immernoch so unterschiedliche Stillabstände ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kattl79 21.02.06 - 14:01 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist jetzt etwas über 8 Wochen alt und ich stille sie voll.

In der Nacht kommt sie immer nur 1x. Das klappt super#freu. Aber am Tag ist es total unterschiedlich. An manchen Tagen will sie aller 2 Stunden, an anderen wieder nur aller 4-5. Da denke ich dann schon immer, sie bekommt zu wenig. Aber die Anzahl der nassen Windeln stimmt eigentlich. Und Termine planen ist so auch immer schwierig.

Wie war/ist das bei Euch? Kann ich irgendwann mit einer geregelten Zeit rechnen?#kratz

LG

Kattl + Cora *23.12.05

Beitrag von buzzelmaus 21.02.06 - 14:11 Uhr

Hallo Kattl,

ich stille zwar nicht, aber bei Emily war es genauso. Deine Cora ist ja erst 8 Wochen alt und bei Emily hat es sich auch langsam eingespielt. Gib ihr einfach Zeit, auch wenn das Planen von Terminen so natürlich echt schwierig ist - aber es wird bald besser!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona (6 1/2 Monate)

Beitrag von missja 21.02.06 - 14:29 Uhr

Hallo Kattl!

Mein Kleiner ist jetzt mittlerweile fast 9 Monate alt. Ich habe ihn über 6 Mon. voll gestillt und jetzt bekommt er immer noch nach Bedarf die Brust. Das kann sehr unterschiedlich sein.
Als er noch kleiner war, kam er durchschnittlich alle 5 Std. Es gab aber auch andere Zeiten, wo ich ihn fast gar nicht mehr von der Brust bekam.
Deine Kleine ist jetzt 8 Wochen alt. Vielleicht ein Wachstumsschub? Ich finde blöd es dann immer darauf zu schieben, da dir das nicht wirklich weiter hilft!

Vielleicht sollte ich Dir einfach viel Mut zusprechen und Dir sagen das du einfach tapfer sein mußt. Es werden bestimmt noch Tage auf Euch zu kommen, die Du dann am liebsten verfluchen würdest. Aber so wie du es machst, machst Du es ganz bestimmt -für Euch Beide- genau richtig. Mach Dir einfach keine Sorgen, es wird schon alles klappen.
Und wegen den Terminen..... Du hast jetzt ein kleines Baby, das (leider) nicht wie ein Terminkalender funktioniert, aber das Praktische - du stillst und hast die Nahrung immer "frisch zubereitet" direkt dabei.

Ich kann mich noch an einen Termin bei der Bank erinnern, den wir mal hatten. Kian hat den ganzen Laden zusammen gebrüllt weil er Hunger hatte, also habe ich ihn angelegt. Sicherlich hat mich die Bankangestellte verdutzt angeguckt, aber was soll ich machen?! Mein Baby hatte eben Hunger! Und ich denke, so sollte man denken! Heute ist es für mich auch stellenweise immer noch komisch Kian überall zu stillen, aber wenn er nunmal Hunger hat, dann muß ich da wohl durch!

LG
Susi + großer Bruder Leon (*26.09.01) + kleiner Mann Kian (*30.05.05)

Beitrag von moonerl 22.02.06 - 14:18 Uhr

Hallo,

Stefan (6 Wochen) hat die gleichen unregelmäßigen Stillabstände. Z.Z. kommt er untertags öfters, da er einen Wachstumsschub hat.
Finde ich nicht schlimm, die unterschiedlichen Abstände.

Grüßle :-)

Beitrag von ayshe 22.02.06 - 14:38 Uhr

##
Kann ich irgendwann mit einer geregelten Zeit rechnen?
##
schwer zu sagen.

meine tochter hatte niemals feste zeiten und ließ sich auch nie "vorstillen", also wenn ich sie stillen wollte, bevor wir rausgingen - nöö, wollte sie nicht.
aber draueßen nach 15 minuten da wollte sie dann unbedingt.

sie hat sich da nie estgelegt, in keinem alter und sich nie etwas vorschreiben lassen.


lg
ayshe