Sie ist nur 9 Jahre alt geworden

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von bini30 21.02.06 - 13:21 Uhr

Hallo zusammen,

muss jetzt kurz meine Trauer vom Herzen schreiben.In der Paralellklasse meiner Tochter ist ein 9 jähriges Mädchen an einem Gehirntumor gestern verstorben.
Noch vor 3 Wochen war die Welt der Familie in Ordnung.Das Mädchen war die letzten Wochen viel schlapp und müde,aber die Elern bezogen es auf die Mandeloperation,die sie ein paar Wochen zuvor hatte.Jedenfalls ist das Mädchen vor 2 Wochen umgekippt und dann sind sie natürlich gleich zum Arzt,der einen inoperablen Gehirntumor feststellte.Der Tumor war sschon so groß und so verwachsen,das man nichts mehr tun konnte.Es war das einzige Kind der Eltern.Ich kannte das Mädchen zwar nicht,aber ich bin so unendlich traurig,mir tut das kleine Mädchen und die Eltern so unendlich leid,ich finde es einfach nur zu heulen.

Danke fürs zuhören

bini#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze

Beitrag von schnupsi02 21.02.06 - 13:26 Uhr

#heul#heul#heul#heul#heul#heul

einfach nur schrecklich









#kerze#kerze#kerze

Beitrag von muuder 21.02.06 - 13:36 Uhr

#kerze#kerze#kerze#kerze

Beitrag von rose123 21.02.06 - 13:43 Uhr

Für das kleine Engelchen

#kerze#kerze#kerze

Beitrag von sweetlady0020 21.02.06 - 14:04 Uhr


Alles #liebe und viel Stärke für die Familie.

#kerze #kerze #kerze #kerze

#stern #stern #stern #stern

#kerze #kerze #kerze #kerze

#stern #stern #stern #stern

Beitrag von sens 21.02.06 - 14:50 Uhr

Hi du,

ich glaube nicht an Gott..., manchmal bestätigt sich das durchaus.

Vielleicht soll einem aber genau daduch bewußt werden wie gut es einem geht?

Mein Spruch: Lebe, wie du wünschen wirst... gelebt zu haben, wenn du stirbst.

... und weil man nie weiss wann es soweit ist........... lasst es krachen, verschiebt nie was auf morgen, meine Erfahrung spricht für sich...

Das Leben ist ungerecht, aber auch soooooooooooooooo schön...

..mich muss nicht jeder verstehen..........

Grüßle

Melle

Beitrag von 2sterne 22.02.06 - 08:59 Uhr

Ich versteh' Dich, denn ich fühle ganz genauso! Und die Gott-Angelegenheit... nun, da habe ich auch so meine Zweifel.
Alles Gute für Deine Familie und lasst's weiterhin krachen #freu
Bettina

Beitrag von anyca 21.02.06 - 16:12 Uhr

Wie wäre es, wenn Du den Eltern (auch wenn Du sie nicht kennst) über die Schule einen Beileidsbrief zukommen läßt?

Beitrag von bini30 21.02.06 - 21:44 Uhr

Hallo,

jedes Kind der Schule hat ein Bild für die kleine Maus gemalt und sie durften was dazuschreiben.

Direkt einen Beileidsbrief weiss ich nicht so recht ob ich schreiben soll,ich glaube wenn ich in der Lage wäre hätte ich keinen Sinn dafür,glaube ich zumindest.Kann jetzt nur von mir sprechen.Aber die Bilder das finde ich eine schöne Idee.

Gruß

bini

Beitrag von fiona2003 23.02.06 - 17:17 Uhr

Hallo,

das ist so schrecklich! Ich hoffe so sehr, dass uns das nie passieren wird! Wenn das eigene Kind sterben muss, ist das sicher das SCHLIMMSTE, was Eltern passieren kann!

Und für das Mädchen ist es auch schlimm.... sie hatte gar keine Chance viele Dinge im Leben zu erleben! Denn schön kann das Leben nur sein, wenn ich einige Dinge erleben kann.... Z.B. ein Kind, ein toller Partner, ein schöner Beruf und all die schönen Momente mit Menschen, die man gerne hat!

Wünsche den Eltern viel Kraft!

Finde die Idee mit der Karte auch ganz gut!

LG

Tina