ab wann nichts schweres heben u. was ist "schwer"??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gayle_sun 21.02.06 - 12:06 Uhr

Hallo liebe Mit #schwanger

in meinem SS-Kalender steht das man ab dem 7. Monat schweres Heben vermeiden soll oder evtl. auch schon früher...!? Aber was genau ist schweres Heben? Bin jetzt in der 16 SSW und habe heute auf der Arbeit (Bürokauffrau) eine Kiste mit ca. 8 vollen Ordnern zusammen mit ner Kollegin und nem Fußweg von 6-7 min tragen dürfen... #schwitz Jetzt mach ich mir gedanken ob ich das besser hätte nicht machen sollen... Was kann den da passieren und wie kann ich ambesten einschätzen was für mich schon zu schwer ist um es zu tragen um mein Würmchen nicht zu gefährden??


#danke für Eure Antworten

LG Gayle

Beitrag von sonne1973 21.02.06 - 12:19 Uhr

Hi Gayle,

also eigentlich dachte ich, soll man die ganze SS über nix Schweres tragen...sprich nichts, was über 10 kg wiegt. Gefährlich ist das deshalb, weil sich die Plazenta dabei ablösen kann, was dann zu einer Frühgeburt oder sogar zum Tod des Babies im Mutterleib führen könnte. *schauerlich, oder*? #heul

Das mit dem Nicht-schwer-tragen ist aber leichter gesagt als getan. Wir sind z.B. vor ein paar Wochen umgezogen und da war es fast unvermeidbar, dass ich auch ein paar Sachen abbekam, die sicherlich schwerer als 10 kg waren :-( - obwohl mein Schatzi und seine Freunde mich meistens eh in die Ecke gesetzt haben und gesagt haben, ich soll bloss nichts anfassen ;-);-)

Auch im täglichen Leben z.B. beim Einkaufen haste schnell mal ein schweres Teil im Einkaufswagen - ich sage nur Getränkekisten - klar, die schlepp ich dann auch nicht hoch in die Wohnung...aber vom Einkaufswagen ins Auto muss sie ja irgendwer heben und wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist genau dieses ruckartige vielleicht noch falsche Anheben am allerschlechtesten #schmoll

Ich denke, man sollte aber auch nicht zu überängstlich sein.....klar sollte man ein bisschen drauf achten, aber wenn es denn mal sein muss, dann muss es eben sein ;-) Mir ist bisher nichts dabei passiert und mein kleiner Boxer ist quietschfidel.

Liebe Grüße

Andrea + #baby-preisboxer 25. ssw

Beitrag von lulucylu 21.02.06 - 12:24 Uhr

Ersteinmal darfst du auf der Arbeit von Anfang der Schwangerschaft nicht mehr als 5kg heben und tragen. Dein Arbeitgeber ist verpflichtet darauf zu achten. Das ist im Mutterschutzgesetz so verankert.
Außerdem darfst du dich auf der Arbeit nicht oft beugen oder strecken. Auch darauf muss dein Arbeitgeber achten.

Was du zu Hause machst ist ganz dir überlassen. Mach wie du meinst. Ein Wäschekorb ist oft schwerer als 5kg, oder die Einkäufe. Meine Tochter wiegt 20kg, ich bin in der 38SSW und trage sie immer noch ab und zu. Ich handele einfach nach dem Motto, dass ich es merke wenn ich mich übernehme.

Und glaube mir, dass wirst du dann auch merken.

Beitrag von medeja 21.02.06 - 12:25 Uhr

Hallo!
Das weiß ich eben auch alles nicht so genau!
Im moment ist es so das meine Großeltern umziehen und ich ihnen eine Menge helfe, darunter auch Schrankteile und so in den 2. Stock tragen. Gestern bekamm ich dann kurz da drauf ein starkes ziehen in der Bauchgegend! Mache mir darüber Vorwürfe hoffe es hat meinem Baby nicht geschadet! Hattest du danach auch schmerzen?

LG Medeja 14+3

Beitrag von gayle_sun 21.02.06 - 12:41 Uhr

Nein Schmerzen habe ich zum Glück keine, also nicht in der Bauchgegend aber dafür hab ich mich wohl beim tragen verspannt und jetzt schmerzen meine Schultern :-( Ich denke du solltest dann lieber aufpassen den so ein ziehen im Bauch ist bestimmt schon ein kleines Warnzeichen.

LG

Gayle

Beitrag von medeja 21.02.06 - 13:02 Uhr

Hi!
Dann lass dich doch von deinem Mann verwöhnen, eine kleine Massage tut da bestimmt gut! ;-)
Werde heute auch nochmal beim Umzug da bei sein wie die nächsten Tage auch, aber schwer heben werde ich bestimmt nicht mehr egal was gesagt wird!!
Von wegen so Sprüche wie du bist doch nur schwanger, was sollten denn die Frauen von früher sagen, die haben bis kurz vor der Geburt auf dem Feld gestanden...könnte mich da echt drüber aufregen!#bla #schmoll

LG Medeja 14+3

Beitrag von steffni0 21.02.06 - 12:24 Uhr

Da würde ich mir jetzt mal keine Sorgen machen. Solange Du keine Blutungen o.ä. hast.

Frau kann es ja doch nicht vermeiden, mal schwer zu tragen. Aber nach Möglichkeit sollte das eben jemand anders machen.

Zur Definition von "schwer"... Es ist tatsächlich so, dass man ein BV kriegen kann, wenn man auf der Arbeit regelmäßig 5 kg tragen muss.

Danach würde ich mich jetzt nicht unbedingt richten, aber wenn man so etwas regelmäßig hebt, ist das wohl nicht so gut.

Lieben Gruß

Steffie

Beitrag von anita_kids 21.02.06 - 14:08 Uhr

aalso, ganz so empfindlich brauch man das wohl nich sehen, ich trage regelmässig 9kilo durch die gegend (-->laura kann halt noch nich laufen :-p) und auch meine anderen beiden mädels haben mal was auf´m herzen, wo sie hoch wollen. klar, schwere getränkekisten trage ich auch nich (*wassermax seidank*), aber mal hin und wieder lässt es sich nunmal nicht vermeiden, grade wenn man schon paar kinder hat, die auch noch nicht so gross sind.

solange du keine blutungen bzw. schmerzen hast brauchst du dir wegen der kiste sicher keine sorgen machen.

lg anita mit #baby nr.4 17+1 im bauch

Beitrag von tomkat 21.02.06 - 15:42 Uhr

Von Anfang an sollte man schweres Heben lassen. Das, was Du da getragen hast, hört sich ja schon sehr nach "schwer" an.