Baby dreht sich dauernd und weiss dann nicht mehr weiter ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinathomas 21.02.06 - 12:58 Uhr

Hallo,

unser kleiner Philipp hat seit einer Woche entdeckt, wie er sich vom Rücken auf den Bauch drehen kann. Das macht ihm erstmal viel Spaß und er dreht sich -zig mal am Tag rum. Den Bobbes reckt er in die Höhe und die Beiner werden angezogen.
ABER, wenn er auf dem Bauch liegt, ist es für ein bis zwei Minuten O.K., dann kommt die Verzweiflung, er weiss nicht, was er dann machen soll.#kratz
Er streckt dann alle viere von sich und weint wie ein Wilder. Ich drehe ihn nach einiger Zeit wieder um, aber dann geht das Spiel von vorne los.#schmoll
Es hilft auch nichts, wenn ich mich zu ihm auf den Boden lege und mit ihm rumkasper. Irgendwann fängt er das weinen wieder an.

Was kann ich machen? Ihn alle 5 Minuten wieder drehen?
Für Tips wäre ich sehr dankbar#blume

Tina und Philipp *29.08.05

Beitrag von buzzelmaus 21.02.06 - 13:09 Uhr

Hallo Tina,

dass ist normal. Die Mäuse müssen ja erst lernen, was die jeweiligen Positionen ausmacht und was man dann so machen kann.

Momentan können die Kleinen in Bauchlage ja nichts anderes machen, als den Po versuchen zu heben und in der Gegend rumschauen. Zudem ist es furchtbar anstrengend - versuch es mal selber in dieser Position. Da ist es doch verständlich, dass nach einiger Zeit (wird immer länger) auf dem Bauch liegen langweilig wird. Emily fängt dann auch immer an zu schimpfen.

Philipp probiert sich aus, das ist gut. Das es momentan noch nicht so lange klappt, macht nichts. Mit der Zeit hält er es immer länger aus. Stell im vielleicht einen Spiegel davor, in dem er sich sehen kann (bzw. ein Baby) und sprich mit ihm , wie Du es ja schon machst. Und bleib geduldig - bald krabbelt er Dir weg ;-)!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (6 Monate)