Brauche Tipps für meine Geburtstagsparty- Evtl. amerikanisches Buffet - oder was sonst?!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kristinaraabe 21.02.06 - 12:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal eure Hilfe. Ich feier nächsten Monat meinen Geburtstag mit ca 15 - 20 Leuten. Es gibt traditionell ein Buffet. In den letzten Jahren hatte ich italienisches und bayrisches und asiatisches Buffet, dieses Jahr dachte ich an amerikanische Speisen. Nur - was nimmt man da außer Burgern und Hot Dogs? Hätte gern eine Suppe und Salat dabei und natürlich Nachspeisen. Habt ihr da Ideen? Oder was ganz anderes? Bin für alle Vorschläge und Rezepte offen.

Danke schon mal, LG, Kristina

Beitrag von steffielove 21.02.06 - 12:38 Uhr

Buttermilk Pancake Breakfast for 75

Rezeptkarte drucken • 75 Portionen

10 Tassen Mehl
10 Tassen Buttermilch
10 EL Zucker
2 TL Salz
10 TL Backpulver
5 TL Natron
10 Eier
1 1/4 Tasse Öl

Zubereitung
Die trockenen und die feuchten Zutaten zunächst getrennt vermischen. Dann die feuchten Zutaten zur Mehlmischung geben und eben verrühren, nicht zu sehr schlagen! Am besten arbeiten Sie mit zwei Schüsseln, damit sich die Teigmenge noch bewältigen lässt. In einer heißen Pfanne (Gastrobräter) Pfannkuchen in etwas weiterem Öl ausbacken, mit Sirup (Ahorn, Schoko) oder Zimtzucker und Butter servieren.


Teriyaki Chicken Wings

Rezeptkarte drucken • 50 Portionen

10 Kilo Hühnerflügel
1 Liter Sojasoße
1 Liter Wasser
700 g Zucker
750 ml Sherry oder Sake
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
4 EL frischer Ingwer, feingehackt oder 1 EL Ingwerpulver
2 EL Worcestershiresoße

Zubereitung
Alle Soßenzutaten verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Flügel in einer Plastikschüssel darin mindestens fünf Stunden (mildes Aroma) oder über Nacht (kräftigeres Aroma) marinieren. Hühnerflügel abtropfen lassen und in einer Lage auf Backblechen oder Grillrosten auslegen. Bei 175 bis 190 Grad im Backofen (oder auf dem nicht zu heißen Grill) gut 30 Minuten garen. Große Pfannen mit Folie auslegen und Hühnerflügel darin warm halten.


Maccaroni Salad for a crowd

Rezeptkarte drucken • 100 Portionen

3 Kilo gekochter Schinken, in Würfeln
7 Kilo Ellbogen-Makkaroni (gekocht und abgegossen)
1,5 Kilo Käse, in kleine Würfel geschnitten
2 Kilo TK-Erbsen, getaut
2 Bunde Staudensellerie, gehackt
2 gr. Zwiebeln, gehackt
2 Gläschen Oliven, abgegossen und in Scheiben geschnitten
6 rote Paprikaschoten, in kleinen Würfeln
Für das Dressing: 4 gr. Gläser Miracel Whip (etwa 2 Kilo), 1 Glas fertiges Salatdressing (Essig-Öl), 1/4 Tasse Essig, 1/4 Tasse Zucker, 1 Tasse Sahne, 1 TL Zwiebelsalz, 1 TL Knoblauchsalz, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer

Zubereitung
Die Salatzutaten in einer großen Schüssel (Wanne ;-) vermischen. Die Dressingzutaten verrühren, über die Nudelmasse gießen. Durchmischen und gekühlt gut durchziehen lassen.


Mini Cheesecakes

Rezeptkarte drucken • Bild zeigen • ergibt 36 Stück

3 Packungen Frischkäse (600 g)
200 g saure Sahne
225 g Zucker
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt (oder Van.zucker)
2 gestr. EL Mehl
1 Paket runde Eierplätzchen
36 Muffinformen aus Papier
1 Glas rote Grütze (Kirsch oder Gartenfrucht)

Zubereitung
Papierförmchen in Muffin-Backformen setzen. Jeweils ein Eierplätzchen als "Kuchenboden" in die Papierformen geben. Frischkäse, saure Sahne, Eier, Zucker, Vanille, Mehl mit dem Mixer glatt rühren. Jeweils gut zwei Esslöffel der Frischkäsemasse über die Eierplätzchen in die Papierformen füllen, bis fast zum Rand, glattstreichen. Bei 175 Grad (Heißluft 160) im Backofen etwa 20 bis 25 Minuten backen. Die Käseküchlein sollen nur leicht braun werden! Im Ofen auskühlen lassen, erst dann die Papierformen aus den Vertiefungen der Muffinform nehmen. Jeweils einen Teelöffel rote Grütze in die Mitte geben.

