an alle Mütter mit Schlafentzug!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von isasm 21.02.06 - 11:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Jedesmal wenn ich im Forum vorbeischau muss ich über die vielen "Durchschlaf"-Postings lächeln.

Meine 2 Frösche ( 2 1/2 und 1 Jahr) haben noch nie durchgeschlafen. So etwas kenne ich nicht, aber ich bin mittlerweile schon zufrieden, wenn sie nachts nur kurz wach werden, zu uns ins Bett wandern und dann friedlich weiterschlafen. Das ist für mich schon Durchschlafen. Und wie gut es uns mittlerweile geht, merke ich wenn die Kleine dann Probleme (Zähne, krank, etc.) hat und nachts plötzlich wieder stundenlang munter ist.

Mein großer fängt schön langsam an besser zu schlafen. Wir hatten schon 2-3 nächte, da bin ich zu seinem Bett gegangen, schauen ob er überhaupt noch lebt, weil es bereits 1/2 5 war und er immer noch nicht bei uns im bett lag.

vielleicht ist das ein kleiner trost für alle die gerade nicht so gut schlafen.

Beitrag von deoris 21.02.06 - 11:56 Uhr

Einfach super kann nichts anderes sagen!
Ich habe zwar nur ein Kind (fast 2 jahre alt) aber wenn ich 2 Kinder hätte ,würde ich es genau so machen.Levin kommt auch fast jede nacht zu uns ins Bett.Früher schlief er auch nur in unserem bett ein ,doch heute ist daran gar nicht mehr zu denken,er will nur in seinem bett einschlafen ohne dass ich ihn dazu überreden musste.Alles zur seiner Zeit,mit Gelassenhaeit schafft man auch viel mehr #liebdrueck.
LG

Beitrag von blucki 21.02.06 - 14:50 Uhr

hallo isasm,

oh wie schön das zu lesen. mir gehts genauso. elijah ist jetzt 21 monate alt und hat erst 2mal in seinem leben durchgeschlafen und da lag ich die ganze nacht wach, weil ich mittlerweile starke schlafstörungen habe.

normalerweise wird er alle 2-3 stunden wach und schläft erst wieder ein, wenn ich ihn an der brust nuckeln lasse (in einer sind noch 3 schluck pro tag drin, :-)). ansonsten schreit er wie am spieß und lässt sich durch nichts beruhigen. ich schlafe auch seit knapp 2 jahren jetzt im kinderzimmer. ab und an hol ich ihn in unser neues großes 2,20 m bett, das wir extra von einem schreiner haben machen lassen, damit der papa auch mal wieder was von uns hat in der nacht.

ich habe die hoffnung auch noch nicht aufgegeben. bin aber froh, immer mal wieder hier was von "gleichgesinnten" zu lesen.

meistens wird man ja belächelt, weil viele mütter, deren kinder problemlos schlafen, denken, man wäre nicht in der lage, seinem kind das schlafen "beizubringen".

lg
anja

Beitrag von isasm 22.02.06 - 15:20 Uhr

Also, die vielen Postings in diesem Forum beweisen doch, dass das Nicht-Durchschlafen sogesehen kein Problem ist, sondern etwas ganz normales. Selbst wir Erwachsenen werden doch nachts öfter munter, und manchmal können wir dann auch nicht mehr einschlafen. und so ein kleines wesen, will dann halt nicht alleine sein. Belächeln lass ich mich schon lange nicht mehr, ich kenn zu viele, die genau die gleichen Probleme haben. Und aufregen tut mich das auch nicht mehr, was hab ich beim ersten nicht alles versucht, jetzt nehm ichs lockerer.