laktoseintoleranz

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schutzengel 21.02.06 - 12:01 Uhr

gibt es hier jemanden der das hat?
mir wurd vor einer woche gesagt ich hab es.
wie tut ihr euch bei der ernährung

Beitrag von kruemmel79 21.02.06 - 12:37 Uhr

Hi

Ich selber habe es zwar nicht, dafür aber mein Mann. Er kann z.B. nur die Milch"Minus L" trinken. Da ist die Lactose ausgeschalltet. Schmeckt übrigens super.

LG Verena

Beitrag von schutzengel 21.02.06 - 12:51 Uhr

hallo.
die trinke ich auch. find sie nur etwas teuer!!!!
und sonst, ich mein milchzucker ist ja in so vielem versteckt! in knäcke z.b.
es wird weniger was man essen kann, und das wird dann teurer. schlimm.
und auf gewisse dinge kann man halt schwer verzichten!

Beitrag von kruemmel79 21.02.06 - 12:54 Uhr

Ja das stimmt. Mein Mann hat das aber nur bei Milch oder Joghurt. Warscheinlich nicht so schlimm wie du.

LG

Beitrag von kati543 21.02.06 - 12:53 Uhr

Ich habe es auch nicht, aber mittlerweile so ziemlich jeder andere in meiner Familie. Da die Intoleranz bei jedem unterschiedlich ausgeprägt ist, gibt es auch für jeden andere Ernährungsarten. Manche reagieren noch nicht einmal auf Milch - andere können auch keinen Käse essen. Was du bei deiner Ernährung umstellst, kommt darauf an, wie stark das bei dir ist. Das kannst du eigentlich nur durch selber austesten herausfinden. Hier mal noch eine HP zu dem Thema:

http://www.libase.de/

Katrin

Beitrag von bianca.23 21.02.06 - 21:59 Uhr

Hallo,
ich weiß auch erst seit knapp einen Monat das ich eine Milchzucker-Unverträglichkeit habe.
Mein Arzt hat mir leider nicht viel Tipps zur Ernährung gegeben, daher habe ich ersteinmal mit den Soja-Produkten angefangen, die schmecken mir aber nicht:-p!
Habe mir dann ein schönes Buch gekauft (Laktose-Intoleranz -Wenn Milchzucker krank macht- von TRIAS)
Das Buch ist wirklich interessant, vorallem wollte ich ersteinmal wissen, was das wirklich bedeutet und woher diese Intoleranz kommt! In dem Buch ist Werbung über die Produkte von MinusL. Die Schmecken mir aufjedenfall! Ansonsten musst du aufpassen, wenn Du keine Milchprodukte mehr zu dir nimmst, dass du den Calcium-Bedarf deckst, entweder mit Mineralwasser, mit div. Gemüsesorten oder Tabletten!
Ansonsten habe ich nicht viel Umgestellt, außer das ich auf direkte Milchprodukte verzichte.
Und ich nehme ab und zu die Laluk-Tabletten, wenn ich mal ein Fertigprodukt essen möchte oder mir etwas bestellen möchte.
Das hat bei mir schon viel geholfen.
Es muss jeder selber herausfinden, was im bekommt und was nicht!
Die Internet Seite www.libas.de ist auch sehr gut!
Ansonsten hatte ich mir auch zuviel gedanken gemacht, aber es ist halb so schlimm!#freu


LG bianca