein Mann ist super lieb und ich muß dazu sagen das wir ein sehr anstrengendes Kind haben, er weint viel, will viel beschäftigt werden. Nachts kommt er seit einer Woche jede Std. weil er wohl Zähne bekommt, aber mein Mann steht auch auf, ich meine ist auch sein Kind....

also klärendes Gespräch ansonsten Trennung

LG Ute

Beitrag von claudichma 21.02.06 - 13:48 Uhr

Hallo Ute,

ich sag ihm schon, wo's lang geht, aber er ist echt "schwer erziehbar", wobei ich sagen muss, es ist schon sehr viel besser geworden im Laufe der Jahre.

Was mich halt nur immer stört sind seine Sprüche teilweise, die eben auch verletztend sind. (Wie dass ich keine Frau mehr bin oder unser Sohn in seinen Augen gestört ist.) Sag ich ihm, dass er mich verletzt hat, bagatellisiert er das Ganze. Das macht er dann so lange, bis mir irgendwann die Hutschnur reißt und ich von Trennung rede - dann ist er plötzlich sooo klein mit Hut und kann aufeinmal Einsicht zeigen und vernünftig mit mir reden.

Ich habe oft das Gefühl, der ganze Frust, der sich bei ihm so im Laufe eines Tages anstaut, entlädt sich immer zu Hause bei mir. Dafür spricht auch, dass an den 3 Tagen die Woche, an denen er nach der Arbeit joggen geht, er besser gelaunt ist - da hat er sich den Frust anscheinend ablaufen können.

Wenn es mir zu blöde wird, habe ich aber jederzeit eine Ausweichmöglichkeit; meine Eltern haben ein möbliertes Appartment, wo ich jederzeit mit dem Kleinen für ein paar Tage (oder auch länger) einziehen könnte, wenn wir uns zu Hause zu sehr auf den Geist gehen gegenseitig. Das werde ich auch nutzen, wenn er so weitermacht - vielleicht kuriert ihn das ja, wenn er uns mal eine Weile vermissen muss.

Liebe Grüße
Claudia, die ihren Mann schon besser im Griff hatte aber seit der Geburt noch nicht wieder voll auf der Höhe ist! ;-)

Beitrag von fee32 21.02.06 - 13:43 Uhr

Hi,

wollte eben deine Website besuchen und landete bei Ebay #kratz

LG Sonja+Leo#liebe

Beitrag von claudichma 21.02.06 - 13:56 Uhr

Hi,

ja, *schäm*, habe die Website noch nicht erstellt, bloß die Domain gesichert, aber dafür musste ich irgendeine Umleitungsadresse angeben und da habe ich dann eBay eingegeben. Die Seite muss ich wie gesagt erst noch zaubern, habe dazu aber leider momentan kein Zeit.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von fee32 21.02.06 - 13:03 Uhr

Hallo du Arme#liebdrueck,

das ist ja wohl das allerletzte wie dein Mann mit dir redet !:-[#schock:-[

Vielleicht solltest du ihm mal klar machen das du seine Frau bist und nicht irgendein Kollege!
Das ist richtig Respektlos!:-[

Ich konnt dir jetzt zwar nicht wirklich helfen, aber so was regt mich immer total auf!

LG Sonja+Leo #liebe

Beitrag von vonni1974 21.02.06 - 14:44 Uhr

Oh man. Wie kannst Du Dir das gefallen lassen. Bist Du verrückt. Das würde ich mir nicht einen Tag anhören. Es ist doch schließlich auch sein Kind, da hat er sich gefälligst drum zu kümmern. Und solche Ausdrücke würde ich mir nie gefallen lassen. Du bist doch nur Dreck für Deinen Mann. Von Liebe kann da keine Rede sein. Menschen die sich lieben gehen ja wohl ein bißchen anderns miteinander um.

Beitrag von schmusi_bt 21.02.06 - 20:54 Uhr

Hallo Jana....

also mal zu Deinem Exemplar das Du daheim sitzen hast. Ich hab da auch so eins zu Hause sitzen, liegen stehn, kannste Dir aussuchen .
Ich habe 2 Kinder, 2 Jungs sie heissen Max und Felix ...als max auf die Welt kam war mein Mann immer für den Kleinen da...das is auch heute noch so...aber als Felix auf die Welt kam...naja es fing schon in der Schwangerschaft an , war es eigentlich wie bei dir wenn nicht noch schlimmer. Wenn ich ihn bitte den kleine zu wickeln oder ihm die Flasche zu geben kommt von ihm ein klares NEIN...warum das so is , keine ahnung. Er meinte mal naja jetzt is das nichts mehr neues, das kennt er ja alles schon *blablabla* undFelix, der mag mich ja eh net war dann satz nummer 2...Ich bin mal wieder weg gegangen mit Freundinnen...naja mein Mann kommt eigentlich gut mit Kindern klar ..aber es hat keine Stunde gedauert da ging schon mein Handy er ist überfordert und schafft das net ...was soll ich dazu sagen ? Gebadet hat er den kleinen noch nie...Flasche gegeben in den 4 monaten 5x wenns hoch kommt und ne windel gemacht auch vielleicht 5x...er denkt auch immer Felix müsse die ganze zeit schlafen lach da hat er sich aber geschnitten ....Ich denke MÄNNER sind eben mal so ...viele ausnahmen werden wir da nicht finden und wir werden wohl damit leben müssen und abwarten ob es sich bessert wenn die kleinen mal ne nummer grösser sind.

Viel spass und denk dran...das ist nicht nur bei uns so

schmusi mit max und felix