"ich will jan icht dass das embryo auf die fliese klatscht"-wenn leute reden,ohne vorher nachzudenke

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine1985 21.02.06 - 13:08 Uhr

hallo,

hatten aufgrund eines projektes der berufsschule heute eher frei bekommen.bin dann mit zwei freundinnen,welche auch in meiner klasse sind los gefahren.wollten zu der einen das projekt fertigmachen.
ich sagte ich müsse noch mal nach hause um mich untenrum frisch zu machen,da ich evtl. noch zu meiner fä wolle.sie meinte dann ich könne das auch bei ihr machen.ok....
sagte dann zu der anderen,nicht dass sie mit mal ins bad kommt und mich erschreckt (tür geht nicht abzuschließen),weil sie ganz gern mal ein späßchen macht.da meint sie :"ich will ja nicht dass das embryo auf die fliese klatscht."
beide prusteten los vor lachen und schlugen ein.
ich meinte dass wäre überhaupt nicht lustig,aber ich wurde überhört.
ich bin echt enttäuscht.zumal beide wissen wie sehr ich mir immer sorgen mache das auch alles gut geht mit dem kind (liegt an meiner vergangenheit,verlor meine mum mit 14,meine oma nahm mich auf,ich habe sie auch 2004 verloren).
die beiden können echt vergessen dass ich denen noch was von meinem kind erzähle.pfffffffffffft......
und letztens meinte die die den satz rausgehauen hat auch noch,nach dem ich gesagt habe ich würde mein kind das erste jahr nach möglichkeit nicht aus der hand geben, ich werde schon sehen und genau so heulend da sitzen wie sie zwecks nachts aufstehn und so.
die spinnt doch.
das erzählt mir jemand der ne wochenbett depression hatte,heißt doch nicht dass das bei mir auch so ist.
dabei war sie diejenige die sich so gefreut hat dass es mit dem schwanger werden geklappt hat.
naja........
alles was jetzt ums baby geht wird mein süßes geheimnis bleiben...........und die können zusehen wo se bleiben.


lg

julia mit #ei 19+3

Beitrag von lizaida 21.02.06 - 13:14 Uhr

Hallo Julia,

laß Dich erstmal lieb #liebdrueck

Laß Dir die Freude nicht nehmen. Ich befürchte, dass diese dummen Sprüche einfach nur noch zunehmen, je mehr man von der SS sieht und da heißt es für uns alle: Nur Geduld!

Ich kann auch nicht verstehen, warum sich manche Leute einfach nicht mit einem mitfreuen können und völlig gedankenlos solche Dinge sagen. Vielleicht neidisch?

Alles Gute für Dich und Dein Krümelchen!!!
Lizaida

Beitrag von hera23 21.02.06 - 13:21 Uhr

Liebe Julia!
Es tut mir leid, was dir in der Vergangenheit wiederfahren ist!!!
Denoch musst du alle Kraft zusammen nehmen - du wirst sie für dich und dein Kind brauchen!
Und das Kind braucht dich!
Gib nichts auf die Reden deiner "Freundinen"! Sie sind leider noch doof im Kopf, schrecklich, aber kommt eben immer wieder vor!
Rege dich nicht über sinnlose redereien auf, die schaden nur deinen Nerven und dem Kleinen tun sie auch nicht gut!
Du brauchst die beiden doch nicht, oder?
Ich habe auch mein 1. Kind mit knapp 19 Jahren bekommen und war ohne Kindsvater. Und es ist alles zu schaffen! Wenn du das Kleine erst mal hast, dann wird es einiges Leid das du jetzt ertragen musst wieder gutmachen, es wird dir so viele schöne Momente schenken!!!
Ich wünsche dir und deinem Kleinen von Herzen alles gute und Kopf hoch und sieh einfach über so blöde Bemerkungen drüber - denn sie wissen nicht was sie sagen!

Alles liebe, Hera + #baby 22.SSW

Beitrag von shanti.y 21.02.06 - 13:20 Uhr

Hallo Julia,

kann Deinen Ärger verstehen!
Ich habe hier eine Kollegin, die auch ständig Müll redet.
So z.B. eigentlich jedesmal, wenn ich irgendwas leichtes trage oder kopiere oder keine Ahnung: "Aber mach schön langsam, nicht, daß noch die Wehen einsetzen". Dann lacht sie sich meistens selbst schlapp über sich, ich könnte jedesmal kotzen :-%
Versuch's zu ignorieren, gibt eben so blöde Leute!

LG, Shanti (33. SSW)

Beitrag von coco71979 21.02.06 - 13:24 Uhr

Du arme,

solche Kommentare sind echt das Letzte. Aber leider wird es immer Leute geben, die ihre Schwangerschaft(en) als Maßstab für andere setzen. Hab mich deshalb auch mit einer Bekannten gezofft. Die meinte zu mir, da sie keine Milch zum Stillen hatte werde ich auch wohl keine Milch haben. Die gleichen Kommentare habe ich ein paar Tage vorher auch von meiner Schwägerin und meiner Schwiegermutter gehört.
Glaub mir, zum Schluss wird das noch extremer mit den Kommentaren.
In meinem Bekanntenkreis wird jetzt schon geknobelt wer mit dem Kind spazieren gehen darf und wer auf das Baby aufpassen wird (und das in meiner Gegenward und ohne dass ich gefragt werde #schock).
Jeder meint er müsste die Zukunft und die Freizeit von meinem Kind planen.
Am Besten überhört man solche Kommentare und reagiert nicht (obwohl das manchmal ganz schön schwer ist, besonders gegen Ende der SS). Hab mich jetzt auch etwas von allen zurückgezogen. Gegen Ende der SS ist man echt noch viel empfindlicher und damit ich nichts falsches sage, habe ich den Kontakt zu solchen Leuten etwas eingeschränkt.

