Fehlbildungsrate bei IVF und ICSI

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von viola1975 21.02.06 - 12:26 Uhr

Hi Mädels,

kann mir jemand Auskunft geben, ob die Wahrscheinlichkeit für ein behindertes Kind bei IVF und ICSI erhöht ist?
Wir gehen das jetzt an und haben ziemliche Panik davor uns in irgendwas zu verstricken. Ich dachte nur, weil die #schwimmer ja nicht so dolle sind... ;-) und die jetzt dann "mit Gewalt zum #ei gebracht werden.

Vielen Dank
viola

Beitrag von catsan 21.02.06 - 13:04 Uhr

Hi Viola
habe nichts davon gehört, kann es mir aber auch nicht vorstellen, dass die Fehlbildungsrate bei künstlicher erhöht ist.
Versuch Dir nicht so viele Gedanken zu machen.

Alles Gute#klee
Cat

Beitrag von turmalinrubelin 21.02.06 - 13:12 Uhr

Hallo Viola,
nach heutiger Erkenntnis weisen Kinder, die übr IVF gezeugt wurden, keine erhöhte Rate an Schädigungen (z.B. Missbildungen) auf.

Bei Kindern, die durch ICSI gezeugt wurden, kann diese Rate eventuell leicht erhöht sein (genetische Vorbelastung der Eltern).

Konnte ich Dir helfen? LG Turmalinrubelin

Beitrag von puppilein05 21.02.06 - 14:29 Uhr

hi viola,
habe gerade wegen kiwu und tcm gestöbert und folgendes gefunden:
http://www.wunschkinder.net/blog/2005/01/20/fehlbildungsrate-nach-ivf-und-icsi-ist-niedrig.html

lg
puppilein
P.s. viel erfolg!!!