Wie oft Bauchlage??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trixie23 21.02.06 - 12:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Kinderarzt hatte gesagt man sollte die kleinen so oft wie möglich tagsüber auf den Bauch legen. Ist das wirklich so wichtig?? Mein kleiner mag das überhaupt nicht und fängt dann immer an zu schreien. #schrei

Kennt das jemand und was habt ihr da gemacht??

Danke für eure Antworten :-)

Liebe Grüße Julia + #baby Jonas 8 Wochen

Beitrag von nicmarkump 21.02.06 - 12:46 Uhr

Hallo Julia,

bei meiner Kleinen wurde bei der U4 gesagt, dass sie unbedingt die Bauchlage üben muß. Hatte sie vorher damit auch verschont, weil sie das überhaupt nicht mag.

Seitdem üben wir jeden Tag 3 x 5-10 Min. die Bauchlage. Sie beschwert sich zwar immernoch, wenn es anstrengend wird, aber wenigstens weint sie nichtmehr. Also, es wird besser irgendwann.

Am besten gefällt es ihr, wenn sie auf dem Bauch von Mama oder Papa liegt (Bauch an Bauch halt). Ansonsten geht es am besten in ihrem KiZi da ist nämlich Teppich, sonst haben wir nur Fliesen oder Laminatboden. Da rutscht sie immer weg.

Wichtig ist das wirklich, da so die Arm- und die Rückenmuskulatur gestärkt wird.

Liebe Grüße Nicky (+ Melina die heute auch schon ihre Übung gemacht hat) ;-)

Beitrag von mamisteffi 21.02.06 - 12:47 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat seit sie vier Wochen alt ist eine Spreizhose wegen der Hüfte. Jetzt ist sie fünf Monate alt. Mit dem Teil auf den Bauch legen geht leider nicht, das scheint total unbequem zu sein. Habe ich mal versucht, und sie schreit sich weg.

Trotzdem konnte sie schon früh den Kopf gut alleine heben und sich mit den Ärmchen abstützen, wenn man sie auf dem Arm hat.

Ich würde es einfach ab und zu mal versuchen, vielleicht gefällt es ihr ja irgendwann.

Gruß Steffi + #baby Sara

Beitrag von kleineute1975 21.02.06 - 12:47 Uhr

HI

also man sollte es so ca. 10 min am Tag machen glaub ich....aber so früh auch schon...ich weiß nicht. Um das Bauchliegen zu fördern damit er das lieber macht, kannst du dir einen kleinen Wasserball kaufen und ihn dann aufn Bauch drauf legen und hin und herschaukeln, das reicht fürn Anfang und dein Kind mag es bestimmt

LG Ute mit Jonas 23.07

Beitrag von nicmarkump 21.02.06 - 12:53 Uhr

ich nochmal, übrigens geht es besser, wenn man ein Handtuch aufrollt und es ihn mit dem Oberkörper drüberlegt. Hoffe das ist verständlich ausgedrückt....

Liebe Grüße Nicky

Beitrag von trixie23 21.02.06 - 12:59 Uhr

damit ich das richtig verstehe. den oberkörper auf das gerollte handtuch ja?? sogesehen hochlagern oder wie??

Gruß Julia

Beitrag von nicmarkump 21.02.06 - 13:36 Uhr

ja genau, quasi über Brust legen und die Arme nach vorne. So dass er ein wenig mehr Unterstützung hat.

Beitrag von kathi_1975 21.02.06 - 14:30 Uhr

Hallo,

bei uns war es genauso wie bei Dir. Mein Sohn mochte auch überhaupt nicht auf dem Bauch und fing nach kurzer Zeit an zu schreien. Aber plötzlich von einem auf den anderen Tag hat es sich geändert. Immer mal wieder auf den Bauch legen und wenn es schreit bzw. quengelt wieder umdrehen. Nur so wird die Nacken- und Rückenmuskulatur gestärkt. Hab Geduld, bald wird dein Baby nicht mehr schreien sondern den Kopf heben und begeistert um sich schauen!!!!!!!!!*

Gruß
Kathi mit Phil 5 Monate#baby

Beitrag von tinaxx 21.02.06 - 14:33 Uhr

Hallo Julia!

Die Bauchlage ist total wichtig! Jegliche Entwicklung (Kopfkontrolle, Abstützen mit den Armen, robben, krabbeln, sich aufsetzen) geht von der Bauchlage aus. Kinder, die nur auf dem Rücken liegen, können das nicht lernen!

Die Idee mit dem Wasserball (steht weiter oben) ist klasse! Du kannst Jonas aber auch auf den Wickeltisch auf den Bauch legen, so dass er runter guckt, und setzt dich dann davor und bespaßt ihn oder du trägst ihn häufiger mal im Fliegergriff und zeigst ihm eure Wohnung, legst ihn auf deinen Bauch... Es gibt viele Möglichkeiten - sei erfinderisch und finde heraus, was Jonas am besten gefällt!

Wichtig: Zum Schlafen nicht auf den Bauch!

#liebe Grüße,
Tina.