Ein supertolles Partyrezept: 36 Mini-Kuchen sind in Nullkomma-Nix gemacht, man kann sie sogar am Vortag schon zubereiten. Wer nur eine Muffinform mit 12 Vertiefungen hat, muss mehrmals backen - sonst leihen Sie sich welche im Bekanntenkreis!

Church Supper Chili

Rezeptkarte drucken • 100 Portionen

15 Kilo Rinderhack
Chilibohnen aus der Dose (etwa 3 Kilo)
Kidney-Bohnen aus der Dose (etwa 3 Kilo)
Tomatenpüree aus dem Tetra-Pack (etwa 3 Kilo)
Tomaten aus der Dose (etwa 3 Kilo)
Tomatenmark (etwa ein Kilo)
30 EL Chilipulver (weniger, wer es nicht so scharf möchte)
16 mittelgroße Zwiebeln, gehackt
8 Paprikaschoten, gehackt
4 EL Zucker
Salz nach Geschmack, Wasser zum Verdünnen

Zubereitung
Hackfleisch anbraten und das Fett abgießen. Alle anderen Zutaten dazugeben, eventuell mit etwas Wasser verdünnen und in mehreren Töpfen (Gänsebrätern) etwa zwei Stunden simmern, abschmecken.


Texas Tuna Melts

Rezeptkarte drucken • 16 Portionen

4 Dosen Thunfisch in Wasser, abgegossen
1 Tasse Mayonaise
4 Tassen geriebener Käse
1 kl. Dose grüne Chilies, abgegossen
1 Tasse rote Salsa
1 Tasse feinstgehackte rote Paprikaschote
4 hartgekochte Eier, feingehackt
4 gehackte Frühlingszwiebeln
16 Brötchen (die knusprige Sorte, keine Hamburger-Brötchen)

Zubereitung
Brötchen durchschneiden und beiseite stellen. Restliche Zutaten gut durchschmischen und etwas Thunfisch-Masse auf jedes Brötchen geben. In 200 Grad heißem Ofen (oder unter dem Ofengrill) backen, bis der Käse geschmolzen ist, maximal zehn Minuten.

Dieses Rezept lässt sich leicht noch weiter vervielfachen. Es schmeckt auch mit einem anderen Topping: Aus feingehackter Salami, Kochschinken, Tomaten, Zwiebeln, Paprika, Mayonaise, geriebenem Käse und Oregano für eine italienische Note...

Iced Tea

Rezeptkarte drucken • 100 Portionen

400 Gramm loser schwarzer Tee
20 Liter Wasser, kalt
Zitronensaft, Zucker

Zubereitung
Geben Sie den Tee in eine dünnes Stofftuch, das groß genug ist, dass sich das Teevolumen noch verdreifacht, knoten Sie es zu. Bringen Sie fünf Liter Wasser zum Kochen und hängen Sie das Tuch mit dem Tee hinein. Lassen Sie den Tee drei bis fünf Minuten ziehen, bevor Sie den Beutel entfernen. Gießen Sie das Teekonzentrat in 15 Liter kaltes Wasser, kühlen Sie den Tee. Zum Servieren Tee mit etwas Zitronensaft abschmecken und in Gläser mit Eiswürfeln gießen. Zucker und Strohhalme dazustellen.


Monster Cookies

Rezeptkarte drucken • 120 Stück

12 Eier
900 g brauner Zucker
900 g weißer Zucker
8 EL Backnatron
1/2 EL Salz
500 g weiche Margarine
1 EL Vanillezucker
18 Tassen Haferflocken
500 g M & Ms (mini)
500 g Schokotropfen
1,5 Kilo Erdnussbutter

Zubereitung
Margarine mit dem braunen Zucker cremig rühren, weißen Zucker, Erdnussbutter, Vanille, Salz und Natron dazugeben und weiterrühren. Dann die Eier dazugeben, immer zwei Stück, gründlich rühren. Zuletzt Haferflocken, M&M, Schokotropfen unterrühren, bis sich alles vermischt hat. Mit einem Eisportionierer den Teig auf gefettete Bleche setzen, bei 180 Grad 12 bis 15 Minuten backen.


