Wie fühlt sich ein Blasensprung an

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von summsn 21.02.06 - 15:21 Uhr

hallo ihr lieben mit#schwanger

die frage steht schon oben angeführt
wafum ich frage ist weil ich es nicht fand in der suchfunktion und meine schwester ihn nicht verschlafen möchte da sie wieder im KH war wegen blutungen und man ihr gesagt hat der kleine könnte früher hinaus wollen als errechnet bzw müsste vielleicht sogar geholt werden #schock #schock wenn sich nicht bald etwas bessert bei ihr sie ist total fertig denn sie ist erst in der 27 woche und nun schon 2 mal im KH gewesen
einmal wegen schwache durchblutung der gebärmutter und nun 2 wochen später wegen der blutung
bitte soviele beschreibungen wie nur möglich und #danke im vorraus
LG Sabine +#ei(17SSW)

Beitrag von verre24 21.02.06 - 15:29 Uhr

Hallo,

also normalerweise merkt man es ziemlich deutlich, wenn man einen Blasensprung hat. Bei mir war es damals so, dass ich ein Plopp gespürt hab und meine Hebamme es mir nicht glauben wollte bis die ganze Brühe an mir heruntergeflossen ist. War ziemlich blöd, aber so war es eben. Bei manchen gibt es allerdings auch den sogenannten hohen Blasensprung, da geht dann nichts im Schwall ab sondern immer tröpfchenweise, hatte meine eine Freundin auch, sie dachte zwei Wochen lang sie hätte Probleme mit der Blase, da es ja nur ab und zu abgegangen ist. Bin auch in der 27.SSW. Hatte in meiner ersten SS ab der 25.SSW Probleme und musste 4 Monate liegen, da kann sie froh sein, dass sie wieder mit heim durfte.
Trotzdem noch alles Gute euch beiden und ich hoffe ich konnte etwas helfen.
LG verre24, Joshua(2) und Krümelchen (27.SSW)

Beitrag von mullemaus83 21.02.06 - 15:48 Uhr

Hallo!

Also ich erzähle dir mal wie es bei mir war.

3 Wochen vor ET hatte ich einen Hohen Blasensprung. Das ist ein Riss in der Fruchtblase. Da ist dann immer tröpfchenweise Wasser abgegangen. Aber der FAQ und das KH haben erst mal nix gemacht. Nur die Entzündungswerte überprüft. Habe halt nachts auf einem Handtuch geschlafen und Tagsüber hatte ich Binden im Schlüppi#hicks

Dann am ET hatt ich einen richtigen Blasensprung. Da knackste es kurz und dann lief mir plötzlich ganz viel Wasser an den Beinen runter.

Also einen richtigen Blasensprung bemerkt man auf jeden fall!!

LG Conny und Leon (8 Wochen alt)

Beitrag von sindy1340 21.02.06 - 15:53 Uhr

Hallo Sabine,

bei mir ist die Blase im KH gesprungen, als die Hebamme nach dem Mumu schaute (bzw. fühlte).
War irgendwie unangenehm und dann lief das Fruchtwasser auch schon raus. Glaube nicht, dass man das verschlafen kann.

LG Sindy

Beitrag von bodenseemami 21.02.06 - 16:14 Uhr

Hallo,

ich hatte meinen Blasensprung erst im KH, als die Hebamme schaute, wie weit der MuMu schon offen ist. Da hat sie sicher nachgeholfen ;-) und ich habe überhaupt nichts gemerkt.
Aber das Fruchtwasser, das rausläuft, das merkt man auf jeden Fall.

Deiner Schwester alles Gute!


Gruß,
die bodenseemami

Beitrag von kck79 21.02.06 - 17:26 Uhr

Hallo,

ich habe am letzten Freitag meine Tochter entbunden. Am Donnerstag morgen um 4 ist mir beim schlafen die Fruchtblase geplatzt. Glaub mir, man ist direkt hell wach. #schock Ich habe nur gemerkt, dass es nass und warm ist. Bin direkt aus dem Bett gesprungen und dann lief es auch schon schwall artig.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Alles Gute

Liebe Grüße

Tina mit Lena Marie