Mit 21 Monte will meine Kleine noch immer eine Nachtflasche..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sonnenblume99 21.02.06 - 13:30 Uhr

... und ich weiß nicht, wie ich ihr diese abgewöhnen kann.

Hallo liebe Muttis,

mein Problem steht ja schon oben.
Ich muß aber auch dazusagen, daß sie gerade zwei Backenzähne bekommt. Sie ist den ganzen Tag relativ wenig und will am 1:00 Uhr morgens Ihre Milchflasche. Das geht nun schon seit zwei Wochen so. Auch davor wollte sie schon früh morgens ( so ab ca. 4:00 Uhr ) Ihre Milchflasche. Damit habe ich auch kein Problem.
Ich habe auch schon probiert sie schreien zu lassen. Nach drei Stunden Geschrei habe ich dann doch wieder eine Flasche gemacht. In zwei Minuten ausgetrunken und bis 8:00 Uhr durchgeschlafen.
Ist es Ok, daß sie noch eine Nachtflasche mit 21 Monaten bekommt, oder soll ich ihr die Flasche abgewöhen. Aber WIE ???

Danke für Eure Tips
Gruß Karin & Jessica

Beitrag von monique_15 21.02.06 - 13:48 Uhr

Hallo Karin,

wir haben das erst mit 2 1/4 geschafft. Wir haben unserer Tochter halt immer wieder erzählt, dass man nachts nicht trinken muss, Papa und Mama tun das ja auch nicht. Nur kleine Babys brauchen nachts Milch, und sie ist doch schon soooo groß!

So haben wir ihr Verständnis und ihr Interesse geweckt. Klar hat sie dann nachts trotzdem geheult und war total zornig, als wir sagten: Ab heute nix mehr Milch! Aber es war in ein, zwei Tagen durchgestanden. Sie war dann auch morgens superstolz, dass sie es geschafft hatte.
Wichtig ist, dass du, wenn du es einmal angekündigt hast, auch konsequent bleibst.

Meine Tochter (fast 3 1/2) wird heute noch jeden Abend von uns gefragt, ob sie vor dem Schlafen noch eine Tasse Milch trinken will. Lange Zeit hat sie sie regelmäßig getrunken, mittlerweile nur noch selten.

Es gibt Tage, da trinkt sie tagsüber extrem wenig, manchmal auch mehrere Tage hintereinander. Aber nach einer Weile holt sie dann alles wieder nach. Also nicht nervös werden... ;-)

Wenig sinnvoll ist es übrigens, von Milch auf Tee o.ä. umzusteigen. Da hast du gar nix von, musst genauso aufstehen, und die Kleine lernt nie, dass sie tagsüber ihr Flüssigkeitsbedürfnis stillen soll. Nur sehr wenige Kinder sind vom Tee so angenervt, dass sie von alleine drauf verzichten und plötzlich ohne Flasche schlafen.

Lieben Gruß, Monique

Beitrag von kasia4 21.02.06 - 15:20 Uhr

hi,trinkt sie sonst aus einem Becher? Wir sind irgendwann mal auf Abend ein Becher Milch umgestiegen. Ein Abschiedsritual gabs, mein Sohn durfte sich"weil er ja schon 2 ist" einen Becher aussuchen und in dem kam nur die Abendmilch vor dem Schlafengehen. Die Nuckel und Flasche haben wir dann der Nuckelfee vors Fenster gelegt, für all die armen Kinder die keine Nuckelflasche haben.
Wir saßen immer zusammen und haben uns was erzählt, während er die Milch trank und dann lesen wir immer Gute Nacht Geschichte. Irgendwann mochte er keine Milch mehr, leider bis heute (4). Aber der Nuckel konnte wegen der Zähne auch nicht sein. Du musst die Nuckelflasche gegen etwas neues ersetzen, was für sie aber genauso wichtig ist. Bei uns war es das gemeinsame zusammensitzen und erzählen vor dem Schlafengehen. Da wurde manchmal mehr erzählt als getrunken. Aber er hat nur ein paar mal nach seiner Nuckelflasche gefragt. Und die hatten ja nun die anderen Kinder.
gruss
kasia :-)

Beitrag von annesarah2002 22.02.06 - 09:41 Uhr

hallo,

mein sohn ist jetzt 25 monate und bekommt noch einen nachtflasche. mich stört das nicht.
er putzt regelmässig seine zähne und noch ist auch nichts passiert. wenn er durst hat, soll er trinken. un wenn er appetit auf ne nachtflasche hat, dann kriegt er sie.

bei uns hat es sich mit der zeit von allein geregelt, daß sie keine flasche mehr getrunken haben.

lg manu mit 3 kids und danny inside 27.ssw

Beitrag von kat30 23.02.06 - 10:30 Uhr

Hi,

Laura verlangte auch nachts immer nach Milch (normale H-Milch) erst in der Flasche, irgendwann als der Nuckel hinüber war, dann auch in einem Becher....

Als wir dann ihr Bett umgebaut haben, hat sie einen Nachttisch bekommen und dort stehen jede Nacht zwei MAM-Becher (auslaufsicher ;-)) mit Milch und Wasser.
Beides weil: Hab ich Milch will ich Wasser und umgekehrt :-[. Naja jedenfalls kann ich jetzt ruhig schlafen....#freu

Katrin