Ab wann Kontakt zu einer Hebamm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanna67 21.02.06 - 12:58 Uhr

Hallo,
ich bin jetzt Ende der 26. SSW und fange am 01.03.06 mit meinem GVK an. Dieser wird von einer Hebamme gleitet. Für die Entbindung stehen bei mir zwei Krankenhäuser zur Auswahl. Das erste werden wir heute abend besichtigen.
Muß ich mich jetzt schon um eine Hebamme kümmern, oder bin ich schon zu spät dran? Sowei ich weiß haben beide in Frage kommenden Krankenhäuser Beleghebammen. Bedeutet das, dass ich dort eine Hebi zugewiesen bekomme? Oder muss ich mich auf jeden Fall selber kümmern?
Und wer weiß, was die Krankenkassen zahlen?

Gruß Susanne mit #baby

Beitrag von wcente123 21.02.06 - 13:02 Uhr

Meine Gyn sagte mir, ab der 20. Woche sollte man sich auf die Suche begeben, da eine Hebamme nur eine entsprechende Zahl an Frauen betreuen kann...also schau einfach mal ins Telefonbuch oder frag deine Gyn, die weiss sicher wen.

Beitrag von joisy 21.02.06 - 13:09 Uhr

Hi Susanne,

ich will ja nicht unken - aber ... Ich habe mich in der 20. SSW auf der Suche nach einer Hebamme gemacht und habe von total vielen Leuten gehört, dass ich viiiiiel zu spät dran wäre!!
Ich habe aber trotzdem noch eine gefunden! Allerdings haben sich von den fast 10 Hebammen auf deren ABs ich Nachrichten hinterlassen habe, nur zwei! bei mir gemeldet. Ich gehe mal davon aus, dass deren ABs kaputt waren, denn selbst wenn man keine Zeit mehr für eine Schwangere hat sollte man zurückrufen und absagen. Egal!

Das alles betrifft Dich eh nur wenn Du eine Geburtsbegleitende Beleghebamme möchtest. Die Krankenhaus-Hebammen sind ja eh immer da - also hast Du im 'Notfall' eine (oder mehrere) Krankenhaus-Hebammen.

Du kannst die Beleghebammen von den Krankenhäusern ansprechen, oder aber über www.hebammensuche.de eine suchen.

Viel Glück bei der Suche!!

Anja (30. SSW)

Beitrag von darkness_diva 21.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo,

also eigentlich brauchst du dich da nicht drum kümmern, da du ja auf jeden fall im KH eine bekommst und dir dann auch für´s Wochenbett eine aussuchen kannst.
Eine Hebamme die dann auch bei der Geburt dabei ist und du dir selber ausgesucht hast, kostet glaube extra #kratz

Wenn du von einer Hebi betreut werden willst, dann kannst du dich ja jetzt schon informieren, zahlen tut das die Krankenkasse.

LG,Claudi 28.SSW