Druckversion der obigen Rezepte



Diese Rezepte könnten Sie auch interessieren:
Big Mac Cake (Big Mac-Kuchen), American Potato Salad (Kartoffelsalat), Chili Dogs, Baked Beans (gebackene Bohnen), Hard Rock Cafes Cole Slaw, Onion-Cheese Dip Mix, Potato Wedges, Streusel Muffins

Links zum Thema:
Growlies for Groups
Die passende Rezeptsammlung, wenn Sie eine wirklich große Gruppe mit US-Food verköstigen möchten: Hier gibt es Mengenangaben für bis zu 200 Personen! "Standard" sind 20 Portionen, aber die meisten Rezepte sind einfach zu verdoppeln, vervierfachen und gut vorzubereiten.

Grillen für große Gruppen
Wer Englisch versteht, hat hier eine prima Seite: Tipps und Planungsunterlagen für Einkauf, Dekoration, Mengen, Orientierungswerte für Kosten und natürlich Grilltechnik und Menüvorschläge für große Outdoor-Barbecues.

Beitrag von steffielove 21.02.06 - 12:43 Uhr

schau auch mal bei rezeptideen.com rein da gibt es ganz viel aus den usa

Beitrag von sternengaukler 21.02.06 - 21:56 Uhr

Alabama Glazed Ham
Menge: 12 Portionen

2 kg Kochschinken mit Schwarte
200 Gramm Brauner Zucker
1 Glas Cola
20-30 Nelken


Cola mit dem Zucker in einer Pfanne kurz aufkochen bis der ganze Zucker aufgelöst ist. Die Schwarte des Schinkens diagonal rautenförmig einschneiden. In jeden Schnittpunkt eine Nelke stecken (spicken). Den Schinken in eine feuerfeste Form geben und ab in die Röhre, bei ca. 160 Grad unter ständigem Begießen mit der Cola- Zuckermischung in kurzen Intervallen ca 120-150 Minuten glasieren.
Die Flüssigkeit sollte ziemlich aufgebraucht sein und der Schinken bekommt eine dünne Schicht wie so ein Colalutscher auf dem Jahrmarkt.

Hard Rock Cafes Cole Slaw
Weisskohlsalat

1 Tasse Mayonnaise
3 EL Essig
3 EL Zucker
2 EL Mehl
Salz
Pfeffer
1 Weisskohl, feinst gehackt
3 Möhren, fein geraffelt

Alle Sossenzutaten sehr gründlich verrühren, dann Kohl und Möhren dazugeben, gut mischen und abschmecken. Mindestens 24 Stunden durchziehen lassen.

Tuna Balls
Thunfischbällchen

225 g glattgerührter Frischkäse
120 g Thunfisch aus der Dose, abgetropft
50 g Nayonnaise
etwas kleingehackter Schnittlauch
1 Prise Pfeffer
50 g Mandelblättchen, geröstet

Alle Zutaten (ausser den Mandeln) in eine Schüssel geben und glattrühren, kräüftig abschmecken. Aus der Masse Bällchen formen und in Mandelblättchen wälzen. Mindestens eine Stunde kühl stellen.

Tomato surprise
Tomaten-Überraschung

100 g Kirschtomaten
450 g mittelgrosse Garnelen, geschält
4 EL Mayonnaise
4 EL saure Sahne
1 EL Limettensaft
1/2 kleine Avocado, geschält
Schnittlauch
Dill
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Mite einem scharfen Messer einen Deckel von den Tomaten abschneiden und die Früchte mit einem kleinen Löffel (Mokkalöffel) aushöhlen. Die Garnelen in einen Topf mit kochendem Wasser geben, die Temperatur herunterschalten und die Garnelen bei geringer Hitze 1 min garen. Abtropfen und auskühlen lassen, dann fein würfeln.

Avocado mit einer Gabel zerdrücken. 1 EL Schnittlauch und den Dill unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Garnelen unterrühren. Den Garnelensalat in die ausgehöhlten Tomaten füllen. Darauf achten, dass die Füllung gut verteilt ist, damit die Tomaten später nicht umfallen. Auf Bleche setzen, mit Frischhaltefolie abdecken und bis 30 min vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.