Kindergartenfrage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von grinsemonster 21.02.06 - 12:17 Uhr

Hallo!
ich will mal eure Meinung einholen, habe die Wahl zwischen 2 Kindergärten zum Einschreiben unseres Sohnes. Er wäre knapp 3 Jahre alt, wenn er in den Kindergarten geht.

Kindergarten A:
- Gemeindekindergarten
- 50 m entfernt von unserer Haustür
- ca. 70 Kinder von 2 bis 12 Jahre in 3 Gruppen
- enge Zusammenarbeit mit der Grundschule
- Betreuungszeiten liegen zwischen 7:00 und 17:00 Uhr
- Kosten ca 120€ (inkl. Essen)
- Kinder anderer Kulturkreise vorhanden
- Kinder machen Mittagsschläfchen


Kindergarten B:
- Elterninitiativkindergarten
- 150 m entfernt (auch zu Fuß erreichbar)
- max. 22 Kinder in 1 Gruppe
- Betreuungszeiten liegen zwischen 7:30 und 15 Uhr (Freitags bis 13 Uhr)
- Kosten ca. 140 € (inkl. Essen)
- hier kochen die Kinder mit Betreuern das Essen
- 1 fester Tag pro Woche, wo die Kinder nur im Wald sind
- 1 männlicher Praktikant vorhanden
von den Eltern wird bei Aktionen Mithilfe erwartet, alle 10 Wochen für 1 Woche Putzdienst mit anderer Familie

Wie würdet ihr entscheiden? Fehlen andere entscheidende Angaben? Mütter, die ihre Kinder bereits im Kindergarten haben, worauf würdet ihr im Nachhinein besonderen Wert legen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Danke schon mal für eure Antworten

Beitrag von joanne76 21.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo,
hat denn Kindergarten A kein Konzept ? Worauf sie besonders Wert legen, was sie besonders fördern ?#kratz
Organisatorisch hört sich Kiga A besser an. (billiger, näher,längere Betreungszeiten) Aber es sieht so aus, als ob Kiga B mehr mit den Kindern macht.
Frag doch im Kiga A noch mal nach, inwieweit sie die Kinder fördern, welche Aktivitäten u.s.w.
Eigentlich hat doch jeder Kindergarten ein Konzept, oder ?
Liebe Grüße
Sandra und Nadia (20Mon. geht nächstes Jahr in einen Bewegungskindergarten + Sprachförderung)

Beitrag von grinsemonster 21.02.06 - 13:29 Uhr

Doch, beide Kindergärten haben ein Konzept, und ich finde beide in Ordnung, deshalb bin ich nicht tiefer auf die Konzepte eingegangen.
Ich habe nun v.a. die Unterschiede dargestellt.

Beitrag von mario40 21.02.06 - 12:44 Uhr

Kiga bis 17 Uhr ist gut wenn Du wieder arbeiten willst, ansonsten finde ich den anderen besser da auch Männliche bezugspersonen vorhanden sind.Es wird zusammen gekocht und in den Wald gegangen dafür sind wohl keine Kinder wie Du schreibst aus anderen Kulturkreisen vorhanden, oder auch Behinderte Kinder. Bei unserem Kiga ist von beiden Kigas alles da meine Tochter ist jetzt seit einer Woche im Kiga und es wird sich noch weisen ob es der richtige ist aber am besten Du gehst mit deinem Sohnemann erst einmal zur begutachtung für Ein bzw. Zwei tage in beide Kindergärten.#kleeviel Glück und ich hoffe Du kannst mit meiner Antwort etwas anfangen

Beitrag von grinsemonster 21.02.06 - 13:37 Uhr

Genau das ist ja das Problem.
Da ich aber noch ein zweites jüngeres Kind habe, wollte ich eh erst mit Halbtagsarbeit anfangen. Aber auch da gibt es Angebote, wo man 2 Tage voll arbeitet und den Rest frei hat.
ich weiß echt nicht.
Auf der anderen Seite denke ich mir, dass man im Elterninitiativkindergarten die anderen Eltern besser kennenlernt und allein schon durch die Mitarbeit im Kindergarten mehr mit ihnen zu tun hat. Und daurch vielleicht die Möglichkeit bekommt, dass, wenn ich tatsächlich bis spätnachmittags arbeite, mein Sohn mit zu einer anderen Mutter nach Hause geht, so dass ich ihn dort abholen kann.

Vom ersten Eindruck her spricht mich die Elterninitiative mehr an, und ich kann mir meinen Sohn dort sehr gut vorstellen.

Beitrag von joanne76 22.02.06 - 15:13 Uhr

Na wenn Du Dich faktenmäßig nicht entschliessen kannst, dann gehe doch nach Deinem Gefühl !
Das trügt fast nie.
Liebe Grüße von Sandra