L. G.
Melanie 35. SSW

Beitrag von noreda1981 21.02.06 - 13:22 Uhr

Hallo Julia,

ich finde das ziemlich unreif so einen Spruch abzulassen uns sich dabei noch #cool zu fühlen...tztztztztz.Ich denke mal das Du viel mehr Verstand als die Beiden zusammen besitzt.Lass Dich nicht ärgern.

Nori+#baby(16+2)

Beitrag von luna_28 21.02.06 - 13:25 Uhr

So was nenn ich Unverständniss !!
deine Freundin/innen sind in meinen Augen Unreif und sichd er verantwortung eines kindes nicht bewust sonst würden die so einen schwachsinn nicht erzählen und dann noch triumpfierend in die Hände klatschen...

sowas ist einfach nur Unreif !

vieleicht ist es auch einfach neid oder eifersucht auf das kleine wunder was in dir wächst was sich so äussert !


lass dich nicht ärgern und kopf hoch am besten gehste denen ertsmal aus dem weg...

alles liebe dir und deinem kleinem baby

luna 37 ssw

Beitrag von sunshine1985 21.02.06 - 13:44 Uhr

und sie hat selbern nen sohn........
das ist ja das ding.sie musste auch dafür arbeiten den kleinen zu stande zu kriegen.und dann labert sie sonen scheiß........

und eine von euch süßen hat eben gesagt man knobelt jetzt schon um die freizeitgestaltung des babys.
geht mir genauso.jeder sagt ständig: aber ich bin der babysitter,und dann komm ich vorbei ganz viel mit dem baby knuddeln.........ist das n spielzeug????

und dann hat mir meine schwiegerfamilie schon gesagt dass sie mir quasi das krankenhaus einrennen sobald das kind da ist.wie wäre es erstmal mit :man möchte sein kind selbst erstmal kennenlernen geschweige denn sich einwenig von der geburt erholen..

jaja so ist das

lg
julia
danke für eure lieben antworten

Beitrag von 01wba056 21.02.06 - 14:00 Uhr

Hallo,
also der Spruch ist ja echt allerletzte Klasse!!!! Eigentlich müsste man sie fragen, ob sie nicht schon mal gegen eine Fliese geklatscht ist.... das würde zumindest einiges erklären...

Meiner Erfahrung nach ist es am besten, solche Sprücheklopfer direkt auf ihre Aussage anzusprechen. Vielleicht denkt sie dann darüber nach wenn Du sie fragst: 'Sag einmal, kriegst Du eigentlich mit was Du daherredest? Das ist weder witzig noch originell, sondern einfach nur beleidigend!'

Ich habe solche Probleme kurz am Arbeitsplatz gehabt. Meine Kollegin, die auch schwanger ist, hat sich nur noch von Obst und Gemüse ernährt, während ich mehr oder weniger normal weiteresse. Durch die Blume sind immer wieder Andeutungen gekommen nach dem Mott: 'Ist ein Schnitzel wirklich notwendig, wenns auch einen Gemüseauflauf gibt...?' Bis ich bei einer dieser Bemerkungen mal gefragt habe: 'Findet Ihr, daß ich mich schlecht ernähre?' Das wollte dann in der Form natürlich auch keiner bestätigen und seitdem ist Ruhe im Karton!

lg
Mia 28. SSW

Beitrag von sunshine1985 21.02.06 - 14:08 Uhr

hätte ich sie drauf angesprochen wäre der spruch gekommen:"jetzt hab dich mal nicht so."
sie kann ein echt lieber mensch sein,aber anders rum auch wieder verlogen.
wenn sie was übers kind fragt,sag ich halt nichts mehr.
wenn die prüfungen vorrüber sind,sehen wir uns bestimmt eh nicht wieder.

lg
julia

Beitrag von 01wba056 21.02.06 - 15:18 Uhr

Aber genau das ist doch der Punkt! Es kränkt Dich und deswegen ist es auch nicht in Ordnung. Wenn sie sagt: 'Hab Dich nicht so', dann sag ihr: 'Tu ich aber, weil ichs nicht okay finde!'
Einerseits versteh ich, daß Du dem ganzen lieber aus dem Weg gehst, weil Du Dir sagts, 'Prüfungen sind eh bald vorbei, und dann seh ich die eh nimmer'. Jeder geht Konflikten gerne aus dem Weg. Aber wie kommst Du dazu, daß Du Dich kränkst, ein schlechtes Gefühl hast und Dir Deine gute Laune (die für Dich ja jetzt besonders wichtig ist) nehmen lässt. Ich glaube es wär nicht schlecht, wenn du ihr ihre Grenzen aufzweigst wenn nochmal so ein Spruch kommt. Jetzt im Nachhinein wärs eh blöd wenn Du deswegen zu ihr gehst.
Wenn Du Dich nicht traust das offen anzusprechen probiers mal mit Präpotenz: Spruch zB 'Na ihr seids aber auch leicht zum Unterhalten...' dazu Augenrollen oder Kopfschütteln 'a la 'und mit solchen Schwachsinnigen geb ich mich ab....